04.08.06 11:34 Uhr
 121
 

Interaktive Kunstwerke - Sie verändern sich mit der Gemütslage des Betrachters

Britische und amerikanische Wissenschaftler haben eine Technik erfunden, die es erlaubt, digitale Kunstwerke zu erschaffen, die auf Emotionen der Betrachter reagieren und sich entsprechend verändern.

So würden Gemälde auf finster dreinblickende Betrachter mit dunkleren Farben und stärkeren Pinselschlägen reagieren. Freundlichere Gesichter führen zu dynamischen Schattierungen und zu leichten Verwischungen.

Über den Bildern wird eine Webcam installiert, die sämtliche Gesichtsdaten des Betrachters an einen Computer sendet. Dieser analysiert bestimmte Gesichtsmerkmale wie beispielsweise das Runzeln der Stirn. In Realzeit ändert sich das Bild entsprechend.


WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kunst, aktiv, Kunstwerk
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?