05.08.06 19:23 Uhr
 7.590
 

B 87: Autofahrer geblitzt - vor Schreck Unfall gebaut

Am Donnerstagnachmittag wurde ein 19-Jähriger auf der Bundesstraße 87 (Landkreis Oder-Spree) von einem Radargerät geblitzt. Dies erschrak den jungen Mann offenbar so sehr, dass er sein Fahrzeug schlagartig abbremste.

Hierbei verlor er die Kontrolle über den Wagen und kam von der Straße ab. Das Auto überschlug sich und landete in einem Wald. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Die Auswertung der Radarmessung ergab, dass der junge Mann statt mit erlaubten 80 mit 99 km/h auf der Bundesstraße unterwegs war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autofahrer, Schreck
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

83 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2006 19:30 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig normal: Genau sowas nennt sich dann "Massnahme zur Verkehrssicherung" tatsächlich ist das aber ein ganz normaler Reflex in die Eisen zu steigen wenn es geblitztdingst hat. Echt toll , ohne die Abzockfalle hätte es erst gar keinen Unfall gegeben.
Kommentar ansehen
05.08.2006 19:38 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein orimbor,: Wenn der Typ langsamer gefahren wäre, hätte es nicht geblitzt und er hätte sich nicht erschreckt; es ist also nicht das Meßgerät sondern die Fahrweise des Fahrers Schuld!
Kommentar ansehen
05.08.2006 19:56 Uhr von headhunterxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld: Hätte er sich an die Richtgeschwindigkeit gehalten hätte er vor Schreck nicht abbremsen müssen. Uns solche die dann schlagartig so sehr abbremsen das dahinter fahrende gefährdet werden müsste man eigentlich noch zusätzlich bestrafen.
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:13 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Raser komplette Selbstüberschätzung und wenn dann mal eine ungeplante Situation kommt versagen sie auf ganzer Linie. So wie immer. Schade, dass es ihn nicht komplett zerlegt hat, Raser gehören nicht auf die Strasse.
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:13 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Orimbor ist im Recht: Wahrscheinlich ist es auch eine gerade Strecke, bei der man auch mit 200 kmh keinen Unfall bauen würden. Scheiß Pozilei..
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:23 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zipstah: Wahrscheinlich können auch Kinderschänder die sich beherrschen können in Kindergärten arbeiten... aber würdest du es drauf ankommen lassen? Raser sind Mörder. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn sich so ein Raser alleine am Baum zerlegt ist es ein guter Tag denn normal töten Raser andere und kommen wie durch ein Wunder immer mit einem blauen Auge davon. Widerlich sowas zu tolerieren oder relativieren.
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:28 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe: sollte wiedereingeführt werden für solche Volltrottel die anderen den Tod wünschen !
-----

Sarkasmus Ende !
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:28 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yetanothernick: Es liegt nicht an den Rasern sondern an den ganzen Vollspacken auf den Strassen die einfach nicht autofahren können.

Sorry, ist so.
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:35 Uhr von migo-online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raser??? Das war aber ein extremfall von Raserei, mit 99 km/h über die Bundesstrasse. So einem wird der Tod gewünscht? Wo bin ich hier eigentlich?

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:46 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was heisst hier Raser?? Weil er mit 99 anstatt 80 gefahren ist?

Vielleicht hätte er, wenn er dauernd auf den Tacho geglotzt hätte und nur 80 gefahren wäre ein Kind übersehen und überfahren also...


Wenn er mit 80 durch eine Wohngegend gefahren wäre, aber so...


Ich will damit nicht den Blitzgeräten dir Schuld geben, gäbe es keine wäre wohl Wildwest auf den Strassen angesabt...

Lösung:
Man sollte in den Fahrschulen Blitzanlagengengewöhnungskurse durchführen !
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:59 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier wird so ein Schwachsinn erzählt Radarfallen , speziel die städtischen Abzocker stehen NIE NIEMALS NIE NIEMALS NICHT an Unfallschwerpunkten oder Gefahrenstellen sondern GRUNDSÄTZLICH nur da wo sie freies Schussfeld haben. Und um mehr abkassieren zu können werden dann mal an passenden Stellen schwachsinnige Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgestellt. Ich meine ein 80 Schild (?) Also endweder 100 oder 70 aber 80 ??? Wüsste gar nicht wo bei uns in der Ecke ein 80 Schild gibt. Das riecht geradezu nach Fall von Falle.
Kommentar ansehen
05.08.2006 21:15 Uhr von BossXxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autohersteller ist Schuld: Ich würd sagen der Autohersteller ist schuld. hätte er ihm das auto erst gar nicht verkauft, dann wäre er erst gar nicht gefahrn.


mfg
Kommentar ansehen
05.08.2006 21:23 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GuaranaJones: Es liegt nicht an den Rasern sondern an den ganzen Vollspacken auf den Strassen die einfach nicht autofahren können.

Sorry, ist so.
----------------------------
Du bist natürlichein gaanz toller Autofahrer und Raser.
Dann wollen wir mal schwer hoffen,dass du nicht die nächste Schlagzeile bist

Oberspacken die denken wie du, gehören nicht auf die Strasse sondern in eine Sonderschule für Fahranfänger
Kommentar ansehen
05.08.2006 21:27 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@orimbor: Also als ich das letzte mal (nach mehr als 3 Jahren ohne) geblitzt wurde, bin ich nicht in die Eisen gestiegen! Das ist völlig normal!

Und außerdem würde ich mal sagen, wer sich das zu schnell fahren nicht leisten kann, der solls nicht machen! ;-)

Widerlich wie immer anderen die Schuld für die eigene Unfähigkeit/Dummheit gegeben wird.
Kommentar ansehen
05.08.2006 21:31 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raser mit 99 bei 80 ???!?!??!! Sonst habt ihr aber keine Probleme, ja?

Ich geb jedem der hier rumprollt mal den Rat öfter auf den Tacho zu sehen beim Fahren. Selbst wenn man sich aufs Fahren konzentriert, fährt man in außerortschaftlichen 50er oder 70er Bereichen fast immer 10-15km/h zu schnell ohne es bewusst zu wollen, aber wie bereits ein Vorredner von mir sagte:

An vielen Orten in Deutschland sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen so auffällig zur gezielten Einnahmequelle umgebaut, dass es schon nicht mehr feierlich ist.

Mir fällt da spontan in meiner Nähe eine 50er Zone außerhalb der Ortschaft (!!!) ein, welche 100% gerade ist und wo nichtmal Wohnungen am Straßenrand stehen, aber dafür stehen dafür 3-4 mal im Monat in einer Einbuchtung die Freunde in Grün .... Was für ein Zufall ...

Und jemand, der außerorts mit 99 in einem 80er Bereich fährt ist zumindest für mich noch lange kein Raser, solange er weiss, was er da tut. Jemand der mit 50 in ner 30er Zone fährt, wo Kinder rumlaufen könnten, ist ein Raser oder jemand der der mit 55 in der Stadt rumfährt als hätte er seinen Schein im Lotto gewonnen ....
Kommentar ansehen
05.08.2006 21:33 Uhr von Schamhaartoupet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pech gehabt Ich wurde vor ein paar Wochen in einer 50-Zone geblitzt und hab es gar nich mitbekommen, die Geräte (diese Dreibeine) bei uns funktionieren teilweise schon ohne Blitz. Natürlich ist die Überraschung dann umso größer wenn dann Post vom Landkreis im Briefkasten liegt. Aber auch viele Autofahrer gehen, wenn die das Gerät sehen, voll in die Eisen und provozieren dann schwere Auffahrunfälle, selbst wenn sie sich nur minimal über der zulässigen Geschwindigkeit befinden... man muss nur mal auf der Autobahn die Bremsspuren vor fest installierten Blitzgeräten sehen...
Also lieber vernünftig Fahren, denn kommt man gar nich in die Situation.
Mfg
Kommentar ansehen
05.08.2006 21:41 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bender: >>Selbst wenn man sich aufs Fahren konzentriert, fährt man in außerortschaftlichen 50er oder 70er Bereichen fast immer 10-15km/h zu schnell ohne es bewusst zu wollen<<

Wenn deine komische Theorie und Milchmädchenrechnung zutreffen würde,dann würde demnach jeder Autofahrer geblitzt werden und ein Knöllchen bekommen.
Scheinbar halten sich aber aber 98% der Autofahre an die Richtlinien und fahren eben "nicht unbewusst" 10-15 km/h zu schnell.
Wenn das bei dir regelmässig aber so sein sollte,dann solltest du mal schwer an dir arbeiten,weil du ein Aufmerksamkeitsmanko hast.
Kommentar ansehen
05.08.2006 21:58 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@boy: Raser , Raser was ist ein Raser ? 20km/h auf der Landstrasse drüber bestimmt nicht. 20km/h in einer Spielstrasse hingegen schon Kriminel. Aber soll ich dir was sagen ? Ich gehe täglich durch so eine Spielstrasse. 6km/h Höchstgeschwindigkeit. Also wenn du Glück hast wird dort NUR 30 gefahren. Weist du von wem ? Ok , praktisch JEDEM der da durch fährt. Inklusive Muttis mit ihrem Nachwuchs auf dem Rücksitz die , die ersten sind beim RASER schreien. Also was ist rasen ? Ich würde mal sagen eine unverantwortliche überschreitung der Höchstgeschwindigkeit. Aber ganz gewiss nicht das NORMALE dahin gleiten im Verkehr ohne die ganze Zeit den Tacho fixieren zu müssen.
Und das ist genau das was der junge Mann da gemacht hat !
Kommentar ansehen
05.08.2006 22:58 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig übertrieben was hier einige von sich geben. So als ob die meisten brav die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten würden. So ein Käse...

Und den jungen Mann als Raser zu bezeichnen,ist auch überzogen. Wie orimbor sagt,sind 99km/h auf einer Bundesstrasse kein Ding. Wenn der in der Stadt so schnell fahren würde,wär das richtig kriminell aber auf einer Bundesstrasse...da kann das schonmal passieren.
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:17 Uhr von surrender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, Raser Ich muss beipflichten. 99km/h bei erlaubten 80 sind nun wirklich nichts Ungewöhnliches.
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:17 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raser und Drängler: Also ob man jetzt jemanden der zu schnell fährt unbedingt den Tod wünschen muss bezweifele ich. Dann wären unsere Autobahnen und Schnellstraßen menschenleer (mancher wird jetzt sagen das genau das gut wäre). Auf der anderen Seite wer ist nicht schon mit 130km/h über die Autobahn gefahren und hatte einen Drängler hinter sich der sein Auto unbedingt im Kofferraum des eigenen Fahrzeuges parken wollte? In so einer Situation wünsche ich mir dann oftmals eine mobile Polizeistreife oder ein stationäres Messgerät um dem Raser und Drängler eine "aufs Auge zu drücken". Hält man sich an die Geschwindigkeits- begrenzung dann macht es auch "Blitz".
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:23 Uhr von a-silver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unmöglich: Das gleiche wäre doch auch passiert wenn er mit 80 gefahren wäre und es hätte nicht geblitz, dann hätte er sich erschrocken wenn er den Blitzer gesehen hätte. also ich finde die Blitzer unmöglich, mir zieht auch ständig ein kalter Schauer durch den Körper wenn ich einen Blitzer entdecke, obwohl ich vorschrifstmässig fahre. Und dann bremse automatisch weil man ja vielleicht doch zu schnell fahren könnte.
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:36 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wird schlecht: wenn ich hier die ganzen Kommentare der achso anständigen Leute und der Hobbyverkehrserzieher lese. Von wegen 98% würden sich ja exakt an die Vorschriften halten, der Typ wäre selber schuld, es wäre besser gewesen wenn er sich am Baum zerbretzelt hätte...

Genau die Leute die so eine sch*** posten machen mich im alltäglichen Strassenverkehr wirklich aggressiv und verleiten dann andere zum überholen, drängeln etc...

Aber ihnen kann man ja nichts vorwerfen, sie sind ja lupenrein. Seid stolz auf euer reines Gewissen, ich kann den "schlimmen Straftäter" aus dieser News nur zu gut verstehen. Und werde mich wohl weiterhin jeden Tag über diejenigen aufregen, die eigentlich nicht autofahren, also erst recht keine Verkehrssituation richtig einschätzen können, sondern sich immer stur nach den Regeln richten und der Meinung sind damit könnten sie nichts falsch machen und sie wären immer im Recht. Träumt weiter...
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:36 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herr, lass hirn regnen: 1. 10-20% zu schnell kann man nicht als Raser bezeichnen!

2. Bei einem Blitzer zu erschrecken ist eine normale Reaktion, egal ob "zu schnell" oder genau "richtig"...

3. Raser verursachen durch radikales Bremsen schwere Auffahrunfälle, sagt mal gehts noch??? Wenn jemand an dem Auffahrunfall schuld ist, ist es der hintere, der 1. zu wenig Abstand hält und 2. scheinbar nicht wirklich langsamer unterwegs ist. Lächerlich... die zwei oder drei Poster dieser Aussage sollten sich selbst einen Baum suchen ^^
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:55 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mitmirnicht: Ich brauche nicht an meiner Aufmerksamkeit zu arbeiten. Ich bilde mir zwar nicht ein der beste Fahrer der Welt zu sein, aber ich denke schon, dass ich mein Fahrzeug beherrsche und ordentlich fahre. Ich bin auch selber erst einmal in meinem Leben geblitzt worden und zwar mit 40 in einer 30er Zone (Muss dazu sagen, dass es eine gerade Hauptstrasse meines Heimatortes ist. In "normalen" 30 Zonen fahr ich auch 30. Wohn selber in einer. Es gibt hier in meiner Nähe auch eine unbeschränkte Landstrasse, auf der man theoretisch 100 fahren dürfte, wo ich es aber trotzdem nciht tue, weil ich 90 da für sicherer halte. Ich will damit sagen, dass mancher durchaus mit 99 sicherer fährt, als so mancher Verkehrsteilnehmer, der mir schon mit 60 über den Weg gelaufen ist.

Der Begriff "Rasen" hängt denke ich von der Situation ab und lässt sich nicht durch einen bestimmten Zahlensatz definieren. Wenn jemand mit 40 durch die Spielstraße "brettert" ist das Rasen, ohne Zweifel, aber ich glaube weiterhin nicht, dass man den Mann aus der Nachricht als Raser bezeichnen sollte, geschweigedenn schlimmere Dinge, die einige bemitleidenswerter pseudo Moralapostel hier von sich geben ... Also auf einer übersichtlichen Landstrasse 99 zufahren halte ich für - falls es die Situation erlaubt - ein Ereignis, dass durchaus mal passieren kann, solange man sein Fahrzeug bei entsprechender Geschwindigkeit beherrscht.

... Mir sind auch schon leute über den Weg gelaufen, die mit der Bedienung ihres Fahrzeugs schon bei Tempo 30 überfordert sind ....

Refresh |<-- <-   1-25/83   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?