04.08.06 12:39 Uhr
 641
 

Salzwedel: Verdächtiger gesteht, Elfjährige mehrfach missbraucht zu haben (Update)

Wie bereits bei ssn berichtet, wurde ein 50-Jähriger inhaftiert, weil er verdächtigt wird, die elfjährige Tochter seiner Ex-Freundin mehrfach sexuell missbraucht und geschwängert zu haben.

Wie die Staatsanwaltschaft Stendal am Donnerstag mitteilen ließ, ist der Mann inzwischen geständig und hat den mehrfachen Missbrauch zugegeben - er streitet jedoch ab, beim Geschlechtsverkehr mit dem Mädchen Gewalt angewendet zu haben.

Das Mädchen ist im vierten Monat schwanger und befindet sich im Krankenhaus. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist sie derzeit nicht vernehmungsfähig. Ein DNA-Test wurde angeordnet - die Vaterschaft des mutmaßlichen Täters soll so geklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Verdächtige, Verdächtig
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 12:45 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber sie hat sich gewehrt: nehme ich an?
Kommentar ansehen
04.08.2006 13:03 Uhr von Thesa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin ich mir ned sicher: das ein 11jähriges Mädchen sich wehrt....Schließlich ist es ja der Exfreund ihrer Mutter gewesen und so hat sie ihm wahrscheinlich vertraut.Ausserdem wusste die 11jährige am anfang wahrscheinlich nicht mal was der Typ von ihr will.
Kommentar ansehen
04.08.2006 13:18 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wie: Der Typ gehört in eine geschlossene Anstalt. Der Mensch sollte sich schon noch vom Tier unterscheiden.
Kommentar ansehen
04.08.2006 13:24 Uhr von DarkMajesty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thesa: glaub mir, die kinder wissen heute schon im 2. schuljahr was ab geht. und sie hat sich mit sicherheit gewehrt, immerhin sind das für ein kleines mädchen massen an "fleisch". die kleine muss wahnsinnige angst vor dem kerl haben wenn sie das mehrfach über sich ergehen lässt, von vertrauen kann da echt keine rede sein.
Kommentar ansehen
04.08.2006 13:32 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: durch sein "geständniss" darf er sich nun auf eine mildere strafe freuen - und bei dem unsinnigen deutschen strafrecht, dürfte es sich nun so um ca. 3 bis 4 jahre haft handeln - was für né strafe für so eine perversität.
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:00 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rätselraten: Um mal etwas Licht ins Dunkel dieses Falles zu bringen, hier ein paar... prägnante (sorry ^.^´´) Auszüge aus einem unten verlinkten Explosiv-Artikel:



>>
Julias Familienverhältnisse sind zerrüttet.[...] Offenbar hat der Täter das ausgenutzt, sich Zuneigung erschlichen, um Julia missbrauchen zu können.
[...]
Der Vater nie da, die Mutter überfordert. Die Geschwister weg bei Pflegeeltern.
[...]
das macht es Männern mit pädophilen Neigungen so leicht, junge Mädchen aus schwierigen Verhältnissen zu Opfern zu machen. Weil sie ihnen einreden können, dass sie die Intimität selbst wollen.
[...]
[Die Mutter] hat nichts unternommen, obwohl das Verhältnis ihres Freundes zu Julia unnatürlich eng war [...] Willi B. hat Julia offenbar so manipuliert, dass sie glaubte, Zuneigung für ihn zu empfinden.
<<



Der vollständige Artikel befindet sich unter folgender URL:

http://www.rtl.de/...
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:18 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bitte ist das Update ????

Sorry aber das was hier steht kann man schon lange in meinem letzten Posting lesen.

Auserdem feht hier das mit der Abtreibung
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:21 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
xerox: was du hier schreibst, kann ich leider nicht als news einreichen. punkt 1.

punkt 2: in der quelle steht kein wort über eine abtriebung, also kann ich sie nicht erfinden.

zum dritten: das update liegt darin, dass er inzwischen geständig ist und man einen dna-test macht. gestern habe ich lediglich über seine verhaftung geschrieben.
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:24 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei dieser Meldung: fallen mir sponat wieder die Meinungen zum Thema "Pädophile" ein.

"Wenn das Kind das auch will, ...usw."

Einfach schrecklich, widerlich und krank!
Kommentar ansehen
11.08.2006 14:29 Uhr von MartinKoehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Gewalt - wird wohl Stimmen: Der Täter sagt ja, es habe keine Gewalt stattgefunden. Das glaube ich auch. Wenn ein Mensch/Kind aus einem zerütteten Elternhaus stammt, sucht dieser Mensch personen, an denen er/sie sich fixieren kann. Es ist denkbar, dass sich das Mädchen so sehr an dem Typen fixiert hat, dass sie auch bereit war, auf seine Forderungen einzugehen. Ausserdem glaube ich, dass sie körperlich wesentlich weiter ist als Seelisch und daher nicht abschätzen konnte, welcher Fehler das ist.
Kommentar ansehen
11.08.2006 15:05 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was Du so alles glaubst und annimmst, das ist unglaublich!

Dein Beitrag soll für das Opfer sein, aber unterschwellig schwingt da die Verteidigung des Täters mit.
Kommentar ansehen
11.08.2006 16:35 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lieanna: Ich finde es eher bedenklich, dass Du es nötig hast vorauszusetzen, dass er doch Gewalt angewendet hat, und dass Du den Gedanken offenbar als Verteidigung empfindest, er könnte auf diese verzichtet haben.
Kommentar ansehen
11.08.2006 16:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shrine: Wieso willst du mit aller Gewalt, den Kinderschänder auch noch in Schutz nehmen?
Kommentar ansehen
11.08.2006 16:45 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist: vollkommen unerheblich ob sie sich gewehrt hat oder nicht, sie war 11 Jahre alt.
Kommentar ansehen
11.08.2006 16:45 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Wie kommst Du darauf, dass ich das täte/wollte?

Verstehe ich nicht.
Kommentar ansehen
11.08.2006 16:46 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Teppichratte: >>
Es ist
vollkommen unerheblich ob sie sich gewehrt hat oder nicht, sie war 11 Jahre alt.
<<


Ganz genau.
Kommentar ansehen
11.08.2006 18:31 Uhr von Swenoliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Missbrauch Ich war klein und ganz allein, es war qualvoll und gemein. Es tat weh hat mich sehr verletzt. Nicht nur meinen Körper, nein auch meine Seele. Es hat mich zerstört. Meine Gefühle, mein Kindsein, meine Welt.
Ich weiß es nicht genau, wünsche ich mir wirklich mein Schaukelpferd zurück.....?
Wer spricht hier noch von körperlicher Gewalt....?
Kommentar ansehen
11.08.2006 18:48 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, das eigentlich nur physische Gewalt gesellschaftlich anerkannt wird, psychische Gewalt wird fast immer als irgendwie suspekt betrachtet, und oft bagatellisiert.
Einfache Menschen brauchen halt einfache Bilder um sich eine Meinung zu bilden, die Verletzungen auf den Seelen zu sehen, ist viel zu mühsam, um die zu sehen, müsste man nämlich das Hirn einschalten.
Kommentar ansehen
11.08.2006 19:49 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder: brauchen unseren Schutz, ganz egal, wie alt sie sind! Was der Kerl sich da geleistet hat, ist unter aller Sau, nicht nur, weil er das Kind mißbraucht hat, sondern besonders erschwerend: Er hat noch nicht einmal für den nötigen Schutz gesorgt! Ich glaube nicht, daß eine elfjährige sagt: "Ich will ein Kind von Dir", und selbst dann wäre das Verhalten mehr als verantwortungslos. Nicht daß jetzt jemand auf die Idee kommt, ich würde den Mißbrauch eines Kindes für verantwortungsvoll betrachten...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?