04.08.06 15:33 Uhr
 161
 

Promi-Scheidung: McCartney soll vermutlich 250 Millionen Dollar an Ex-Frau zahlen

Nach der missglückten Ehe des Ex-Beatles Sir Paul McCartney und Heather Mills sieht der Musiker eine gewaltige Abfindungszahlung auf sich zukommen.

So rechnet McCartney damit, dass er bis zu 250 Millionen Dollar an die Dahingeflossene zu zahlen hat. Das berichtet der britische Journalist Piers Morgan, der die beiden vor sieben Jahren miteinander bekannt gemacht hat.

Morgan: "Er hat mich angerufen und gesagt, 'Danke Kumpel, du hast mich gerade eine Viertelmilliarde Dollar gekostet.' Ich antwortete, 'Jederzeit, Paul.'"


WebReporter: xxp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Million, Dollar, Scheidung, Prominent, Paul McCartney
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 15:08 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass McCartney diese absolut übertriebene Menge an Mills zahlen soll. 250 Millionen Dollar- einfach ABSURD!
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:42 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unmöglich Ich sag es ja auch immer . Wer heiratet kann dies nur in einem Zustand der geistigen Unzurechnungsfähigkeit tun. Ist mir ohnehin ein Rätsel das es gesellschaftlich akzeptiert ist für eine Frau zu bezahlen die rein gar nix für einen tut. Es aber verpöhnt ist Frauen für gewisse Dienstleistungen zu bezahlen.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:29 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es heißt "soll": Es heißt soll nicht wird.
Bitte genau lesen. Denn das ist ein ganz großer Unterschied.
Das eine benutzen die Medien, das andere sagt aber wie es wirklich ist.
Und bis jetzt ist nur die Rede von ´soll´.
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:23 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und so wird es auch kommen! Ich finds absolut lächerlich! Diese Frau hat für dieses Geld absolut nichts getan. Eine Summe von 1 Mio. Dollar + Unterhalt fürs Kind wäre vielleicht angemessen, aber nicht 250 Mio.!
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:26 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig Hätte er nun eine Million zahlen sollen, so als ´Schmerzensgeld´ an die ach so leidende Heather Mills, hätte ich es ja noch ´okay´ gefunden, aber ne viertelmilliarde?? Die blöde Tuse hat nicht einen Finger krumm gemacht, sondern von Anfang an nur abgezockt. Dumme Tussi...
Jimyp: du schreibst was von Kindern, hatten die beiden Kinder?? wußt ich nichtmal ...´babababildungslüüüücke* :D..
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:34 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xxp: Ja, sie haben eine Tochter!
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:59 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass ein ganzschöner Batzen geld... (schreibt man Batzen so?? ;o))

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?