04.08.06 14:41 Uhr
 78
 

USA: Hitzewelle fordert mehr als 20 Todesopfer

Seit dem letzten Sonntag sind in den von der Hitze betroffenen Gebieten im Osten und Mittleren Westen der USA mindestens 22 Menschen aufgrund der Hitze zu Tode gekommen. Zudem werden noch acht Todesfälle als Verdachtsfälle gehandhabt.

In den Großstädten New York, Philadelphia, Boston und Baltimore wurden erneut Temperaturen über 35 Grad festgestellt. Die Meteorologen kündigten allerdings schon eine Abkühlung für Donnerstag an. Diese trat bis jetzt noch nicht ein.

In über ein dutzend US-Bundesstaaten gelten noch die Hitzewarnungen.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Todesopfer, Hitze
Quelle: www.netzeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?