06.08.06 09:46 Uhr
 215
 

China warnt die Bevölkerung über SMS vor Unwettern

Etwa ein Drittel der 1,3 Milliarden Menschen in China hat ein Handy. Damit liegt das Land mit 426 Mio. Nutzern von Mobiltelefonen (Stand: Juni dieses Jahres) weltweit an der Spitze. Die Behörden nutzen diese Tatsache für den Schutz vor Katastrophen.

In diesem Jahr wurden in einer Provinz insgesamt 18 Millionen SMS versandt um vor fünf Unwettern zu warnen. So forderte eine Textnachricht dazu auf Vorkehrungen zu treffen, wenn zum Beispiel erwartet wird, dass ein Taifun auf das Festland trifft.

Obwohl die meisten Bewohner der von Katastrophen betroffenen Gebiete schon vorgewarnt seien, sei es sinnvoll, die Menschen noch einmal an eine drohende Gefahr zu erinnern, sagt eine zu dem System befragte Mitarbeiterin eines Kinderzentrums.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, SMS, Unwetter, Bevölkerung
Quelle: www.fr-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2006 02:47 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Name der Mitarbeiterin ist „Lin“, wie ich meine ein Frauenname. Im Chinesischen ist aber aus dem Vornamen nicht immer das Geschlecht erkenntlich – also bitte ich um Nachsicht :) –
Wenn Handys zum Katastrophenschutz genutzt werden, dann könnten/sollten sie subventioniert werden, um zu garantieren, dass alle Zugang zu diesem Medium haben.
Kommentar ansehen
06.08.2006 11:22 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor: Wieso subventionieren?

Die Chinesen können doch kurzerhand en kleines schlankes Gerät entwickeln das nur für den Empfang von diesen SMS ausgerichtet ist. Und produziert werden die dann im eigenen Land "Made in China" :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?