04.08.06 11:26 Uhr
 1.840
 

Arcor: Massive Störung im Raum München registriert

Am Abend des gestrigen 3. August vielen für Arcor-Kunden im Raum München gegen 22 Uhr sowohl ISDN- als auch DSL-Verbindungen aus. Laut Kundenhotline soll es sich um eine "Großstörung" handeln und einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Störungen würden von einigen Geräten im Netzwerk verursacht, welche zunächst ausgewechselt werden müssen. Ob analoge Anschlüsse betroffen sind, ist derweil noch nicht bekannt.


WebReporter: nubie
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: München, Störung, Raum
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2006 08:52 Uhr von nubie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann den besten mal passieren, da steckt man einfach nicht drin. Ich hoffe um aller Willen, dass die Störung rasch beseitigt wird.
Kommentar ansehen
04.08.2006 11:35 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
normal bei arcor: schlechter service und störugnen snd bei denen an der tagesordnung.
Kommentar ansehen
04.08.2006 12:01 Uhr von Deck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war so klar: dass sofort ein dusseliger kommentar kommt. ich hab auch arcor und bisher noch nicht eine störung gehabt. technik kann versagen. selbst bei der telekom und anderen kommt sowas vor. es gleich auf arcor zu schieben ist der größte blödsinn.

aber da sind viele ja schnell bei solchen themen. ich wette, wenn es irgendein anderer provider gewesen wäre, wären genau die selben kommentare gekommen. macht halt selber ne firma auf und bietet internetanschlüsse, wenn ihr es besser könnt *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
04.08.2006 12:11 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde die gut wohne aber auch etwa 200m von deren Hauptquartier in Essen, wenn DA mal die Leitung streikt, ist eh alles zu spät :) das die kostenlose Hotline abgeschafft wurde nervt da schon eher, gibt doch immer wieder mal Dinge die man klären muss... da komm ich jetzt nicht an einem kleinen Spaziergang vorbei :)
Kommentar ansehen
04.08.2006 12:27 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Internet Provider Service u.s..w: Störungen gibt es bei jedem Provider mal, die technik wartet sich ja nich von alleine, bzw wenn was ausfällt ist es halt weg , ende , das passiert in kleinen netzwerken ( dann ist für den user der system admin schuld und wird zugetextet ) und in riesigen netzwerken , wie bei isps , da ist dann halt der provider schuld und wird zugetextet , die service hotlines werden generell als schlecht dargestellt ( ggf kommt es auch drauf an mit welchen erwartungten man da anruft, wer bei ner service line anruft und erwartet das er jemanden dran bekommt der alle berechtigungen hat , der liegt falsch, dann wird der service natürlich auch den spezifischen anforderungen nicht gerecht , oder wenn der service sagt "es geht nicht , haben sie geduld" dann geht es nicht, da kann man noch so toben und den service als mies bezeichnen , davon wird es nicht besser ) wie mich dieses gemecker über internet provider ankotzt, welches , in den meissten fällen , von leuten kommt, die keinen blassen schimmer von der materie haben, sondern nur rummeckern können weil einmal was nich geht. Nen fakt ist jedenfalls ,es gibt überall ausfälle und sobald das passiert vergessen 98% der betroffenen sämtliche gute sachen die sie durch den entsprechenden dienstleister zur verfügung gestellt bekommen haben ( sei es nun der administrator oder der isp ), die betreffenden werden als unfähig betittelt und aussagen werden trotz eigener kompletter unwissenheit über das gebiet trotzdem in frage gestellt und durch meisst komplett überflüssige wenn nicht sogar haarsträubende eigene lösungstheorien , oder noch schlimmer: lösungsversuche , ersetzt in letzterem fall wünscht man sich dnan meisst erstmal nen betäubungs gewehr , welches die haupt fehlerursache erstmal ausser gefecht setzt, bis das eigendliche problem behoben ist.
Kommentar ansehen
04.08.2006 12:32 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis vor kurzem hatte ich auch immer gedacht, dass Arcor gut ist.
Der Hotline bei Arcor kann man wirklich vergessen, da kann jeder sagen, was er will. Wenn ich bei 20 Anrufen wirklich 20 verschiedene Gründe bekomme, warum mein Anschluss nicht funktioniert, dann ist es nicht mehr normal, oder wie denkt ihr darüber?
Ein anderes Problem ist die "letzte Meile"!! So lange die T-Com dies in der Hand hat, kann jeder sagen, wir machen das Problem in 24 Std. Bringt alles nix...
Kommentar ansehen
04.08.2006 12:39 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arcors "Supporthotline": ist inzwischen wirklich ein schlechter Witz, besonders diese "Schlagwort"-Erkennung.
Früher, als Arcor noch Kunden holen musste, war die Hotline um einiges besser. Jetzt hat man anscheinend genügend Kunden geholt und vernachlässigt daher den Support. Schade eigentlich.

Hatte bei meinem letzten Umzug ein "paar" Probleme mit meiner Leitung, und bis ich denen endlich mal beweisen konnte das anstatt dem bestellten 6000er nur ein 3000er DSL vorhanden war verging auch ne Menge Zeit. Aber okay, hat mich nicht gefreut (klar), allerdings hatte ich sonst noch keine Probleme mit Arcor.
Ausfälle sind sehr sehr selten, und dann eigentlich auch recht schnell behoben. Speed der Leitung ist wirklich genial, geile Pings bei Onlinespielen, Downloads rasen mit Topspeed auf meine Festplatte.

Ich war und bin immer noch froh das ich damals von der Telekom weg bin, mit Arcor bin ich zufrieden. Warum sollte ich also wechseln, vor allem: wer ist denn derzeit wirklich besser??

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
04.08.2006 13:01 Uhr von melman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also billig sind die: billig ist arcor auf jeden fall, ausfälle hatte ich und meine bekannten bisher nie! nicht immer gleich schimpfen :)
Kommentar ansehen
04.08.2006 13:15 Uhr von MrWichtig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür ne News? Das verstehe ich nicht.

Ansonsten isses so das Arcor zwar nen schlechten Ruf geniesst was Service etc angeht, aber halt günstig ist. Und was die Zuverlässigkeit angeht, wir hatten in 6 Monaten Arcor erst 1 Totalausfall für 3 Stunden wegen einer Großraumstörung.
Kommentar ansehen
04.08.2006 13:53 Uhr von bonjo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arcor ist eh der letzte Schrott! Arcor steht für inkompitenz.

Vor ein paar Monaten hab ich bei der "super-geilen" Hotline angerufen, um auf dsl16000 umzusteigen, damals versicherte man mir, dass ginge alles klar und man würde mir einen Bestätigungsbrief zukommen lassen, aber Pustekuchen. Brief kam nicht an, also hab ich nochmal angerufen, eigentlich wollte man mir eine Kopie zukommen lassen, aber wieder Pustekuchen! Ich rief dann eine Woche darauf nochmals bei der geilen Hotline an und aufeinmal, sagten die mir man könnte keine 16000er-leitung bei uns anschließen. Naja hatte dann fürs erste keinen Bock mehr drauf, da anzurufen. Irgendwann hatte sich meine Nerven beruigt (ein paar wochen danach" und entschied mich, dann für eine 6000er-Leitung, ist ja auch nicht schlecht. Ich rief dann wieder bei er geilen Hotline an und man versicherte mir, dass man mir einen Breif schicken würde, aber wiedereinmal Pustekuchen! Nochmals angerufen....Kopie schicken....Pustekuchen. Ab da an, hatte ich keinen Bock mehr auf die Verarsche und hab nochmals da angerufen und die Kompetenzbolzen angeschnautzt. Eine woche darauf erhielt ich einen Anruf von einem Abteilungsfuzi. Dieser entschuldigte sich räumütig und schleimte sich bei mir ein, indem er mich als ein "super-tollen-kunde" bezeichnete usw. Dann machte er mir ein Sonderangebot, dsl6000-flat und telefon-flat, für ein paar euro billiger (glaube so 10euro weniger) im Monat! "Super" dachte ich mir, hört sich ja vernünfigt an. Dann hieß er mich Herzlich wilkommen im "Club der Sparfüchse". Ich hab dann mal zu Sicherheit nochmals, nachgefragt, ob die wissen wo ich überhaupt wohne (wegen Bestätigungsbrief), er sagte dann die Straße und den Ort und es war richtig. Tja, ich warte bis heute auf den scheiß Brief!

Bin aber jetzt Kunde bei 1&1, mit einer 16000er-Leitung sogar.....
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:04 Uhr von Flashback0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kantonanton: 4 Jahre Arcor mit DSL und Telefon


Nicht eine Störung und bin in der Zeit 3 mal umgezogen............

Schaft das deine Telekom auch? oO

;)
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:23 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fielen, nicht vielen..
Kommentar ansehen
04.08.2006 15:57 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
T-Online: Bin bei T-Online, dafür etwas "teurer" (bin wirklich nicht jemand der am Sparstrumpf nagt und Geiz ist Geil bevorzugt!), dafür kann ich mich auch ordentlichim T-Punkt aufregen wenn was nicht geht und muss keine fussilige Hotline anrufn...
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:07 Uhr von JenseBub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arcor: - 11 !! Monate auf IDSN/DSL Anschluss gewartet
keine einzige Info seitens Arcor bekommen, nur auf Anfrage

- bei kostenpflicht. Hotline ca. 40 min in der Warteschleife gehangen um mich dann quasi dafür entschuldigen zu müssen, dass ich anrufe
(passierte mehrmals)

- Hotline inkompetent

- Online Kundenverwaltung funzt bei uns bis heute nicht

- Einzelverbindungsnachweis KOSTET was!!

- ganz beschissene DSL Performance

Ich denke, das reicht. Wir gehen jetzt zu MNet (gibts nur in München und Region), aber da hatte Arcor auch so seine Probleme die Nummern an die weiterzugeben...

Fazit: In diesen Zeiten, wo es so viele Anbieter gibt, wundert es mich, dass die überhaupt noch Kunden haben. Die Sache mit den Ausfällen, das ist OK. Kann jedem passsieren, aber Service ist das A & O. Das ein ISDN Anschluss und eigentlich auch DSL eine Verfügbarkeit von 99,9% hat, kann ich im Jahr 2006 sehr wohl erwarten. Dafür brauch ich mich nicht zu bedanken.

Cheers
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:37 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verfügbarkeit: > Das ein ISDN Anschluss und eigentlich auch DSL eine
> Verfügbarkeit von 99,9% hat, kann ich im Jahr 2006 sehr
> wohl erwarten.

Erwarten vielleicht, aber vertraglich garantiert ist meistens nur ein Wert zwischen 95 und 97 % (je nach Anbieter).

Aber Verträge liest ja irgendwie keiner. Lesen ist eh aus der Mode.

Meistens die Verfügbarkeit zum Glück über diesem garantierten Wert. Die letzte Störung bei mir, bei der Telekom, muss vor Jahren gewesen sein, zu Anfangszeiten der DSL-Technik, da haben sie desöfteren spätabends anscheinend an den DSLAMs rumgebastelt.

Muss ja jeder selber wissen, ob er für 3 Euro Ersparnis oder so sich eine Providerhölle antut. Ich erlebe das immer wieder, dass Leute heutzutage völlig ohne Sinn und Verstand sparen und später bereuen, z. B. auch wenn das "billige" Kleidungsstück nach der 5 Wäsche Schrott ist usw.

Manche lernen draus, andere nie.
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:09 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Rechtschreibung "Am Abend des gestrigen 3. August _vielen_ für Arcor-Kunden im Raum München gegen 22 Uhr sowohl ISDN- als auch DSL-Verbindungen aus."

.. fielen aus. Kommt natürlich von ausfallen ;)
mit _f_
Kommentar ansehen
05.08.2006 01:27 Uhr von *reisbauer*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
analoge Anschlüsse: Soviel ich weiss hat Arcor nur im Lizenzgebiet der ehemaligen ISIS analoge Anschlüsse.
Seltsam, dass golem.de sowas nicht weiss

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?