04.08.06 13:54 Uhr
 748
 

GB: Firma entließ Angestellte per SMS

Während die 21-jährige Katy Tanner aus Cardiff krank zu Hause lag, bekam sie eine SMS des Filialleiters der Textil-Einzelhandelskette "Blue Banana", in der sie beschäftigt war.

In dieser bedankte sich der Filalleiter für die Zusammenarbeit, schrieb allerdings, dass die Verkaufszahlen der Frau nicht hoch genug seien und sie somit gekündigt werde.

Konzernchef Ian Besbie verteidigte diese Methode, da alle Mitarbeiter sehr jung seien und die SMS somit ein hauptsächliches Kommunikationsmittel sei. Zudem sagte er, dass man ihr die Kosten ersparen wollte, nochmal zur Arbeit zu kommen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, SMS, Firma, Angestellte
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 15:41 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schweinerei: ich finde das echt assozial und total idiotisch vom konzernleiter.

ich würde diesen blue banana laden direkt anzeigen... in den USA würde da sicherlich eine stange geld rausspringen :P
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:18 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
I LUV KRONE: 1. Krone !!!!
2. Wieso so Schlimm ist es auch nicht. Ok sie wäre vllt nochmal 50km zu Arbeit gefahren und hätte dann das gleiche gesagt bekommen. Ok es wirft keinen Guten eindruck auf die Firma aber ich glaub das is denen egal.

Man Bedenke das in Amerika eig kein Kündigungsschutz gibt.
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:29 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war aber nicht in Amerika sondern in Großbritannien.

Und nen Brief hätte der Arbeitgeber schon schreiben können.
Kommentar ansehen
06.08.2006 12:40 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Chef: "Wir haben Deine Verkaufszahlen überprüft. Sie sind nicht so hoch, wie sie sein müssten. Deshalb werden wir Deine Dienste nicht mehr in Anspruch nehmen. Danke für die Zeit, die Du bei uns warst"

Der Betrieb scheint ein lockeres Betriebsklima zu haben :-)
Kommentar ansehen
07.08.2006 08:18 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das nun mal: 1) Bei dieser Quelle bin ich normalerweise immer sehr vorsichtig!
2) Das ist der übliche Dank eines Arbeitgebers! Wenn ein Arbeitnehmer - warum auch immer - nicht mehr gebraucht wird, gibts den berühmten Tritt in den A.....
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:07 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinnig aber leider wird das ja wohl bald normal werden, wird billiger fuer die firmen und sie muessen es nicht mehr direkt sagen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?