05.08.06 16:18 Uhr
 810
 

Köln: Hotelzimmer, in dem ein Mord geschah, ist sehr gefragt

Nachdem im vergangenen Jahr in Zimmer 715 des Kölner Hilton-Hotels ein Mord verübt wurde, gibt es für die Suite außerordentlich viele Buchungswünsche. Das Zimmer misst 42 Quadratmeter und die Übernachtung kostet außerhalb der Messezeiten 480 Euro.

Die Tötung des bekannten Fotografen Nikolaus Geyer im Jahre 2005 brachte das Zimmer im siebten Stock des Hotels deutschlandweit in die Schlagzeilen. Nach der Tat konnte das Zimmer auf Anordnung der Polizei zwei Monate lang nicht genutzt werden.

Nachdem ein Teil des Parkettbodens erneuert wurde, konnte die Suite wieder vermietet werden. Das Mord-Zimmer wird im Gegensatz zu Räumen, die von Prominenten gebucht worden sind, nicht speziell in Werbungen erwähnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köln, Mord, Hotel
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2006 15:59 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder eine Hilton-News, jetzt allerdings ohne diese junge Frau die so gerne auf sich aufmerksam macht.
Kommentar ansehen
05.08.2006 18:25 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mord oder Totschlag? Soweit ich weiß gibt es da einen Unterschied?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?