04.08.06 14:29 Uhr
 136
 

"The Giant Buddhas" - Film über Buddha-Statuen in Afghanistan uraufgeführt

Christian Frei wurde bereits für seinen Film "War Photographer" der Grimme-Preis verliehen. In seinem neuen Dokumentarfilm "The Giant Buddhas" zeigt er die Zerstörung der berühmten, in Fels gehauenen, Buddha-Statuen im afghanischen Bamiyan.

Die Buddha-Statuen wurden zum Weltkulturerbe gerechnet und 2001, trotz Protesten der UNSCO, durch die Taliban zerstört. Frei inszenierte die Weltpremiere seines Films an dieser historischen Stätte - vor der Felswand, in der die Buddhas standen.

Das Freiluft-Kino musste aus dem Nichts entstehen. Es erschienen über 3.000 Menschen zur Vorführung. Am 3. August 2006 lief der Film auch in den deutschen Kinos an.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Afghanistan, Statue
Quelle: www.kino.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?