04.08.06 15:45 Uhr
 470
 

Rob Schneider wendet sich von Mel Gibson ab

Mel Gibson scheint mit seinen antisemitischen Äußerungen nun auch Hollywood-Kollegen gegen sich aufgebracht zu haben. Der Comedian Rob Schneider ("Rent-a-Man") verkündete offiziell, dass er mit Mel Gibson niemals zusammenarbeiten möchte.

In dem Branchenblatt "Variety" schaltete Schneider zu diesem Zweck eine Anzeige, in der er in einem "Offenen Brief an die Hollywood-Gemeinde" Mel Gibsons Äußerungen und Verhalten kritisierte. Er nannte Mel Gibson bewusst einen Antisemiten.

Rob Schneider ist zur Hälfte jüdisch und begründete darauf seine Aussage, niemals mit Gibson zusammenarbeiten zu wollen. Er unterstützte den Manager Bernie Brillstein, welcher Mel Gibson als erster öffentlich den Rücken kehrte.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mel Gibson
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 15:27 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat der Mann! Mel Gibson sollte mal gezeigt werden, dass er mit seiner "Meinung" alleine ist. Ich hoffe, dass viele dem Vorbild von Schneider und Brillstein folgen werden.
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:55 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder: ein user, der sich überflüssiger angliszismen bedient: Comedian = Komiker.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:00 Uhr von matrix089
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich: Ein Schauspieler muss seine Äußerungen im Griff haben. Daher kann ich solche Reaktionen verstehen.

Sich aber "zur Hälfte jüdisch" zu nennen ist eigentlich schon wieder ironisch. Entweder hat man den jüdischen Glauben oder nicht. Man kann nicht zu 50 % jüdisch sein, weil das ja nicht in den Genen ist.

Leider rutscht Mel Gibson immer mehr in den religiösen Fanatismus ab. :-( Macht ihn nicht grad sympathischer.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:03 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciao: Auch ich muss widersprechen. Das was heute als Comedian bezeichnet wird, hat andere "Geschäftsfelder" als früher die Komiker. Es ist also nicht das selbe. Man hat für "das neue" nur eben ein englisches anstatt ein deutsches Wort genommen
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:06 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holylord: Ob es jetzt dies oder das bedeutet; ein deutsches Pendant, wird es dafür mit Sicherheit geben. Wozu fordert man von uns Auslländern, dass wir Deutsch lernen sollen, wenn die Deutschen selber hre Sprache derart "verdenglischen" (verbiestern)?
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:08 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciao "Wozu fordert man von uns Auslländern, dass wir Deutsch lernen sollen, wenn die Deutschen selber hre Sprache derart "verdenglischen" (verbiestern)?"


Tjoa, Comedian ist nun mal Teil der deutschen Sprache geworden. Worin diese Entwicklungen wurzeln, kann ich dir nicht sagen, ist aber auch irrelevant.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:12 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel Wind um nichts: wird da wieder gemacht - ein paar "Pseudo-Juden" der Filmwelt haben wieder einen Grund gefunden ihren Namen in die Medien zu bringen.
Ein paar Schmierblattreporter können auf Mel Gibson rumhacken - und die Fraktion der fanatischen Juden - eröffnet die "Judäische Volksfront" neu - und startet ein paar Anti-antisemetismuß-Kampagnen.

ABER ich frag mich immer - irgend einen Grund muß es für solche Äußerungen doch geben - oder ? Wieso werden die Juden auch in Amerika gehasst?
Nein - ich habe nichts gegen Juden - Deutsche - grüne oder gelbe Menschen - ich stelle einfach nur mal diese Frage (punkt).

Ich kann zu Herrn Gibson nur sagen - das ich sein Filmisches Treiben bisher immer als sehr gut empfand - und auch noch auf ein paar Filme hoffe.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:13 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein link zum comedian: vielleicht wird mit diesem link ja mal diese zankerei um den begriff "comedian" beendet, ist ja schlimm...

darin wird nochmal erklärt, dass "comedian" etwas anderes wie "komiker" ist...

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:25 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wer ? Rob Schneider ist doch dieser untalentierte Möchtegerndarsteller der nun überhaup über gar kein Charisma und Können verfügt.
Glötzt ständig blöd in die Kamera und macht unkomische Filme.
Ist doch toll wenn so einer mal behauptet das er sich von jemanden abwendet. So einen Fuzzy braucht nun wirklich keiner als Freund.
Was der von sich gibt hat also keinerlei Gewicht.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:28 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
temeprance: es geht nicht um dieses eine wort - es geht darum, dass hier mit englischen worten in den nachrichten um sich geworfen wird, aber etwas in richtigem deutsch verfassen kann keiner mehr (fordert es wohl von ausländer). darum geht es.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:31 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciao: Im Falle von "Comedian" würde auch von jedem Ausländer gefordert, dieses Wort zu benutzen. ;)
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:34 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HolyLord99: amüsier dich woanders - willst ja angeblich das niveau hochhalten bei ssn.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:41 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldigung: wenn ich mich hier als Unwissender oute (oder darstelle). Wer ist das eigentlich? Rob Schneider oder "Rent a Man", tut mir leid, aber das sagt mir nichts. Irgendwie ist das ne komische Aussage: "Ich arbeite nie wieder mit Mel zusammen, hab ich zwar auch früher nie getan (bitte um Berichtigung, bzw. Correction, falls ich mich irren sollte) und er hat auch nie vorgehabt einen Film mit mir zu machen. Aber wenn er mich fragen würde, dann würde ich bestimmt nein sagen."

Also ich wäre da großzügiger: Falls er mich fragen würde, würde ich in seinem nächsten Film mitspielen (gegen eine entsprechende Gage).
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:42 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: genau deswegen wollte ich das beenden, der begriff "comedian" lässt sich eben in diesem speziellen fall nicht übersetzen, und ich finde es echt ein bisschen bescheuert, dass man daraus gleich eine debatte macht, wie die deutschen ihre sprache verkommen lassen. das kann man doch wo anders diskutieren, oder?

nicht persönlich nehmen :-)
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:04 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ _BigFun_: es ist leider nicht so einfach wegzuschieben!
MG hat das dümmste gemacht, was ein Arbeitnehmer machen kann: er hat seine Chefs beleidigt!
Hollywood ist beherrscht von Juden.
90 % derer, die dort was zu sagen haben sind Juden.
Und die sind, wie sich schon in der Vergangenheit gezeigt hat, rachsüchtig.
Ich glaube Marlon Brando war es, der vor ca. einem Jahr auch mal seinen Frust rausließ.... und anschließend "den Gang nach Canossa" machen musste.
Normalerweise würde man sagen: na, ja, war halt besoffen! Doch nicht, wenn es um Juden geht. Da ist alles vom kleinsten Huster an schon Antisemitismus.
Es gibt z.Zt. wohl kein Volk, das so empfindlich und überzogen reagiert, wie die.
Wenn wir Deutsche oder ...die Russen so empfindlich reagieren würden, konnte wie nur noch heulend 24 Stunden durch die Welt rennen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:08 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: glaube ich wohl kaum, dass Brando so etwas gesagt/getan haben soll, denn er hat sich sein ganzen Leben als politischer Aktivist FÜR ethnische Minderheiten und Religionsfreiheit eingesetzt. Und letztes Jahr kann er schon mal gar nix gesagt/getan haben: er ist schon 2 Jahre unter der Erd.
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:39 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: wie ich schon schrieb: ich glaube. Und glauben heißt nicht wissen. Es war auf alle Fälle ein sehr bekannter Schauspieler in Hollywood.
Wurde auch hier im SSN berichtet.
Vielleicht weiß das noch einer hier!
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
05.08.2006 08:32 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciao: "amüsier dich woanders"

wieso? und wieso hast du das recht, mir sowas ins gesicht zu sagen? dann musst du mir jetzt auch sagen, wo. bitte, bitte, ich hab doch keine anderen hobbies ausser SSN. wenn ich nicht mehr hier sein darf, wo dann?
Kommentar ansehen
05.08.2006 19:40 Uhr von I=1=I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord: reg dich nicht auf. Wenn gewisse Leute ihr Unwissen über die deutsche Sprache kund tun müssen - was solls:-)

Ich könnte ja ciaoextra erklären, dass sich die deutsche Sprache (wie vermutlich fast jede andere Sprache) schon immer unter dem Einfluss von anderen Sprachen weiterentwickelt hat. Im Deutschen wären das speziell die lateinische, grichische, arabische, französische, jiddische, und slavische Sprachen in der Vergangenheit und jetzt eben vermehrt die englische Sprache. Aber da ich in der Aufzählung auch bestimmt was vergessen hab und ciaoextra darauf nicht eingehen würde, lass ich es lieber gleich:-) Die Sprache lebt und so solls sein
Kommentar ansehen
05.08.2006 19:58 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MG ist katholisch: Antisemitismus ist Teil seiner freien Glaubensausübung.
In dem SM-Streifen "Die Passion Christi" macht er denn auch sehr deutlich, was er von Juden hält, die seinen Heiland ermordet haben.

Niemand erwartet vo einem Schauspieler, daß er ein Hirn hat. Denn die einzigen Texte von Ihm, die interessieren, muss er sich nicht selbst ausdenken.
Kommentar ansehen
05.08.2006 20:07 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: "Rob Schneider ist zur Hälfte jüdisch"

Was genau heißt das denn, bitte?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?