05.08.06 15:27 Uhr
 381
 

Schweiz: Ferienverkehr sorgt für lange Staus am Gotthard

Die Schweizer Verkehrsleitzentrale Viasuisse teilte mit, dass es am Samstag zu einem acht Kilometer langen Stau im Süden des Gotthard-Tunnels kam. Im Norden war der Stau sieben Kilometer lang.

Zum einen ist dafür der Ferienbeginn in Baden-Württemberg verantwortlich, zum anderen enden in Schweizer Kantonen und deutschen Bundesländern die Ferien.

Bereits am Freitag gab es Staus am Gotthard. Für das gesamte Wochenende wird mit Verkehrsbehinderungen an dem Tunnel gerechnet. Auch auf der San-Bernardino-Route, auf der A1 Genf-St. Gallen und auf der A3 Sargans-Zürich wird mit Staus gerechnet.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schweiz, Ferien
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 07:16 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: kann das sein? Ich dachte die modernen Leitsysteme würden den Tunnel sofort sperren wenn es zu Stau käme?
Kommentar ansehen
08.08.2006 23:16 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja bei so einem Ansturm hilft selbst das modernste Verkehrsleitsystem nichts mehr.......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?