04.08.06 16:59 Uhr
 321
 

Schweiz: Bademeister rettet zwei Babys vor dem Ertrinken

In der Schweiz sind zwei Babys fast im Türlersee ertrunken, nachdem der Kinderwagen, in dem sie lagen, ins Wasser gerollt war. Dazu kam es, weil die Frau, die die Kinder hütete, versäumt hatte, beim Anhalten die Bremse zu betätigen.

Der zur Hilfe gerufene Bademeister sprang ohne Zögern in den See und fand den Kinderwagen in drei Metern Tiefe. Es gelang ihm, die Kinder samt Gefährt aus dem Wasser zu holen.

Danach schaffte es ein Sanitäter, der zufällig vor Ort war, die Zwillinge im Alter von einem Jahr wiederzubeleben. Anschließend kamen die Kinder routinemäßig in eine Klinik.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Baby, Ertrinken
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 16:55 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gab es viele glückliche Umstände, die die Rettung der Kinder ermöglichten; besonders wichtig war, dass die Kinder angegurtet waren, sonst hätte der Bademeister eventuell lange suchen müssen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?