04.08.06 16:43 Uhr
 430
 

"Pornorama": Benno Fürmann spielt Aufklärungsfilmer

Der 34-jährige Schauspieler Benno Fürmann wird in seinem neuen Film "Pornorama" einen Aufklärungsfilmer à la Oswalt Kolle spielen. Kolle wurde durch freizügige Aufklärungsfilme in den sechziger und siebziger Jahren bekannt.

Der Film spielt in München im Jahre 1968. Benno Fürmann verkörpert den Polizisten Benni, der dringend Geld braucht. Sein Bruder (gespielt von Tom Schilling) hat die Idee, gemeinsam einen Aufklärungsfilm zu drehen.

Regie führt Marc Rothemund ("Sophie Scholl - Die letzten Tage"), der schon auf eine Oscar-Nominierung zurückblicken kann.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Porno, Aufklärung
Quelle: www.kino.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 16:38 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Pornorama" - Der Titel hält hoffentlich, was er verspricht. Die Idee des Films klingt für mich recht amüsant und gleichzeitig spanneden, da es zu dieser Zeit sicher nicht einfach war, sich mit dem Thema Sex öffentlich zu beschäftigen. Ich bin mal gespannt, was daraus wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?