04.08.06 18:33 Uhr
 133
 

Fußball/England: Transfersaga um Robert Huth geht weiter

Blackburn Rovers hat sich jetzt auch am Kampf um den deutschen Nationalspieler Robert Huth beteiligt.

Im Moment spielt Huth bei Chelsea. Der frühere Bayernspieler Mark Hughes, der jetzt Blackburn trainiert, möchte Huth unbedingt haben. Der ewige Reservist von Chelsea ist noch bis 2008 beim englischen Meister unter Vertrag.

Letzten Monat platzte der Transfer nach einem Gesundheitscheck, wo er wegen einer Knöchelverletzung durchgefallen ist. Middlesbrough möchte ihn vorerst ausleihen.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, Transfer
Quelle: www.fussball24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 18:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chelsea wird wohl im Moment überlegen alle Spieler zu halten, die sie halten können, da ihnen wieder Ärger mit der englischen FA bevor steht. Chelsea soll von Leeds zwei Spieler unter Vertrag genommen haben, ohne den Verein zu benachrichtigen. Das würde bedeuten, hohe Geldstrafe und Punktabzug. Außerdem sind noch sechs andere Spieler unzufrieden und wollen den Verein auch verlassen.
Kommentar ansehen
04.08.2006 19:11 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der muss: von Chelsea weg, sonst kriegt der gar kein Bein mehr auf den Boden und spielt in absehbarer Zeit zweite oder dritte Liga.
Kommentar ansehen
05.08.2006 13:55 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne scheiß: wer will den Krummtreter ernsthaft verpflichten,der ist technisch so grausig das geht ja gar nicht,purer Klopper

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?