06.08.06 10:05 Uhr
 17.489
 

Probleme, die von MacGyver gelöst wurden unter den bizarrsten Wikipedia-Artikeln

Die Internet-Community Grupthink hat einen "Wikipedia Showdown!" gestartet, um besonders verrückte, lustige, aber auch bizarre Artikel, die in der freien Enzyklopädie Wikipedia veröffentlicht wurden, zu finden.

Heraus kamen teils sehr kreative Entwürfe wie "Die Liste ungelöster Probleme" oder "Die Gay Bomb", deren Entwicklung die US-Air Force planen soll. Ein besonders bizarres Fundstück ist die Aufzählung "Probleme, die von MacGyver gelöst wurden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Problem, Artikel, Wikipedia, bizarr
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2006 09:29 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu den Links
"Die Liste ungelöster Probleme": http://en.wikipedia.org/...

"Die Gay Bomb": http://en.wikipedia.org/...

"Probleme, die von MacGyver gelöst wurden": http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
06.08.2006 11:11 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: naaa des is mal was ^^ ;)
Kommentar ansehen
06.08.2006 11:14 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor: Wenn man die Links nic heinfach kopieren würde hättest du auch gesehn das es den "Die Gay Bomb" Artikel auch auf Deutsch gibt:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
06.08.2006 11:15 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gaybombe: Zittat: "Das Konzept sah eine Waffe vor, welche die gegnerischen Soldaten in sexuelle Ekstase mit großer Wollust zu sexuellen Handlungen miteinander bringen sollte."

Vielleicht könnte man das mal zur Marktreife bringen, den Aktionsradius erhöhen und in Nahost einsetzen.
Kommentar ansehen
06.08.2006 11:57 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia-Artikeln: Ich oute mich hier als MacGyver- und Stargate-Gucker. :-)
Zu der Sex Bomb, da bekommt die Flowerpower-Bewegung mit dem Motto "make love not war" eine ganz neue Bedeutung. :-)
Kommentar ansehen
06.08.2006 12:05 Uhr von websurfer.felix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amerikaner und ihre Waffen Wie kann eine Bombe "Gay" sein?
Ich bin sowieso gegen den Krieg, und das die dann noch eine Bombe Gay Bomb nennen?

Genauso wie "Little Boy", Die Hiroschima Bombe!
Kommentar ansehen
06.08.2006 12:37 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@websurfer.felix: Na die nennen die Bombe deswegen "Gay Bomb", weil die Soldaten dadurch alle schwul werden sollen und dann übereinander herfallen und versäumen, weiter zu kämpfen. Das hat doch nix damit zu tun, dass die Schwulenbewegung normalerweise eine friedvolle Bewegung ist, und ich sehe auch keine Parallele zur ersten Atombombe.
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:14 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und da soll mir nochmal jemand erzählen dass Wikipedia eine verlässliche Quelle ist! Oh man! Gab ja schon einige hier bei SSN, die mir das einreden wollten. Aber wer´s halt nicht besser weiß...

Egal, lustiger Artikel jedenfalls.
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:22 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha Gay-Bomb! Das wäre wirklich mal was für den Iran. Dann würde die gar nicht mehr damit hinterher kommen, ihre eigenen Soldaten zum Tode zu verurteilen!
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:44 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India.Arie: Dass man über Wikipedia auch bizarre Sachen finden kann, die es in keinem anderen Lexikon bzw. keiner Enzyklopädie gibt, das schränkt doch die Verlässlichkeit nicht ein. Nein, ich finde es auch mal sehr interessant, mehr über den Heavy-Metal-Umlaut zu erfahren, sonst wissen manche eben heute noch nicht, warum Mötley Crüe oder Motörhead mit Umlauten geschrieben werden, die ja eigentlich gar nicht gesprochen werden. Und auch die ganzen Mac-Gyver-Ideen sind ja ganz unterhaltsam, und manche Sachen davon klappen sogar.
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:59 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ teufelchen1959: "Dass man über Wikipedia auch bizarre Sachen finden kann, die es in keinem anderen Lexikon bzw. keiner Enzyklopädie gibt, das schränkt doch die Verlässlichkeit nicht ein"
... Das siehst du falsch. Die Verlässlichkeit ist ja gar nicht vorhanden, weil einfach jeder etwas bei Wiki rein schreiben kann. Die Informationen stammen nicht aus verlässlichen Quellen. Klar, man kann Wiki benutzen, um einen Einblick ins Thema zu bekommen, aber nicht, um darauf eine Ausarbeitung oder ähnliches aufzubauen. Außerdem ist z.T. auch der Autor gar nicht nachvollziehbar.
Bei mir an der Uni ist Wiki als Quelle direkt verboten. Da könnte ich meine Hausarbeit gleich nochmal von vorne anfangen. Man muss schon losgehen und sich Bücher ausleihen. Hilft ja alles nix.
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:00 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ india.arie: Nimmst du dir ansonsten denn für deine Hausarbeiten ein handelsübliches Lexikon?
Wikipedia ist, wie du schon sagst, wohl kaum als allumfassende wissenschaftliche Quelle zu verstehen, sondern eben als eine Art Lexikon, mit dem man sich mal auf die Schnelle einen Überblick verschaffen kann. So und nicht anders sollte man Wiki nutzen.
Wenn ich nen Begriff/Namen höre oder lese, den ich nicht kenne, guck ich mal eben rein und weiß dann zumindest in etwa, worums geht. Dafür ist Wiki bestens geeignet.
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:21 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Luthienne: Genau das hab ich geschrieben. ;-)

Wiki wird eben von vielen Leuten falsch verstanden. Man kann sicher rein schauen, wenn einem etwas unklar ist (mach ich auch oft), aber als Quelle ist Wiki einfach nicht verwendbar.
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:22 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India.Arie/Luthienne: mittlerweile ist wikipedia eine verlässliche quelle, weil eben niemand einfach etwas reinschreiben kann oder editieren kann. DAS GEHT JETZT NICHT MEHR

Ich denke diese Artikel sind doch wahr, auch wenn die dort beschriebenen sachen ggf nur im filmen usw vorkamen.
jeodhch würd ich meine nachforschungen auch nicht nur auf wikipedia artikeln belegen
Kommentar ansehen
06.08.2006 18:49 Uhr von DaAzrael
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India.Arie: Über die Verlässlichkeit von Wikipedia kann man vortrefflich streiten, auch wenn objektive Tests von Teilbereichen ihr bis dato gute Qualität bescheinigt haben (aber wen interessieren schon objektive Tests wenn die Meinung bereits gefasst ist...).

Aber was hat das bitte damit zu tun, dass in Wikipedia auch Artikel zu finden sind die es in gewöhnlichen Lexika nicht gibt? Kannst du mir vielleicht wenigstens einen einzigen Grund nennen wieso diese die Qualität der anderen Artikel beeinflussen sollten?
Schließlich bestätigt diese News laut Eigenaussage deine schlechte Meinung über Wikipedia, dann muss es ja auch irgend eine Verbindung geben. ;)

Ach ja, an meiner ehemaligen BA wird die Wikipedia im übrigen mittlerweile als Quelle zugelassen. Natürlich bezogen auf einen bestimmten Versionsstand und nicht als einzige Quelle, aber mir hätten sie seinerzeit meine Diplomarbeit auch so um die Ohren gehauen wenn ich nur eine Quelle angegeben hätte.
Ach ja, und die zweite Quelle muss ebenfalls nicht ein veraltetes Buch sein, sondern kann auch die Homepage einer entsprechend angesehenen Institution sein (wenn ich ne Quelle für Information zu XML suche kann ich auch bequem auf die w3c Homepage verweisen, welche Adresse oder welches Buch wäre da passender?).

Gruss DaAzrael
Kommentar ansehen
06.08.2006 19:11 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@D4v3: Also es kann nicht jeder einfach reinschreiben, aber vieles ist trotzdem nicht fundiert.
Und einiges wird von politischen und anderen Interessensverbaenden hineingepuscht, das so nie in der Encyclopedia Britannica oder dem Brockhaus Aufnahme faende.
Daher ist wissenschaftlich gesehen so eine Quelle einfach nitcht haltbar.
Und damit gebe ich India.Arie recht.
PUNKTUM
Kommentar ansehen
06.08.2006 19:12 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mcgyver: der held meiner kindhei (u auch heute noch)!!! ich wollte immer schon das weibliche equivalent zu ihm werden, leider fehlte mir das talent :-(
Kommentar ansehen
06.08.2006 19:49 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in deutsch bitte
Kommentar ansehen
06.08.2006 20:36 Uhr von Flominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch in der deutschen Wikipedia einen Platz für solche Artikel, nämlich unter
http://de.wikipedia.org/...

Kommentar ansehen
07.08.2006 16:31 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wikistreiter: S Wiki ist schon ne nette Sache
aber ich verlass mich nicht zu darauf dass das geschriebene komplett stimmt.
Aber um sich nen Überblick zu verschaffen is es auf jeden der Hammer.
Bevor ich in ne Bibliothek renn oder die Lexika rauskramm werf ich lieber nen Blick ins Wiki. und wenn ich 100% fundierte Daten will schau ich ins Lexikon oder sonstige Fachliteratur.
Darüber hinaus sollte man sich wohl generell nicht auf nur eine Quelle stützen sondern mehrere.

Spielt doch mal http://www.riddle.gagolga.de
und dann macht ihr das mal mit nem Handelsüblichen Lexikon. ( ích glaub dann sehen wir uns erst in ein paar Monaten bis Jahren wieder.)

Mit Wiki gehts einfach schneller und bequemer.
Und vor allem für lau, dafür muss man halt n paar Abstriche hinnehmen.
Ausserdem hat nicht jeder so mal eben so um die 1000 € übrig für n anständigen Band Lexika.

PS: an der Uni verwend ichs auch nicht. Dazu ist die Quelle einfach noch zu unfundiert.
Kommentar ansehen
10.08.2006 14:54 Uhr von Cyborg_3k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India.Arie: Stimmt vollkommen.

Nen Freund hat sich mal als Bürgermeister eines "Kuhdorfes" in der nähe eingetragen. Der eintrag ist heute noch zu finden.
Teilweise ist das Wiki recht nützlich aber die möglichkeit unwahrheiten zu verbreiten ist doch zu einfach...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?