03.08.06 20:25 Uhr
 370
 

In Ostsibirien fielen Hagelkörner von bis zu acht Zentimeter Durchmesser vom Himmel

In der ostsibirischen Region Irkutsk kam es, wie erst jetzt berichtet wurde, in der letzten Woche zu einem seltenen Wetter-Phänomen. Durch einen Temperatursturz bildeten sich bis zu acht Zentimeter große Hagelkörner, die auf ein Dorf niedergegangen sind.

Durch die etwa zehn Minuten lang fallenden Eiskörner sollen in der Ortschaft Arschan alle Gebäude in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Der Verwaltungschef des Kreises Tulun berichtete, dass die Ziegel von 118 Dächern ersetzt werden müssten.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Himmel
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 20:02 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ja richtig gefährlich gewesen sein. Wenn ich mir vorstelle, dass ein so Hagelkorn grösser als ein Tennisball (der misst nur 6,35 cm) war.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?