05.08.06 10:21 Uhr
 139
 

"Google" kauft künftig News von der Nachrichtenagentur Associated Press (AP)

Ein Sprecher von Google Deutschland teilte mit, dass Google künftig Nachrichten von der amerikanischen Nachrichtenagentur Associated Press (AP) kaufen wird.

Dadurch soll das News-Angebot von Google vergrößert werden. Allerdings wird es sich dabei nicht darum handeln, Nachrichten und Bilder von anderen Webseiten zu verlinken.

Wegen dieser Verlinkung musste Google im Jahr 2005 17,5 Millionen Dollar (13,7 Mio Euro) Schadensersatz an die französische Nachrichtenagentur AFP zahlen. Welchen Betrag Google für neue Kooperation zahlt ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?