05.08.06 12:22 Uhr
 1.629
 

Georgia/USA: Politiker vergleicht Schwule und Lesben mit Pädophilen

Der republikanische Politiker und Kandidat für den Posten des Justizministers in Georgia, Perry McGuire, hat homosexuelle Arbeitsgemeinschaften an Schulen mit Pädophilen-Gruppen verglichen.

So genannte "gay-clubs" seien genau so fehl am Platz wie Pädophilen-Klubs oder Spieler-Klubs. Seine Kritik bezog sich auf die Entscheidung eines Gerichtes, das entschieden hatte, dass staatliche Schulen nicht einfach bestimmte Arbeitsgemeinschaften verbieten dürfen.

Homosexuelle Aktivisten in den Schulen seien schädlich für die Schüler und für das moralische Wohlergehen der Gesellschaft, so der Politiker weiter.


WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Politiker, homosexuell, Lesbe, Pädophil
Quelle: www.advocate.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2006 12:37 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: "Homosexuelle Aktivisten in den Schulen seien schädlich für die Schüler und für das moralische Wohlergehen der Gesellschaft, so der Politiker weiter."

Genau das Gegetneil ist der Fall, moralisches Wohlergehen hat auch mit Toleranz zu tun.

Der Vergleich mit Pädophilen zeugt nur von der Unkenntnis diese "Politikers".

Es ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft, das jeder selbst entscheiden kann, wie er es mit seiner Sexualität hält.
Im Sexualleben eines Menschen hat kein anderer was zu suchen, ausser dem Sexualpartner.
Kommentar ansehen
05.08.2006 12:50 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
etwas gehört sofort aus dem amt gesetzt und wegen diskriminierung verurteilt.
Kommentar ansehen
05.08.2006 12:52 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ich weiß nich: Einerseits richtig das was der Vorredner sagt "Es ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft, das jeder selbst entscheiden kann, wie er es mit seiner Sexualität hält.
Im Sexualleben eines Menschen hat kein anderer was zu suchen, ausser dem Sexualpartner." ... aber immerhin sind es Kinder vllt. zum Teil auch schon Jugendliche, aber vor allem bei Kindern weiß ich nich ob man da so einfach homosexuelle dran lassen darf. Immerhin stecken die noch in der Entwicklung und ich weiß nicht was homosexuelle für einen Einfluss auf z.b. meine Kinder haben..
Kommentar ansehen
05.08.2006 12:58 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
goodbye: Du scheinst das nicht ganz verstanden zu haben.
Homosexuelle AG sind kleine Gruppen von homosexuellen Schülern, und nur diese nehmen daran teil.
Da gibt es niemanden, der Schüler zur Homosexualität "anleitet".

Du scheinst ja der Meinung zu sein, das der Umgang mit Homosexuellen homosexuell macht.

Es wird sich wohl hier kaum um Grundschulen handeln.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:00 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
goodbye: Homosexualität ist keine ansteckende Krankheit - genauso wenig, wie Heterosexualität etwas Ansteckendes ist.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:08 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eine uralte: Propagandamethode der Schwulenhasser, Homosexuelle in Verbindung mit Pädophilen zu bringen, und das Dummvolk glaubts auch noch.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:15 Uhr von SaSaLe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinter Schwulen steckt der Satan Genauso wie bei Counterstrike, Rock und Marihuana^^

Voll lol dass heute wiedergeborene Bauerntölpel aus dem Mittelalter rumlaufen. Aber schade dass viele von den Konservativen Vögeln hohe plotische Ämter haben :(
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:15 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn dieser McGuire ein schwachmat ist wozu genau muss es sex clubs an schulen geben? :)
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:19 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesusschmidt: Sexclubs gibt es da nicht.

Wozu muß es Jesus geben?

Achso, den gabs ja auch garnicht, nur eine Erfindung der Menschen.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:33 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: ich finde es ein wenig drastisch,aber schlecht für die Gesellschaft finde ich Homosexualität auch
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:37 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Griesgram_DU: Schlecht für die Gesellschaft sind nur Menschen die Homosexualität als schlecht für die Gesellschaft empfinden.
Da du keine Begründung angegeben hast, gehe ich davon aus, das du keine hast.

Bemühe dich bitte nicht, ich verzichte.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:40 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: seh doch was aus der Gesellschaft wird,Männer(sind doch welche?) heiraten in weißen Brautkleidern usw,in der Schule is Schwul "cool"

Ich persönlich bin davon ziemlich angeekelt,und das werd ich ja für mich entscheiden dürfen was eklig ist oder nicht,ich wette viele denken so,aber trauen sich nicht es zu schreiben oder wie ich im Verein,auf der Arbeit usw es ganz laut zu sagen,scheiß auf political correctness
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:41 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Danke, das unterschreibe ich.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:45 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Griesgram_DU: Na, du kleiner Süßer, nun sei mal nicht so.

ROFL
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:49 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher er ist schädlich für das moralische Wohlergehen der Gesellschaft! Und so jemand sitzt dann in ner Regierung. Unfassbar!

Ich kann nur schwer begreifen, dass bei manchen Menschen noch nicht angekommen ist, dass Homosexuelität weder eine Störung noch eine Krankheit ist. Schwule und Lesben gab´s schon immer, nur haben sie jetzt endlich die Möglichkeit, sich auszuleben. Sie müssen sich nicht mehr in eine Ehe zwingen lassen, die sie eigentlich nicht wollen. Und das find ich gut.

Meine Meinung: jeder Mensch ist bi. Nur bei den einen ist es mehr ausgeprägt und bei den anderen weniger, bis hin zu reiner Heterosexualität.
Was mich betrifft: ein bisschen bi schadet nie. Und dazu steh ich auch! ;-)

LG
India
____________________
http://www.labellos.de
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:52 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India.Arie: aha,das jeder Mensch ein wenig bi ist halt ich aber für ein ganz übles Gerücht,ich werfe dann einfach mal in den Raum das es sehr wohl eine Krankheit ist,kann ich ja auch einfach mal so behaupten
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:53 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner: na ja klein bin ich nicht ;-)
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:55 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir aus: Meinetwegen werden 50% der Männer schwul, darüber freue ich mich als Heto.
Damenüberschuss! :)
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:57 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Henniksen: so kann man es auch sehen ;-) Um die Typen ist es dann eh nicht schade
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:57 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Griesgram_DU: natürlich darfst du das schreiben. aber nicht hier. wenn du hier was gegen schwule sagst, wirst du niedergetreten. du musst sagen, alles klasse und super. das wollen sie hören.

wenn du deine eigene meinung haben willst, wirst du wohl nicht lange hier schreiben. also passe dich gefälligst den anderen an und lerne, schwul zu sein. dann darfst du auch mitspielen.

mann, manche lernens nie, wie man sich hier zu verhalten hat.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:58 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Griesgram_DU: Du musst mal richtig lesen. Ich habe geschrieben, dass es bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger stark (bis gar nicht --> Heterosexualität)ausgeprägt ist.

Außerdem sind solche, wie du, die am lautesten schreien, die ersten, die bei ner Lesben-Szene in nem Erotikfilm das sabbern anfangen! Und jetzt erzähl mir bitte nicht, du würdest das nicht erotisch finden. Denn so nen Mann hab ich noch NIE getroffen *lol*. Und wenn du trotzdem behaupten solltest, dass du das nicht gut findet ... mmh, dann würd ich mir mal Gedanken machen, ob ich denn (in deinen eigenen Augen) denn nicht "krank" bin!

Es ist mehr als traurig, dass es noch Menschen gibt, die Homosexualität als eine Krankheit ansehen ... es ist unrealistisch und weltfremd. Diese Leute haben keine andere Wahl, als sich damit abzufinden, dass es "das" gibt und dass "das" auch nicht mehr weg geht *g*.

Ps.: Griesgram, ich wünsch dir nen schwulen Sohn! Wobei, da tut mir der arme Junge jetzt schon leid.
Kommentar ansehen
05.08.2006 14:03 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuckagoschal: ist das hier so schlimm ? Dachte es herrscht Meinungsfreiheit,das ist ja übel...


@India.Arie

nöö,warum soll ich mich damit abfinden ? Für mich wird es immer abnormal bleiben,basta
Kommentar ansehen
05.08.2006 14:09 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dachtest du? oha. na dann schreib weiter so. dann wirst die meinungsfreiheit kennen lernen. ich weiss nicht, wie viele der zensoren hier schwul sind. aber einer wird dir dann bestimmt die meinung abdrehen. das ist früher oder später so üblich. es sei denn, du schreibst dafür. dann kannst machen was du willst. dann biste willkommen.
Kommentar ansehen
05.08.2006 14:14 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Griesgram_DU & zuckagoschal: Och, ihr könnt hier durchaus schreiben, was ihr möchtet. Nur müsst ihr euch im Klaren sein, dass euch immer mehr Contra als Pro entgegen kommen wird. Denn hier seid IHR die Minderheit. ;-) Und das ist auch ganz richtig so.

Ps.: Mein Mitbewohner ist auch "homophob", so wie ihr. Der mag auch keine Schwulen auf der Straße sehen. Nur ist das für ihn noch lange keine Krankheit oder Störung. Er findet es einfach unästhetisch. Und seine Meinung ist für mich völlig in Ordnung, denn er greift die Menschen nicht an, sondern sagt lediglich, dass er es nicht unbedingt sehen möchte, wie sich Schwule küssen.
Ach so und gegen Lesben hat er schon mal gar nix *lol*.
Kommentar ansehen
05.08.2006 14:17 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich finde Schwule irgendwie süß obwohl ich selbst männlich bin. Und alle Schwulen immer wieder auf eine Ebene mit Pädophilen zu stellen finde ich nicht in Ordnung. Aber im Endeffekt kann nur jeder für sich selbst entscheiden wie weit die eigene Toleranz geht niemand wird hier jemanden anderer Meinung überzeugen. Ich verstehe nur nicht das Schwulsein immer irgendwas schmutziges sein soll denn ich möchte auch nicht wissen was sicher bei vielen Hetero-Paaren im Schlafzimmer so praktiziert wird.

Die News klingt wie der Plot zu der einen Queer as Folk Episode wo Justin versucht genau so einen Klub an seiner Schule zu gründen hehe wird das Fernsehen jetzt Wirklichkeit?

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?