05.08.06 15:25 Uhr
 505
 

Indien: Coca Cola und Pepsi sollen Getränke-Inhaltsstoffe offen legen

Wie SSN bereits berichtete, wurde bei einem Test des unabhängigen Zentrums für Wissenschaft und Umwelt in Neu-Delhi eine Pestizidbelastung in Getränken von Coca Cola und Pepsi festgestellt.

Nun hat der Oberste Gerichtshof in Indien entschieden, dass die beiden Getränkehersteller ihre Rezeptur offen legen sollen. Pepsi und Coca Cola weisen die Vorwürfe zurück.

Vermutlich ist das Wasser, mit dem die Getränke hergestellt werden, verseucht, so dass die Pestizidbelastung den 24-fachen Wert des Erlaubten erreicht.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indien, Cola, Coca-Cola, Getränk, Inhalt, Pepsi, Inhaltsstoff
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2006 15:40 Uhr von Der_Basti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: Es ist allgemein bekannt, dass große Teile der indischen Bevölkerung auf Gedeih und Verderb von der Landwirtschaft abhängen und sich nicht den Luxus ökologisch verträglichen Anbaus leisten können. Natürlich werden dort enorme Mengen an Pestiziden, aber auch an Dünger und Unkrautbekämpfungsmitteln eingesetzt. Klar, dass sich das früher oder später in der Wasserqualität äußern muss. Ich wette, dass Cola nich das einzige betroffene Getränk dort ist.
Kommentar ansehen
05.08.2006 16:08 Uhr von bountyworld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Naja...

sicher ist es klar, dass sich das auf die Wasserqualität auswirkt. Aber was ich viel merkwürdiger finde ist, dass die Richter zu denken scheinen, dass die Pestizidbelastung etwas mit der (weltweit gleichen) Rezeptur zu tun hat. Bedenklich ist auch, dass die Pestizidgrenzwerte in Indien ja noch wesentlich höher sind als bei uns.
Kommentar ansehen
05.08.2006 16:32 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Das stimmt so nicht.
Die Mixtur ist nicht überall gleich. In England z.B. schmeckt Cola anders weil da die Gesetze etwas liberaler sind was Lebensmittel angeht d.h. die dürfen Sachen reinmischen die sie bei uns nicht reinmischen dürfen.
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:05 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coca und Pepsi sollten aufpassen, daß sich keine Chinesen unter den indischen Testern mischen, sonst gibt es in China bald (natürlich von Chinesen neu erfunden!): China Cola.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?