05.08.06 10:27 Uhr
 492
 

Garching bei München: WM 2006 unter dem Hammer

In Garching werden am Samstag Originalobjekte der Fußball-Weltmeisterschaft versteigert. Zu erwerben gibt es neben diversen WM-Postern und Schildern auch die Fußballschuhe von Schweinsteiger und eine handsignierte Krawatte von Beckenbauer.

Darüber hinaus wird auch ein Fußball angeboten, auf dem Prominente und ehemalige Fußballstars wie Pelé und Sepp Maier unterschrieben haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, WM, Hammer
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2006 12:05 Uhr von touken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles wird da zu Geld gemacht. Selbst der Rasen.
Als nächstes kommt Stadionluft in Dosen. -.-
Warum nicht, man konnte schonmal Abgas eines Formel1-Wagens ersteigern.
Kommentar ansehen
05.08.2006 14:26 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nah dran @touken: bei der WM in Deutschland gab es bereits WM-Luft in Tüten zu ersteigern ;)
und die Knackis in Tegel mussten diese Tüten mit der spektakulären, einzigartigen WM-Luft füllen ;)
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:57 Uhr von OlgavonderWolga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen! Vielen Dank für diese sehr wichtige und informative Nachricht!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?