04.08.06 18:16 Uhr
 1.302
 

Formel 1: Villeneuve vor dem Aus?

Äußerungen von Dr. Mario Theissen lassen darauf schließen, dass Jacques Villeneuve in Hockenheim möglicherweise das letzte Rennen für BMW gefahren hat.

Der Sauber-Chef berichtete über ein Fernbleiben seines Angestellten von einer Sitzung, bei der die Gründe für Villeneuves neuerlichen Ausfall beim Großen Preis von Deutschland erörtert werden sollten.

Auf die konkrete Frage, ob Villeneuve überhaupt jemals wieder in das BMW-Cockpit steigt, antwortete Theissen: "Ich weiß es nicht". Die Situation, so Theissen weiter, werde nach dem Rennwochnende beurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spocht
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel
Quelle: www.eurosport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 19:08 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die "Alten" und interessanten werden nach für nach in der Formel 1 aussortiert.

Dann muß nur noch Michael Schumacher aufhören und dann haben sie ihren "sterielen" Verein.


ich denke nur......das wird dann keinen mehr interessieren......Sprüche, Typen und Super Babs gehören zu der Formel1 dazu, wie das Amen in der Kirche.......


wie sagen wir in Norddeutschland;

Na lot se mol mache, wat geit meck dat an
Kommentar ansehen
04.08.2006 19:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch klar: er bringt nicht die leistung die erwartet wurde und es sei dahin gestellt ob das auto wirklich gut ist oder der fahrer schlecht.
Kommentar ansehen
04.08.2006 21:47 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Erst Montoya und dann Villeneuve, fehlt nur noch Haug, dann sind die (Haupt-)Kotzbrocken raus.
Briatore bekommt von mir den Krebs-Mittleidsbonus, sonst wäre der in der Kotzbrockenparade auch dabei.
Kommentar ansehen
04.08.2006 23:55 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie ihn endlich abkanzen. Bereits zu Zeiten als er um die WM mitfuhr war das Rumgeheule ja echt unerträglich.
Kommentar ansehen
05.08.2006 08:46 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Hat der kleine Kanadier-Spacko nicht erst die letzten Wochen so Megamäßig die Klappe aufgerissen?
Sieht so aus als hätte Schuhmacher ihn überlebt *fg
Der P...er soll als Tellerwäscher zurück in sein Restaurant nach Kanada gehen - ende - und am besten nimmt er die 2 Rosberg´s mit - die können dort vorm Haus kehren.
Kommentar ansehen
05.08.2006 11:01 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schweiz+mafia: da hört man die schumifans heraus.
villeneuve und montoya wollten immer formel 1 rennen, die schnell waren, highspeed geraden und highspeed kurven, aber dank den fahrern der fahrergemeinschaft, schumi etc. wurden alle schnellen geraden durch langsame kurven eingebremst und die superschnellen kurven wurden auch entschärft.

ich will aktion sehen wenn ich 450 euro für ein wochenendticket bezahle, ich will sehen wie in jeder runde überholt wird weil der eine oder andere nach der langen geraden noch einen tick länger auf dem gas bleibt, ich will die superschnellen kurven wiederhaben damit die guten fahrer auch mal aussen überholen können.

was ihr wollt ist anscheinend ein total steriles rennen, die autos dürfen sich auf keinen fall berühren, es darf niemals auf der strcke überholt werden, es ist gestattet in den boxen zu überholen und ihr müsst die fahrer durch extrem hohen zigaretten konsum unterstützen.

schumi verlangte sogar vor einigen jahren den einsatz von blinkern und auch kotflügel damit man sich nicht mehr über die reifen fahren und somit überschlagen kann. dann sehen die dinger aus wie gruppe c renner, nein danke.
das kann der schumi verlangen wenn er in der schweiz mit den schweizern seine rennen fährt, genug steuern bezahlt er ja dort.
villeneuve und montoya sind fahrer aus der alten riege die sich nicht immer der mehrheit gebeugt haben.

montoya war der einzige der wirklich noch viel überholt hat, und in zweikämpfen den schumi in grund und boden gefahren hat, voraussetzung war natürlich das sein auto konkurrenzfähig war.

raikönnen rules
Kommentar ansehen
06.08.2006 17:19 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferry: Wenn du Highspeedrennstrecken willst guck dir doch amerikanische Nascar Rennen an. Da gibts auch genug Berührungen, Überholmanöver und wie du es wahrscheinlich auch wünscht gefährliche Unfälle, welche ich einfach für unnötig halte und ich deshalb die Sicherheit und die Abschaffung der unnötig schnellen Kurven sehr schätze.

lg Johnny

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?