04.08.06 13:34 Uhr
 308
 

VoIP: Hacker-Angriffe in naher Zukunft erwartet

In der am 2. August stattgefundenen "Black Hat Sicherheitskonferenz" in Las Vegas wurden Unternehmen vor dem Wechsel auf VoIP-Systeme gewarnt. Sicherheitsexperten von SecureLogix und 3Com stellten dort 13 VoIP-Tools vor.

Mit diesen Tools wurden die Sicherheitslücken von VoIP-Systemen dargestellt, die mit SIP (Session Initiation Protocol) betrieben werden. Sie sollen Administratoren und Testern die Möglichkeit geben, die Systeme auf Sicherheit zu überprüfen.

Da Marktführer wie Cisco und Nortel von ihren proprietären Protokollen künftig auf SIP wechseln werden, sind diese Sicherheitslücken im SIP nicht zu unterschätzen.


WebReporter: nubie
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Zukunft, Hacker, VoIP
Quelle: www.theregister.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 12:21 Uhr von nubie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die frühe Erkenntnis sollte einen guten Beitrag für die künftig erfolgende Verbesserung des Protokols sein, Ausreden sollte dann niemand nennen dürfen, Zeit ist genug.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?