05.08.06 11:14 Uhr
 4.681
 

Kiel: Mann tot durch 40-Meter-Sturz von Brücke nach Fahrrad-Panne

Unterwegs zu seiner Arbeitsstelle fuhr ein 42 Jahre alter Mann in Kiel über die Holtenauer Hochbrücke. Als er an der höchsten Stelle war, sprang ihm an seinem Fahrrad die Kette ab. Dadurch geriet er ins Schleudern.

Zeugen sahen, wie der Mann mit seinem Rad ein Stück das Geländer streifte und anschließend aus 40 Metern Höhe in den Nord-Ostsee-Kanal stürzte.

Er wurde nachher am Wasser tot aufgefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Panne, Meter, Sturz, Fahrrad, Brücke, Kiel
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2006 12:26 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eieiei: Da bin ich auch schon häufiger mitm Fahhrad drübergefahren.
Ist n ganz schöner Anstieg,da kann die Kette schon mal abspringen.

Mfg jp
Kommentar ansehen
05.08.2006 12:29 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht ganz richtig: Die Kette des Mannes verhakte sich bei der Abfahrt der Brücke so sehr, dass das Hinterrad total blockierte und er auf das 1,30 hohe Geländer der Brücke geschleudert wurde (!). Darauf soll der Familienvater angeblich noch 3 Meter gefahren sein, bevor er auf ein darunterliegendes Gleis 40 m. fiel.
Kommentar ansehen
05.08.2006 12:57 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bedauerlich: wirklich "schade" ...
Kommentar ansehen
05.08.2006 16:08 Uhr von Der_Basti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird langsam mal wieder Zeit für einen ADAC-Brückentest..
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:35 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weitere Informationen ??? @dicksuicide :
Was für ein Gleis ???
Kommentar ansehen
06.08.2006 00:08 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ari99: unter der Hochbrücke ist Industriegebiet. Und da befindet sich auch ein Zuggleis. Der arme Kerl ist nicht ins Wasser gestürzt sondern auf die Bahnschienen.
Kommentar ansehen
06.08.2006 12:33 Uhr von some1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 versionen? Omg, was denn nun in der News steht Wasser - ihr sagt Zugschienen, was stimmt denn jetzt, und btw. wie kann eine Brücke nur so lausig gesichert sein, hi @ selbstmord springer.
Kommentar ansehen
06.08.2006 13:41 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere leute fallen in ihre eigene sickergrube ...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?