04.08.06 13:59 Uhr
 8.710
 

Titelblatt zeigt Baby an Mutterbrust - US-Bürger sind "entsetzt" und "schockiert"

"Babytalk" heißt das amerikanische Magazin, das es in Amerika gewagt hat, ein Baby zu zeigen, das gerade an einer Frauenbrust saugt. "Mir wird schlecht, wenn ich ein Baby an einer Brust hängen sehe", so eine Frau aus dem Bundesstaat Nevada.

Obwohl es nicht weiter schlimm zu sein scheint, wenn Stars ihre Hüllen fallen lassen, empfinden es viele Amerikaner als sittenwidrig, wenn eine Frau öffentlich ihr Baby stillt und das, obwohl "alle sagen, dass Stillen das Beste für das Baby ist ...", so Chefredakteurin Moran.

Als "Babytalk" nach Lesermeinungen zum Titelbild gefragt hat, bekam das Magazin circa 5.000 Antworten. "Ich habe mich dadurch beleidigt gefühlt, und mein Mann hat sich sehr unwohl gefühlt", schreibt eine "schockierte" Frau aus dem Bundesstaat Kansas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Mutter, Baby, Bürger, Titel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 13:06 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen?? Bei promis ist das ok, aber ein ganz natürlicher Vorgang, wie das Stillen eines Kindes geht des Amerikanern dann zu weit?? Ich verstehe nicht, wie man so denken bzw. so empfinden kann... -eine stillende Mutter ist doch jetzt wirklich nichts schmutziges!!!
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:11 Uhr von netZwerg81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es riesige Unterschiede in den USA: "Obwohl es nicht weiter schlimm zu sein scheint, wenn Stars ihre Hüllen fallen lassen, ..."

Das ist ja schonmal so nicht richtig: man erinnere sich an die Sache, als die gute Janette Jackson ihre linke Brust rausploppen ließ. Das ging bis in den Kongress und nun werden Großveranstaltungen in den USA zeitverzögert ausgestrahlt um die Ausstrahlung solcher Bilder in Zukunft zu unterbinden.

Es gibt ein den USA gewaltige Unterschiede in der Wahrnehmung, was diese "sexuellen" Themen angeht. In vielen Bundesstaaten, vor allem in den ländlichen Gegenden, ist die Bevölker verdammt prüde. Und ich gehe davon aus, dass es genau die sind, die sich über solche Bilder beschweren.
Hingegen wird mit ziemlicher Sicherheit keiner der Sex-and-the-city-NewYorker einen Brief an die Zeitschrift gesendet haben.
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:22 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: haben die amis komplexe...als wenn sie noch nie jemanden nackt gesehen haben... ich seh die schon im sportunterricht in den umkleidekabinen... kriegt jeder von denen solche kleinen schwarzen schildchen mit aufschrift "zensiert" an die intimstellen gehängt damit niemand was abschauen kann,.... toll verkrampft diese amis
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:37 Uhr von Näsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen ja! Also mal ehrlich. Was ist denn daran schlimm?Es ist dass natürlichste auf der Welt und jeder Arzt rät einer Frau dass Kind zu stillen, gerade wegen später möglichen Allergien sollte wenn möglich ein Baby die ersten 6Monate gestillt werden. Die haben einen an der Waffel. Die sollen sich mal nicht so anstellen und mal daran denken, wieviel die Stars nackte Haut zeigen, da regt sich keiner auf? Man denke nur an Pamela Anderson zbs. Da sieht man auch alles....tsts
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte noch: ein bisschen mehr wasser sein.

*g*
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:52 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den usa eher normal (keine hetze): Man sollte nicht vergessen das nicht alle berreiche der usa dicht besiedelt sind , es gibt berreiche da denkt man man wäre noch in den 70e oder 80er jahren , und genau so verhalten sich dort noch viele, sie leben praktisch hinterm mond, und genau so gestaltet sich dann auch die erziehung ihrer kinder, wodurch sich diese antiquierten moralvorstellungen die damals u.a. durch kirche und regierungen aufgedrückt wurden , halten und nur sehr langsam verschwinden. wie netZwerg81 schon sagte , sind die reaktionen in grosstädten ganz anders als in irgendwelchen kleinen nestern, dummerweise gruppieren sich diese konservativen kräfte meisst zu organisationen die gegen den "moralischen verfall" kämpfen , normal lacht man immer drüber , aber leider haben die meisst mehr macht als man ihnen zugestehen will, was z.b. die entstehungsgeschichte des FSM ( flying spagetti monster ) beweist, das hat auch nur jemand erfunden um seinen protest dagegen zu äussern das nun an einigen schulen in den usa, paralel zur Evolutionstheorie , auch die entsprechende Kirchliche version gelehrt werden muss ( er will ja nun das seine theorie auch gelehrt wird , um den leuten zu zeigen wie dämlich das eigendlich ist )

In den USA gibt es also eine hohe anzahl von "dorftotteln", z.b. in Deutschland ist das durch die eher hohe bevölkerungsdichte , viel seltener als in den USA.
Bush kommt z.b. ebenfalls aus einer region die im allgemeinen doch eher konservativ eingestellt ist, was man ihm ja denke ich mal auch anmerkt.
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:00 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gefährlich: normale, gesunde verhaltensweisen werden als pervers bezeichnet, man sieht ja wo das hinführt.
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:00 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Serinas: hör sofort auf das fsm zu verunglimpfen! das hat niemand erfunden - es ist die einzige wahre wahrheit. :)
irgendwann wird auch in den usa die landbevölkerung aufgeklärt werden, da bin ich mir sicher.
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:15 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelmoral der Amis: Das Land der Doppelmoral - auf der einen Seite ist alles verwerflich - auf der anderen, ist es das Land mit der größten Pornoindustrie - das land aus dem die meiste Viagra-Spam-Mail-Flood kommt uvm.
Einige Staaten in den USA haben zustände wie im Mittelalter - zumindest wenn es nach dem Gesetz geht - oder nicht ?
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:23 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@_BigFun_: "Einige Staaten in den USA haben zustände wie im Mittelalter - zumindest wenn es nach dem Gesetz geht - oder nicht ? "
Sehe ich ähnlich... es gibt ja auch ein Bundestaat(en), wo Oralsex gesetzlich verboten ist... also bitte... das kann jawohl jeder für sich alleine entscheiden, oder?
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:27 Uhr von trimi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: Es besteht noch Hoffnung! Es wird schließlich wirklich immer mehr Wasser, denn Amerika driftet ja seit Jahrmillionen nach Westen, entfernt sich also immer mehr von Europa - hat der Prof. auf Bayern 3 jedenfalls gesagt ;-)

Aber zum Thema:
Diese ganzen Leute in den USA sollte man mal fragen, ob sie es nicht merkwürdig finden, dass es auf diesem Planeten genau 2 größere Gruppen von Menschen geben dürfte, die über den Anblick eines völlig natürlichen Vorgangs wie die zum Zweck des Stillens entblösste weibliche Brust "entsetzt" und "schockiert" sind, nämlich übergeschnappte Islamisten und eben us-amerikanische Puritaner...
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:32 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin entsetzt und schockiert: über diese verklemmt-prüd-körperfeindlich-scheinheiligen Zuschriften. Was bitte ist normaler als zu stillen? Das funktioniert bei Menschen wie Tieren seit mehreren hunderttausend Jahren... Wenn man in der Öffentlichkeit stillt, kann man das sehr diskret machen. Und ein Magazin, das schon "Babytalk" heißt - ja zum Kuckuck, da passt das Bild doch exakt zum Thema.
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:35 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja die prüden Amis aber ich glaub bestimmt nicht alle....

ein gewisser (kleiner) Prozentsatz der US-Bevölkerung
dürfte nicht vergessen haben, dass sie selbst mal am
Nippel von Mama die erste Nahrung bekommen haben...

Das ist wieder mal sone "News" wo alle schön mit breitem Grinsen mit dem Finger auf die verklemmten Amis zeigen und sagen können..."man sind die Amis verkorkst und prüde...."

glaub ich einfach nicht....

das sind eine paar Wenige, aber wozu man ausgerechnet DIE herauspickt und deren Meinung darüber wichtig macht...

...das weiss ich auch nicht...
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:45 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spießigkeit kennt keine Grenzen: Spießigkeit keennt kein pardon,
und wer spießig ist, hat nichts zu lachen
und davon handelt dieser Song

Eine Mutter die ihr Kind stillt, sit doch völlig natürlich.
wie kann man um so etwas so einen Aufriss starten?

Also ich würde Kindern eher nackte Brüste
als Gewaltfilme zeigen...
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guantanamo: DARÜBER sollten die prüden Amis entsetzt und schockiert sein und nicht über etwas so etwas natürliches und humanes, wie eine Mutter, die ihr Kind ernährt.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:36 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amis wiedermal: Das Völkchen mit den verqueren Ansichten.
Warum wundert mich dieser Beitrag nicht.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:38 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dominas und swingerclubs: diese personen die das bild wiederlich finden sind wahrscheinlich diese sittenhüter die an wochenenden in swingerclubs hängen und einen hang zu masken und peitschen haben.
ist doch so oder.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:46 Uhr von alice in the shell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr wird schlecht + OT Serinas u.a. Ihr wird schlecht...?! Dann sollte die Nevada-Frau vielleicht gar nicht erst Kinder kriegen; oder werden die armen Kleinen dann aus Prinzip mit der Flasche aufgezogen ;-)?

@Serinas u.a. warumschreibtihrnichtzusätzlichnochalleszusammenwennihrscho nkleinschreibt.dannwerdeneurepostingsendgültigunlesbar?

(Ich zumindest mach´ mir selten die Mühe komplett-in-klein-Postings zu entziffern. Und andre finden es unhöflich, sich selbst Tipparbeit zu sparen, die andre dann dafür beim Lesen haben. Nur so.)
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:52 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alice in the shell: Das war zwar OT, aber ich danke dir für die Bemerkung zum Kleinschreiben. Ich meine, jeder kann zu Hause machen, was er will, meinetwegen alles klein schreiben oder auch in Sütterlinschrift oder kyrillischen Schriftzeichen. Aber sobald man an die Öffentlichkeit tritt, und dazu gehören Foren nun mal, ist es angebracht, sich an die Rechtschreibung zu halten, wenigstens an die alte, wenn man die neue noch nicht beherrscht. Und dazu gehört einfach auch die Groß- und Kleinschreibung und die Zeichensetzung. Dass einem beim Tippen mal was daneben geht oder dass man nicht jede neue Regel kennt, verzeiht sicher jeder.

Zum Thema: Mich wundert es nicht, dass man zwar Titten auf jeder US-Sexzeitschrift sehen kann, aber dass sich wieder mal jemand über eine stillende Mutter oder ein Baby ohne Pampers an der gleichen Stelle aufregt. Allerdings ist das wohl nichts Neues mehr und eigentlich keine News wert.
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:59 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alice in the shell: wieso muss man "komplett-in-klein-postings" entziffern? ich bin der meinung, dass solche texte nicht schwerer zu lesen sind als andere. ich hoffe, dass bei einer der nächsten rechtschreibreformen (die bestimmt kommen werden) die generelle kleinschreibung eingeführt wird.
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:16 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das passt zu der Geschichte, als der kleine Junge, der seiner kleinen Schwester beim Pipimachen half in Fußfesseln als Sexungeheuer ins Gefängnis zu den Schwerverbrechern gesteckt wurde. Wenn die Eltern nicht sofort mit ihm die USA verlassen hätten (in die Schweiz) würde er noch heute nach 5 Jahren im Gefängnis für seine Untat schmoren.
Die perversesten Pornos kommen wo her?
Richtig: USA.
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:21 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich schockierend! Ich meine nicht das Titelblatt, sondern die Reaktionen. Ich finde den Anblick herzenswärmend. Aber das zeigt zeigt mal wieder, dass die Amis echte Probleme mit der Sexualität haben. Einige glauben immer noch,dass Onanie blind macht.
Deswegen:God save America from sillyness!
(Gott schütze Amerika vor Dummheit.)
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:25 Uhr von bastelladen1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohhhhhhhh: mann was sind die Ami´s prüde. Die sind schon voll krank dort.
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:35 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FleurMia: Eigentlich schon. Aber Voyeurismus steht auch unter Strafe. Also kann man gegen sowelche "Sexpraktik-Verbote" ruhig verstoßen. Gott verpfeift niemanden und Spanner kommen ins Gefängnis, bevor sie was sagen können.
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:58 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Prüderie hat das nix zu tun. Wie in der Quelle steht haben die meisten Leute mit nackten Brüsten im sexuellen Kontext keine Probleme.

Aber ein Baby das gestillt wird ist ja was natürliches, das findet man in einer Kunstwelt wie Amiland eklig.

Mich kotzt es ja auch an, wenn auf jeder Zeitschrift ne nackte Frau drauf ist wenns auch nur halbwegs zum Thema passt, aber an dem Bild über das sich da so aufgeregt wird ist ja wohl gar nix unanständig.

Man muss schon ganz schön von der Natur entfremdet sein um zu glauben, die weibliche Brust wär für Männer zum anfassen gedacht und jede andere Verwendung pervers.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?