06.08.06 16:13 Uhr
 771
 

USA: Tollwutverdacht im Pfadfinderlager - 950 Mädchen sollen sich impfen lassen

Manche der Teilnehmerinnen an einem Pfadfinderlager in Nordvirginia hatten versäumt in Unterkünften, wo Fledermäuse ihre Schlafplätze haben, die Betten mit einem Netz zu schützen. Einige der Pfadfinderinnen sollen auch eines der Tiere berührt haben.

Das Gesundheitsamt hat deshalb die Eltern der an die 950 Pfadfinderinnen mit der Aufforderung angeschrieben, die Mädchen vorsorglich gegen Tollwut zu impfen. Die Mädchen hätten mit infizierten Tieren in Kontakt sein können.

Die aufwändige Impfung kann bis zu 2.000 US-Dollar kosten. Die Pfadfinderorganisation will die Behandlung bezahlen. Etwa ein Prozent der Fledermäuse sind nach amtlicher Auskunft Träger der Krankheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Mädchen
Quelle: www.gainesville.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2006 16:04 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat sich keines der Mädchen mit Tollwut infiziert, vielleicht sollten die verantwortlichen des Camps die Unterkünfte doch lieber fledermausfrei halten.
Kommentar ansehen
06.08.2006 21:00 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autsch x(: Das ist teuer

950 Impfungen x 2.000$ = 1.900.000$ für Impfungen !!!

Dann müssen die Pfadfinder im nächsten Jahr wohl noch ein paar mehr Kekse verkaufen.^^
Kommentar ansehen
06.08.2006 22:39 Uhr von wapwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieviele sind schwanger geworden? das wäre doch eine viel wichtigere Frage für ein solche US-Kamp.
Kommentar ansehen
06.08.2006 23:50 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich garnicht gewusst: das es eine impfung gegen tollwut gibt
Kommentar ansehen
07.08.2006 00:32 Uhr von Puma7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Delauer:
So wie ich das lese kostet nicht eine Impfung 2000 sondern alle.
Geste zum Arzt und holst dir ne impfung zahlste 2000 oder was? :D

@ wapwap:
Auch wen das die USA ist und ein Mädchencamp mit 950 Mädchen ist heist das noch lange nicht das der Campführer nen kleiner f****r ist. Das ist fast ne unreife bemerkung :-)

Tja was lernen wir nun aus der Sache?
Das ne Tollwutimpfung für 950 Personen nur 2000 Dollar kostet XD
Kommentar ansehen
07.08.2006 03:59 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer, @wapwap, @0_o: Informiert euch bitte vorher, bevor ihr hier solchen Schwachsinn von euch gebt und euch als Ignoranten selber ins Abseits stellt.

Geht bitte mal Pipi machen.
Kommentar ansehen
07.08.2006 04:11 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: -----------
Erreger:

Rabies Virus, der über den Speichel eines tollwütigen Tieres durch Biss oder Kratzwunden auf den Menschen übertragen wird. Um an Tollwut zu erkranken ist eine sehr hohe Virusmenge notwendig, weshalb nicht jeder Biss von einem tollwütigen Tier auch zur Erkrankung führt.
Ist die Krankheit einmal ausgebrochen, kommt es zum Tod.
Nur etwa 1% der Gebissenen erkranken an Tollwut.
---------------

vielleicht hat das Mädel ja Glück.

Mfg
Kommentar ansehen
07.08.2006 10:23 Uhr von erkanltd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NAch meinen: Erkenntnissen sind die Impfungen gegen Rabies auch nicht sonderlich Angenehm und auch nicht gerade Risikioarm. Oder sind meine Erkenntnisse schon zu alt?
Kommentar ansehen
07.08.2006 11:57 Uhr von steppin_razor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
impfung nach biss (o.ä.) noch möglich solange keine klinischen tollwut-symptome auftreten, ist eine impfung noch möglich und erfolg versprechend. ist die krankheit einmal ausgebrochen, stirbt der patient fast immer.
weitere infos unter
http://de.wikipedia.org/...

greetz,
Kommentar ansehen
07.08.2006 13:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre interessant: gewesen zu wissen, wann das lager stattfand. denn eine impfung ist nur bis zu einem gewissen zeitpunkt möglich, danach kann ein ausbruch der erkrankung nicht mehr verhindert werden.
Kommentar ansehen
07.08.2006 15:16 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Einige der Pfadfinderinnen sollen auch eines der Tiere berührt haben."
Tollwut ist doch nur nach einem Biss möglich, oder hab ich da was falsch verstanden..?! Oo
Kommentar ansehen
07.08.2006 15:37 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johnnyb0y: ich glaube das hast Du richtig verstanden. Dass die Mädchen eine Fledermaus berührt haben, wie es im originalartikel steht unterstreicht nur, dass die Tiere tatsächlich in den Räumen sind. Zur Infektion steht in der Originalnews, dass Fledermäuse einem im Schlaf beissen können, ohne dass man es merkt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?