04.08.06 14:29 Uhr
 134
 

"The Giant Buddhas" - Film über Buddha-Statuen in Afghanistan uraufgeführt

Christian Frei wurde bereits für seinen Film "War Photographer" der Grimme-Preis verliehen. In seinem neuen Dokumentarfilm "The Giant Buddhas" zeigt er die Zerstörung der berühmten, in Fels gehauenen, Buddha-Statuen im afghanischen Bamiyan.

Die Buddha-Statuen wurden zum Weltkulturerbe gerechnet und 2001, trotz Protesten der UNSCO, durch die Taliban zerstört. Frei inszenierte die Weltpremiere seines Films an dieser historischen Stätte - vor der Felswand, in der die Buddhas standen.

Das Freiluft-Kino musste aus dem Nichts entstehen. Es erschienen über 3.000 Menschen zur Vorführung. Am 3. August 2006 lief der Film auch in den deutschen Kinos an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Afghanistan, Statue
Quelle: www.kino.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tatjana Gsell: So sieht sie heute aus
"Aerosmith"-Sänger: "Donald Trump ist ein guter Freund von mir"
Pamela Andersons Äußeres irritiert in Cannes: Kaum wieder zu erkennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?