06.08.06 14:16 Uhr
 4.800
 

Bundesregierung plant Rauchverbot auch in Autos

Für 2007 ist ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen in Planung. Auch in Gaststätten und geschlossenen Räumen soll dieses Verbot kommen. Doch nun denken Politiker auch über ein Rauchverbot am Steuer nach.

Als das Rauchverbot am Arbeitsplatz eingeführt wurde, wurde die Forderung nach einem Rauchverbot am Steuer bereits laut. Die EU plant zudem den Einbau von Aschenbechern in Autos zu untersagen, auch wenn die Versicherer keine besondere Gefahr sehen.

Allerdings rauchen bereits rund 50 Prozent der Deutschen nicht mehr am Steuer, u. a. weil es für Raucher-Gebrauchtwagen weniger Geld gibt. In Belgien und Schottland gilt seit dem Frühjahr 2006 ein Rauchverbot für Berufskraftfahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Bundesregierung, Rauch, Rauchverbot
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

90 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2006 14:30 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hierbei kann es sich wohl nur um Schikane der Bundesregierung handeln.
Wenn nicht einmal die Versicherer eine Gafahr durchs Rauchen am Steuer sehen, gibt es keinen Grund, das Rauchen im eigenen Auto zu verbieten.

Ich glaube auch nicht, das sie mir diesem Gesetz durchkommen werden, das ist schliesslich ein massiver Eingriff in die Privatsphäre.
Was kommt als nächstes, das Rauchen in der eigenen Wohnung nicht mehr erlaubt sein soll?
Die Bundesregierung sollte sich mal um die wirklichen Problemme in unserem Lande kümmern.
Kommentar ansehen
06.08.2006 14:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit: wann werden gerüchte als fakt und als schlagzeile eingeliefert?
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:11 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild Zeitung: Die Bild Zeitung sieht eine Diskussion. Wenn wir das ganze nun durch den Bild <---> Wahrheit Filter jagen, steht am Ende wohl die Tatsache, dass ein Politiker mal zu laut gedacht hat und ein Rauchverbot am Steuerfür ihn doch im Bereich des Vorstellbaren läge.

Viel Rauch um nichts *und 5 Euro in die schlechte-Wortspiel-Kasse werf*
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:12 Uhr von lord-helmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn bild schreibt wenn die bildzeitung schreibt "Bundesregierung plant......" , dann heißt das meistens: " Ein mitglied des bundestages hat seine private meinung geäussert und könnte sich vorstellen, das es irgend wann mal so kommt"
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:22 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handy: Ein Eingriff ins Privatleben ist es ja auch, wenn das telefonieren am Stueuer nicht erlaubt ist... das ist kein Argument.

Eigentlich eine Konseqeuenz, weitere Ablenkung (Rauch, such nach Feuer oder Ascher etc.) am Steuer zu vermeiden... wie eben beim Handyverbot.
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:24 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit by zornworm: Sachlich bleiben!
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:32 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch vollkommen richtig ! rauchen lenkt ab, diese regelung würde autofahren sicherer machen.
aber raucher sind ja ganz schön süchtig (wirklich so wie bei heroin?) , kein wunder dass sich so viele aufregen :D
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:42 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vater: schnippt die Asche aus dem Fenster.
Oben an der A-Säule sind überall Brandflecken deswegen.
Und ratet mal was passiert wenn mal die Asche aus versehen ins Auto fällt (durch Fahrtwind oder weil er mal wieder an die A-Säule gekommen ist)?
Genau, er schaut runter auf seinen Schoss...............
Ich bekomm immer die Krise wenn ich da mitfahre und er das macht...
Das ist echt lebensgefährlich...
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:49 Uhr von superbulle75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WECKA: Mag ja sein, dass der Staat viele Mrd. Euronen durch das Rauchen einnimmt. Aber es ist ja auch bekannt, dass das Rauchen weit mehr Euroen Schäden verursacht (Folgekosten auf Grund von Krankenheiten).

Von daher müßte das Rauchen noch teurer werden.

Aber abgesehen davon, die Frage, die ich mir stelle, ist, wer das überwachen soll?
Kommentar ansehen
06.08.2006 15:57 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aenima_vegan: < rauchen lenkt ab, diese regelung würde autofahren sicherer machen.>

Dann fordere ich auch die verbindliche Einführung eines einsitzigen Automobils, da das Geschnatter der Beifahrer(in) ebenfalls extrem ablenkt. Weiterhin fordere ich das Verbot von Autoradios und getönten Scheiben. Auch hierdurch wird der Fahrer seiner Aufmerksamkeit beraubt.

Merkst du was? Letztendlich kann man alles als Ablenkung ansehen, selbst die Fliege oder Mücke die sich manchmal ins Auto verirrt. Wedelst du da nicht um dich, wenn die nerven? Was willst du aber machen, ein Gesetz fordern welches Mücken und Fliegen das Mitfahren im Auto verbietet?
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:05 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beifahrer: Warum den Aschenbecher ausbauen? Als Beifahrer kann mir niemand das Telefonieren und schon gar nicht das Rauchen verbieten...
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:07 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
musikverbot: kommt das dann als nächstes, weil das ja ja auch ablenkt. als nächstes darf man dann auch nicht mehr mit dem fahrer reden.tzz..

(Nichtraucher)
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:22 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so: Rauchen im Auto ist nunmal gefährlich. Das kann Ablenken oder was passiert wenn im Auto mal was in Brand gerät weger der Zigarette? Und das noch während man fährt?!
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:25 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gute Idee, die schon längst überfällig ist!
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TeleMaster: Da hast du mal Pech - als Beifahrer bist Du nämlich verpflichtet, alles zu unterlassen, was den Fahrer ablenken könnte. :o)
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:33 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das finde ich sinnvoll: wie viele unfälle gab es schon, weil den rauchern während der fahrt die kippe auf den Schw**z gefallen ist und die sich danach bückten. endlich mal ein sinnvolles gesetz. schon der griff während der fahrt nach der zigarette, das anzünden und so weiter ist doch gefährlich. dann kann man auch telefonieren. ist genauso gefährlich.
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:33 Uhr von Perleberger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MEHR Gesetze: Wie wäre es mit einem Gesetz, dass Politikern das Reden von blödem Zeug verbietet - mit entsprechender Strafandrohung oder Schmerzensgeldanspruch?

Dito bei Boulevard-Blättern für ihre Wahnsinns-Meldungen?

Oder RTL 2 für viele Sendungen?

Läßt sich fortsetzen, diese Wunschliste....
Kommentar ansehen
06.08.2006 16:45 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rauchen im auto: ist vielleicht für anfänger völlig gefährlich. ich rauche jetzt seit weiß garnicht mehr und im auto das rauchen zu verbieten find ich ein unding da es mein WAGEN ist und nicht dem staat gehört!!!!!!!!!!!!!!!!!
und wenn beifahrer da sind dann las ichs halt sein wenn das so stört. und das wegen nem kippenverbot die unfallrate sinken wird das glaub doch keiner?!
also diese idee ist mal wieder ein schnappsidee!!! die sollten sich endlich mal um was anderes kümmern. oh man in diesem land ist es nicht mehr auszuhalten da verpiss ich mich doch lieber eyy kann doch nicht war sein was die sich alles einfallen lassen.
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:17 Uhr von C-MO-S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aenima_vegan: wenn rauchen ach so ablenkt, dann ist ein z.B. ein Navigationssystem die sichterst Sache der Welt und lenkt einen überhaupt nicht ab. Ach ja und ein Handy ist genauso "Ablenkfrei"!
Sorry, aber so ein Spruch "Rauchen lenkt ab" kann doch nur von einem Nichtraucher kommen.
Ich bin RAUCHER und langsam aber sicher geht mir die die ganze Debatte auf den Keks. Wir Raucher werden systemathisch kriminalisiert, aber dennoch hölt man in Berlin dankend die Hand auf.
Die lieben Politiker sollten sich mal an ein paar vernünftigen Gesetzen versuchen, aber dazu fehlt ihnen wahrscheinlich das Hirn und so kommen sie immer wieder auf die bösen Raucher und die ach so schlimmen "Hartz IVler" (davon bin ich nicht betroffen!) zurück.
Fazit: Wenn das Rauchen verboten wird dann muß auch ein Navi, ein Handy (auch mit Freisprechanlage) und zu guter letzt das Autoradio aus dem KfZ verbannt werden.
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:20 Uhr von carina82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Man kann das Rauchen in Autos nicht verbieten. Es ist doch wohl jedem selbst überlassen was man in seinem Auto macht. Ich werde durch eine Zigarette weniger abgelenkt als wenn ich zum Beispiel nießen muss. Oder wenn ich sehe das eine Wespe im Auto ist. Das ist auch gefährlich. Am besten verbieten die Politiker demnächst den Verkauf von Zigaretten. Dann sehen die mal was die an Rauchern verdienen. Und das mit den Folgekosten ist ein absolut bescheuertes Argument. Was ist denn mit den ganzen übergewichtigen Leuten? Die kosten den Staat auch viel Geld. Und denen wird das Essen ja auch nicht verboten!!
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:27 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bildblödsinnsspekulationen bei Fakten? Was hat denn der Müll hier bei Fakten verloren?

Unter Boulevard mag ja vielleicht der ein oder andere über die Spekulationen der Bild lachen, aber hier?
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:38 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Raucher: Es geht hier nicht um das Rauchen im Auto, sondern das Rauchen am Steuer, also das Rauchen während einer Autofahrt und das ist genauso gefährlich wie das Telefonieren mit einem Handy ohne Freisprechanlage.
Es geht gar nicht mal darum, dass es vielleicht ablenkend wirken könnte, sondern darum die Zigarette anzuzünden und dann die Hand immer wieder zum Mund zu führen. Dabei muss nämlich mit einer Hand das Lenkrad losgelassen werden und das gefährdet das sichere Fahren.

Ginge es um die Ablenkung, müssten Handy mit Freisprechanlage, Navigationssysteme und sogar der Tacho entfernt werden. Das ist absolut falsch.

und @carina82: Das ist eine vollkommen falsche Argumentation. Du kannst doch einen zufälligen und unkontrollierten Reflex wie das Nießen, das niemand vorraussehen kann, verbieten. Das ist etwas ganz anderes!
Und auch, dass eine Biene in dein Auto fliegt, hat überhaupt nichts mit Zigaretten oder Handy am Steuer zu tun.
Dass du übrigens versuchst die Schuld, für die hohen "Folgekosten", auf die Übergewichtigen in Deutschland zu schieben ist erbärmlich und assozial.
Und Essen ist lebenswichtig, Rauchen nicht!

lg Johnny
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:42 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das man: in Deutschland kein freier Bürger mehr ist und in seinen Entscheidungen mittlerweile eingeschränkt wird durch dumme Gesetze und Vorschriften,ist ja schon länger bekannt,aber so ein Gesetz das es einem Raucher verbietet,in seinem privaten Bereich zu tun und zu lassen was er will,wäre ein Verstoss gegen das Grundgesetz.
Denn ein solches Gesetz würde beinhalten,das jemand selbst in einem sich nicht bewegenden,also parkendem,ja selbst in der eigenen Garage stehenden Fahrzeuges nicht mehr rauchen darf und somit in seiner Privatsphäre massiv eingeschränkt ist.
Wenn das passieren sollte,dann ist Deutschland wieder zur Diktatur zurückgekehrt (teilweise haben wir sie ja schon wieder)
Eine absolut dumme Idee eines dummen Politikers!
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:47 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Wie schon eben in meinem Kommentar geschrieben, denke ich geht es bei dem Gesetz nicht um Rauchen in Autos sondern um Rauchen am Steuer, also _während_ der Fahrt!
Da hat entweder die Bild (was ich für wahrscheinlich halte) oder der Newsreporter falsch recherchiert..
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:49 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Sache: nur

Ich hab da noch einen besseren Vorschlag:

Autofahren verbieten

Rauchen verbieten

Alkohol verbieten

diese 3 Sachen, bringen uns um !!!



öhm....ach so, wenn dann keine Steuern mehr reinkommen........wo nimmt dann der Staat das Geld her??


Ich glaub, ich überdenke nochmal meine Aussage...




//ironie off

*grübel*

Refresh |<-- <-   1-25/90   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?