03.08.06 21:43 Uhr
 869
 

Baden-Württemberg: Regionalzug richtet "Gemetzel" in Schafherde an

Ein Regionalzug in Baden-Württemberg überquerte den Tauber-Fluss. Die Brücke wurde zeitgleich von einem Schafhirten und seinen 450 Schafen benutzt.

In Folge dessen raste der Zug trotz einer Notbremsung in die Herde und tötete 250 Tiere. Der vordere Teil des Zuges wurde aus den Gleisen geworfen. Er stürzte allerdings nicht um. Personenschaden gab es nicht.

Warum der Hirte mit der Herde über die Brücke lief, ist noch nicht bekannt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Region, Baden-Württemberg, Baden, Schaf
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 22:16 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war wohl nicht des hirten tag...

son "spektakel" hätte ich echt gern mal live aus sicherer entfernung gesehen ^^

250 auf einen streich... man man.. was für ne sauerei
Kommentar ansehen
03.08.2006 23:10 Uhr von Arno1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: Man du musst wirklich nen ernsthaftes psychisches Problem haben, wenn du den Anblick von 250 zerfetzten Schafen in irgendeiner Weise interessant findest.
Kommentar ansehen
03.08.2006 23:16 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechtes Timing: Der Hirte ist ja wohl eindeutig Schuld; da wird wohl noch was auf ihm zukommen......
Kommentar ansehen
04.08.2006 00:22 Uhr von DarkMajesty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Also, ich möchte mal sehen was du machst wenn du über eine eisenbahnbrücke gehst und der Zug kommt. um dich herum 449 andere die in panik geraten, na wohin gehst du hmmm? richtig
und jetzt denk dir du bist ein schaf ......
Kommentar ansehen
04.08.2006 00:25 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tauber-Fluss: Die spinnen die Ösis.
Der Bach, das Flüßchen Tauber ist glaube ich nicht mal an der Einmündung in den Main zehn Meter breit.
Kommentar ansehen
04.08.2006 01:14 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Wunder, daß die Viecher aggressiv werden: http://www.bildschirmarbeiter.com/...
Kommentar ansehen
04.08.2006 03:48 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@arno1337: "Man du musst wirklich nen ernsthaftes psychisches Problem haben, wenn du den Anblick von 250 zerfetzten Schafen in irgendeiner Weise interessant findest."


hm du hast recht..
pinguine wären noch viel interessanter gewesen ^^
Kommentar ansehen
04.08.2006 07:36 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
exekutive: ich hätte lieber 5000 katzenbabys gesehen, ein paar hundebabys, hasis, meerschweinchen... hmmm. und damit ihr veganer befriedigt seid, auch mein eigenes FLEISCHHHH

FLEISCH

FLEISCH

FLEISCH *flüster* ^^ na? kotzt schon einer? ^^
Kommentar ansehen
04.08.2006 07:40 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arme: Tiere :((
Kommentar ansehen
04.08.2006 08:39 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum schreibt eine Ösi Bildzeitung über was was bei uns passiert ist und hier schreibt niemand was darüber....oder ich hab es übersehn.

Bei Krone kan man genauso verdummen wie bei der Bild.
Kommentar ansehen
04.08.2006 08:53 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nokia: natürlich sind die alle über die Gleise.
Wo hätten sie sonst laufen sollen?

Siehe News:
"Die Brücke wurde zeitgleich von einem Schafhirten und seinen 450 Schafen benutzt"

Und wenn die Herde auf der Brücke ist, wohin hätte sie ausweichen sollen?
Ins Wasser. Aber mach das einem Schaf mal klar.
Und wenn die Brücke ein Geländer hatte war auch dieser Ausweg versperrt.

hans peter entschuldige bitte.
"Baden-Württemberg: Regionalzug richtet "Gemetzel" in Schafherde an"
Ein Zug kann kein Gemetzel verursachen. Ein Zug ist ein Gegenstand.
Der Lokführer, aber nicht der Zug.

Deutsche Sprak
Kommentar ansehen
04.08.2006 10:02 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@numerobis: Aber der Lokführer hat die Schafe nicht eigenhändig zermantscht, das war die Lok. Insofern ist die Formulierung vielleicht reißerisch, aber in übertragenem Sinne korrekt.
In diesem Fall liegt die Schuld wohl beim Hirten, allerdings sind Schafe auch schon selten blöde Viecher. In Neuseeland ist mir mal eines, das hinter (!) meinem langsamfahrenden Auto quer vorbei lief, gegen die Stoßstange gesprungen, konnte allerdings allein weiterlaufen...
Kommentar ansehen
04.08.2006 17:28 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle nr 2: http://www.mainpost.de/...

in dem artikel steht etwas mehr drin als in der ösi-bild...
der schäfer hatte anscheinend schon lange vorher per streckentelefon die überquerung gemeldet, der fahrdienstleiter das okay gegeben, wie so oft vorher.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?