06.08.06 10:10 Uhr
 6.801
 

Ingenieure entwickeln Maschine, die Wasser, Strom und Kühlung erzeugt

Ingenieure der Universität Florida haben im Auftrag der US-Armee ein neues Gerät für Versorgungszwecke gebaut. Je nach Bedarf kann neben der Erzeugung von Strom und Wasser die Maschine auch zu Kühlzwecken eingesetzt werden.

Die Maschine erreicht durch geschicktes Hintereinanderschalten von Kühlung, Brennkammer und neuartiger Gasturbine eine Wirkungsgradsteigerung von fünf bis acht Prozent gegenüber konventionellen Systemen aus einzelnen Aggregaten.

Sie kann sowohl mit herkömmlichen Brennstoffen, als auch mit Biomasse befeuert werden. Außerdem ist sie klein genug um in einem LKW Platz zu finden, soll aber noch weiter verkleinert werden.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Strom, Maschine, Kühlung
Quelle: www.physorg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2006 10:52 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Loser: Da gibt es aber bessere und günstigere.

z.B. Perendev. ;-) Ne spaß beiseite.

Wo die wirklichen Erfinder geehrt werden
http://www.freeenergynews.com
http://www.pureenergysystems.com
http://www.americanantigravity.com
(Ihn kann ich dort leider nicht finden, scheint wohl Fake zu sein)

Aber das mit der Wassererzeugung klingt wirklich interessant und ist in sehr vielen Ländern oder sogar auf einem Boot oder gar im All sehr nützlich (Galactika wir kommen, oder wir werden Immermehr "Enterprisisch", wir müssen nur noch Menschlich werden (wie auf der Enterprise)). ;-)
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:02 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da frage ich mich woraus die Maschine das Wasser "erzeugt"
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:15 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@slice123 is doch ganz kla^^: da haben die heimlich n wassertank eingebaut wo nur leider eine begrenzte menge wasser rauskommt ;-)
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:15 Uhr von Marvin55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser ´erzeugen´ Mein Klimagerät filtert einige Liter Wasser pro Tag aus der Luft. Mit dieser Technik gewinnt man also Wasser als ´Nebenprodukt´ bei der Kühlung bzw. kühlt man als Nebenprodukt der Wassergewinnung. Also nix was wirklich erstaunlich ist. Ich denke nur, dass deren Gewinnung sehr viel weniger Energie braucht, kleiner ist und Bomben aushält! :-)
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:19 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@slice: Außerdem findet bei vollständige Verbrennungsprozessen fast immer Wasserzeugung statt, da sich die Wasserstoffkohlenstoffbindungen des Brennstoffs lösen und mit Sauerstoff Bindungen eigehen. Bsp: C-H4 (Methan) verbrennt mit zwei O2- Atomen zu CO2 und zwei H20(Wasser)-Atomen.
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:25 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser "erzeugen": Der Begriff "erzeugen" von Wasser ist nicht besonders glücklich übersetzt. Zur Wassergewinnung wäre sicherlich passender gewesen. Und zudem ist interessant, dass die Einheit zur "Versorgung" mit Energie, Wasser und als Wärmetauscher zur Kühlung (wo eben das Wasser anfällt) eingesetzt werden soll. Und Biomasse ist ein so so herkömmlicher Brennstoff wie Öl oder Gas: Holz z.B. ;)
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:53 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uih toll! Und das verkaufen sie dann bestimmt ans Militär, weil es Geld bringt.
Diese Maschine würde einigen Menschen, z.B. in Afrika, das Leben sicher sehr erleichtern.
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:36 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups: Hätt ich ma richtig lesen sollen *g*, die Maschine wurde ja direkt für das Militär gebaut.
Aber der zweite Teil meines Kommentars stimmt trotzdem. Damit könnte man Leben retten, wenn man sie richtig einsetzen würde. Stattdessen unterstützt sie bald den weltweiten Feldzug der Amis.

Ich sag nur: Team America - World Police

Wann kriegen die Amis nur endlich mal richtig auf die Fre***?
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:44 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja indien.arie!!! du hast ja recht!!! die schei** amis! immer soviel geld in die Forschung pumpen die Schweine!

/ironie off -.-

hauptsach etwas gegen die amis geschrieben nich? :-)
Kommentar ansehen
06.08.2006 19:54 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wassererzeugung: Ja das ist nicht ganz richtig. Denn die "Maschine" macht beim Betrieb "Kondenswasser" bzw. es entsteht dabei. Eben so wie Muttern oder die Frau auch, wenn sie kocht oder beim Sex im Auto. *g* ;-)

Also, dass mit dem Wasser ist der größte Schwachsinn. Aber das musste dabei. Eben wegen Promotionszwecke, man will es ja schließlich irgendwo hin verkaufen (Tippe auf den Asiatischen/Indischen/Israelischen Raum) und da klingt doch eine Maschine, die "drei" Sachen machen kann "hintereinander" besser, als eine die "zwei" Sachen "nebeneinander" machen kann. ;-)
Kommentar ansehen
06.08.2006 20:03 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@M:H:S: Es gibt KEINE Wasser-Atome und auch keine O2-Atome.

Was du meinst, sind Moleküle, also mehrere Atome zusammen.

*Klugscheiß aus*

Naja, ist im Prinzip nichts weiter als ein Generator und eine Klima-Anlage zusammen.

Generator erzeugt Strom, KA "erzeugt" Wasser und Kühlung.

Nichts, was ich besonders toll finde.
Kommentar ansehen
06.08.2006 21:16 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jappe: hast natürlich vollkommen Recht, muss Moleküle und nicht Atome lauten. ;-)
Ausserdem hätte ich oben, wie in der Quelle angegeben, auch das Wort fosil besser miteingefügt.
Mag sein, dass die Überschrift für die Allgemeinheit übertriebene Erwartungen hervorruft. Wer sich aber ein bischen mit Thermodynamik beschäftigt, weiß wieviel 5-8 Prozent Wirkungsgradverbesserung bei Verbrennungskraftmaschinen ausmacht.
Kommentar ansehen
06.08.2006 21:52 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was diese Ingenjeure Was diese Ingenjeure wirklich konstruiert haben müsste man genauer wissen. Aber sowas fährt doch auf Europas Strassen als zukünftiger Antrieb für Autos herum. Der Antrieb mit einer Wasserstoffzelle! Da kommt "hinten" Wasser raus und mit der erzeugten elektrischen Energie treibt man einen Elektromotor an oder eben eine Bohrmaschine oder eine Kühlanlage mit der man zusätzlich Wasser aus der Umgebungsluft auskondensieren kann.

Der vereiste Kühlschrank in der Küche lässt grüssen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 14:33 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ A_I_R_O_W: Erstens lautet mein Nickname "India.Arie", ja?

Und zweitens habe ich nicht darüber "gemeckert", dass die USA viel Geld in die Forschung pumpen. Wenn sie mal an was forschen würden, was der Allgemeinheit zu Gute kommt, würde ich auch nichts sagen.
Du findest es aber anscheinend gut, dass das US-Militär jetzt noch ein Spielzeug mehr hat und damit eine Hilfe, um in noch mehr Länder auf der Welt sinnlos einzufallen, ja?
Denk mal über die News nach, ehe du im Forum auf irgendwelche Beitragsschreiber losgehst. Danke!
Kommentar ansehen
11.08.2006 10:31 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klein genug? Das Ding ist der LKW - schaut euch mal das Bild in der Quelle an...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?