04.08.06 18:45 Uhr
 4.047
 

In Großbritannien gibt es jetzt viereckige Melonen auf dem Markt

Während der Verkauf von viereckigen Wassermelonen in Japan bereits seit Jahren erfolgreich praktiziert wird, wird es diese bald auch in den Geschäften Großbritanniens geben.

Die Früchte werden in Brasilien ohne Genmanipulation produziert. Sie erhalten ihre Form, indem sie knapp zwei Monate in viereckigen Kisten wachsen.

Der Importeur 'Tesco' hofft, dass der platzsparende Aspekt der Melonenkubusse die Briten überzeugen wird. Die Würfel sollen für ungefähr sieben Euro den Besitzer wechseln. In Japan kosten sie übrigens das Zehnfache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Markt
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 18:33 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viereckige Melonen, darauf haben die Briten bestimmt schon lange gewartet; es wird wohl nicht lange dauern bis sie auch in deutschen Läden zum Alltag gehören.
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:49 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Praktisch: Dann können sie nicht mehr wegrollen. :-)))

Hab ich auch schon mal nen Bericht vor 2 Jahren im Fernsehen gesehn.
Gibts schon länger
Mfg jp
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:51 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die gibts schon seit Jahren: in Japan, hat sich nur nicht durchgesetzt, weil sie zu teuer waren.
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:57 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann wäre endlich das problem: mit dem vollgeschmattertem mund vergangenheit. wenn wir als kinder "melonenspalten" zu essen bekommen haben, hat hinterher immer das ganze gesicht geklebt. deshalb durften wir melone auch nur draußen essen.
inzwischen schneide ich die melone in ca. 3 cm dicke scheiben, schneide außen rum die schale weg und schneide dann die scheibe in mundgerechte stücke. dann braucht man nur noch zugreifen und sich so ein stückchen in den mund schieben. einfach und sauber.
aber viereckige melonen würden es sogar noch einfacher machen. die könnten dann nämlich nicht beim scheiben abschneiden wegrollen.
Kommentar ansehen
04.08.2006 19:03 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Die erliegst da einem Irrtum, einem Großen.

Es liegt nicht am Preis das die Japaner keine Melone in eckiger Form kaufen !

Melonen sind in Japan ein ganz besonderes GESCHENK.

Obst ist in Japan generell sehr teuer.

Und beides führt kurzum zum wahren Grund warum dort kaum einer ECKIGE Melonen haben will.

In Japan schenkt der Niederstehende dem Höherstehenden etwas und ganz besonders Melonen und die bekommt man in Japan nicht unter 40 Euro.

Alte Traditionen mit einer eckigen Melone untergraben, in Japan ?

Ganz bestimmt nicht !
Kommentar ansehen
04.08.2006 19:51 Uhr von Raufasertapete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viereckig? Viereckig? Cool, pyramidenförmige Melonen.

Aber wieso sagste dann später was von Kubussen? Und heißen die Dinger nicht Kuben?

Tut mir leid, musste sein. ;)
Kommentar ansehen
04.08.2006 19:56 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Keine Ahnung, ich habs nur so in einem Bericht gesehen, die haben die in Plexiglasformen wachsen lassen und waren damit auf einer Messe.
Wie teuer die nun genau waren, weiß ich nicht, aber auf jeden Fall zu teuer zum verkaufen.
Kommentar ansehen
07.08.2006 14:06 Uhr von le-nitzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil! Erst letztens hab ich mir mal wieder gewünscht, dass es so etwas hierzulande bald zu kaufen gibt... :o)
Kommentar ansehen
08.08.2006 20:28 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehen ja richtig gut aus. Die kann man schön lagern und die Gefahr ist gering, dass mal eine runterfällt. Aber auf so eine Idee muss man erstmal kommen. Da kann man einfach nur staunen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 20:37 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Idee: wie ich finde. Würde aber gerne mal eine probieren. Sie wachsen in Kisten, nehmen die dabei keinen Schaden, in Form von zuwenig Sonne zB.?
Kommentar ansehen
09.08.2006 14:03 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Unfug! Dieses Foto in der Quelle (krone, wer sonst?) habe ich vor gut drei Monaten von einer Anti-Gentechnik-Spaßseite heruntergeladen und in Zusammenhang mit einer Pressemitteilung zum Thema verbreitet. Der Gedanke war eine gentechnische Veränderung in Würfel, um diese Melonen platzsparend transportieren und lagern zu können. Diese Meldung ist absoluter Quatsch, ebenso, wie auch das Brot mit dem Katzengesicht. Leider konnte ich so schnell den Link zu den Bildern nicht mehr wiederfinden...
Kommentar ansehen
10.08.2006 15:11 Uhr von Franch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Speditionsfreundlich: Transporttechnisch bestimmt ne praktische Form...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?