04.08.06 11:34 Uhr
 119
 

Interaktive Kunstwerke - Sie verändern sich mit der Gemütslage des Betrachters

Britische und amerikanische Wissenschaftler haben eine Technik erfunden, die es erlaubt, digitale Kunstwerke zu erschaffen, die auf Emotionen der Betrachter reagieren und sich entsprechend verändern.

So würden Gemälde auf finster dreinblickende Betrachter mit dunkleren Farben und stärkeren Pinselschlägen reagieren. Freundlichere Gesichter führen zu dynamischen Schattierungen und zu leichten Verwischungen.

Über den Bildern wird eine Webcam installiert, die sämtliche Gesichtsdaten des Betrachters an einen Computer sendet. Dieser analysiert bestimmte Gesichtsmerkmale wie beispielsweise das Runzeln der Stirn. In Realzeit ändert sich das Bild entsprechend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kunst, aktiv, Kunstwerk
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?