04.08.06 12:36 Uhr
 622
 

USA: Senatorin Hillary Clinton fordert wegen Inkompetenz Rumsfelds Rücktritt

"Wir hören eine Menge fröhliches Gerede und rosige Szenarien", warf Senatorin Hillary Clinton US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld bei einer Sitzung vor. Wegen der "groben strategischen Fehler" in der Irak-Politik forderte sie seinen Rücktritt.

Rumsfeld hatte an der Sitzung des Militärausschusses gar nicht teilnehmen wollen, war aber von Clinton mit einem Antrag einbestellt worden. In der Sitzung kam es zu einer Auseinandersetzung, während der sie ihm auch Inkompetenz vorwarf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Rücktritt, Senat, Hillary Clinton, Senator
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump glaubt, Wladimir Putin wollte Hillary Clinton als US-Präsidentin
Donald Trump jr. traf russische Anwältin für Infos über Hillary Clinton
Hillary Clinton baut Lobbygruppe gegen Donald Trump auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 11:33 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Politiker sind schon kompetent... Die Möchte-gerne-zukünftige-US-Präsidentin macht auf sich Aufmerksam. Es wird aber auch Zeit, dass sich die Demokraten ein bisschen mehr bemerkbar machen.
Kommentar ansehen
04.08.2006 12:56 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups: habe zuerst "Inkontinenz" gelesen, hehe würde bei Rummies Alter ja auch schon Sinn machen ;-)

Aber Recht hat sie, dank ihm haben die USA schon viel Mist gebaut, daher sollt er langsam mal zurücktreten.
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:03 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: jetzt versucht man auf der selben welle wie damals bei bush senior einen clinton ins amt zu helfen.

bush und clintons sind enger verbunden als geschwister .

die politik klingt nur anders ist aber die selbe.
ein paar jahre republikaner um gesetze zu schaffen um dann fürs volk einen kleinen ausgleich mit nem demokraten zu schaffen der aber genauso gesteuert ist und auf ein ziel hinarbeitet.

bill ist einfach nur ein kleiner kokser der durch hillary bei den grossen mitspielen durfte.
und sie wird als heilige betrachtet.
die usa sind nicht frei und demokratisch.
sie werden von einer klicke aus republikanern und demokraten abwechselnd regiert und das volk denkt sie haben eine wahl.

wer denkt bush ist das übel versteht das ganze prinzip dieses simplen systems nicht.
beide seiten sind unter kontrolle der mächtigen deshalb ist es egal wer an die macht kommt aber es ist bedeutsam welches lager gerade regiert.
weil die republikaner die schmutzigen gesetze und kriege führen können und die demokraten wieder für ihr land werben können.
deshalb ist bush zweimal "ausgewählt " worden.

mit sicherheit wird der nächste präsident ein demokrat der ein paar verfehlungen seiner vorherigen regierung anprangern wird ,gerade soviel das die meisten wieder zufrieden sind.

hier ein paar kleinigkeiten über clintons:

“Torch the mother fuckers. Do it today!” zitat hillary clinton bei der belagerung von waco 1993

http://www.clintonmemoriallibrary.com/...
Kommentar ansehen
04.08.2006 21:45 Uhr von reeaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bisschen spät Einerseits nett, dass Rumsfeld mal ein paar vor den Latz kriegt aber erstens ist Hillary nicht die erste und zweitens ist es ein paar Jährchen zu spät. Der Krieg wurde geführt.
Kommentar ansehen
04.08.2006 23:47 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe Hillary lässt sich dazu hinreißen, doch für die Präsidentschaft im Jahr 2008 zu kandidieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump glaubt, Wladimir Putin wollte Hillary Clinton als US-Präsidentin
Donald Trump jr. traf russische Anwältin für Infos über Hillary Clinton
Hillary Clinton baut Lobbygruppe gegen Donald Trump auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?