03.08.06 18:58 Uhr
 3.811
 

Die Akte Ullrich - Dopingexperte Franke: "Soviel Dreck habe ich lange nicht gesehen"

Jan Ullrich sieht sich erneut schweren Vorwürfen ausgesetzt. Der Dopingexperte Werner Franke äußerte sich in einem TV-Interview wie folgt: "Ich habe die Akte von Herrn Ullrich aus Madrid hier dabei. Soviel Dreck habe ich lange nicht gesehen."

Ohne Namen zu nennen, warf er gewissen Leuten in Ullrichs Umfeld vor, ihn mit den beschuldigten Ärzten in Kontakt gebracht zu haben. Ullrich, so Franke, soll in nur einem Jahr 35.000 Euro für unerlaubte Mittel bezahlt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spocht
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Akte
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 19:42 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe keine sperre: ich nehme an das alle tour teilnehmer dopen, deswegen finde ich die jetzige hetzjagd gegen ullrich und co. übertrieben.

ich möchte mich beim ullrich, armstrong, basso, klöden und noch einigen fahrern bedanken für die fesselnden spannenden tour rennen die mich jahr für jahr an den fernseher gefesselt haben.

desweiteren habe ich durch den radboom dank des herrn ullrich mir auch ein solches zugelegt und fühle mich fantastisch.

hoffe das wir ihn bei der tour wiedersehen und er um die krone kämpft.
Kommentar ansehen
03.08.2006 19:54 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ferry: Ich frag jetzt mal nur zur Sicherheit: Du meinst das als Satire, oder?
Kommentar ansehen
03.08.2006 21:40 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alp de huez im kriechtempo: mensch mensch........was können wir dagegen schon unternehmen.
die werden dopen dopen dopen oder wir müssen uns an langsamere rennen gewöhnen.
die machen das doch unter ärztlicher aufsicht denke ich......kreuz und quer doping bringt sicherlich nix.
angenommen es wird nicht mehr gedopt, dann ist die reihenfolge doch die gleiche, und der schnitt ist nimmer 44 km/h sonder nur noch 34 km/h.
Kommentar ansehen
03.08.2006 22:02 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird langsam: eng für Jan Ullrich. Glaube kaum, daß er so schnell einen neuen Rennstall findet.....
Kommentar ansehen
03.08.2006 22:54 Uhr von bp2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mag ja sein das alle dopen: mag ja sein das alle dopen, glaube selbst das die meistn das tun , aber trotzdem beweisst ullrich doch erstma was anstatt hier nur rumzuvermuten... liebe radsportverantwortlichen...

bisher ist alles mehr als nur ein verdacht... also beweise oder klappe zu
Kommentar ansehen
04.08.2006 00:49 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bp2005: Wenn Ullrich seine Karriere lieb wäre, hätte er schon längst gehandelt und seine Unschuld bewiesen, bei der drückenden Verdachtslast.
Rein rechtlich wäre das nicht notwendig, nur in seiner Lage? Die Öffentlichkeit kann manchmal sehr schnellebig und undankbar sein.

PS: Er log ja schon einmal, als er beteuerte, von den Extacy´s in der Disco nichts gewußt zu haben. Alles klar, ich bin Aushängeschild des deutschen Radsports und lasse mir Tabletten verabreichen, von denen ich nicht weiß, was sie beinhalten?
Willkommen in der Märchenstunde!
Kommentar ansehen
04.08.2006 08:02 Uhr von erkanltd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Franke aüßerte sich?
Kommentar ansehen
04.08.2006 08:46 Uhr von Kiki Lamour
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ferry: lol, ist bitte nicht dein voller ernst, oder?

was ullrich diesem sport angetan hat, ist nicht mehr zu entschuldigen. eine begeisterung hatte er bei mir anfnags auch ausgelöst, aber nun schlägt das in wut und ärger um, da ich immer noch daran glaube, dass es auch ehrliche rad-sportler gibt.
Kommentar ansehen
04.08.2006 11:44 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kiki: Klar gibt´s noch "stoffreie" Radrennfahrer. Das sind die, die sich bei lokalen Rennen chancenlos im Hinterfeld tummeln. Ohne *top* ärztliche Betreuung geht im Leistungssport garnichts, ebenso wenig ohne Aminosäuren, ausgefeilteste Diäten und unzählige weitere Ernährungssupplemente. Dazu kommen dann noch fein abgestimmt die ganzen nicht auf Listen befindlichen Medikamente. Den kleinen Schritt weiter zu leistungssteigernden Mitteln macht jeder, der an die Spitze will. Und da will man hin, denn sonst macht es ein anderer an deiner Stelle und verdient damit seinen Lebensunterhalt. Sponsoren und Tems fordern stetige Leistungssteigerung, ohne Rücksicht auf Verluste oder Machbarkeit. Obe ein Leistungssportler in 10 Jahren noch gehen kann spielt überhaupt keine Rolle.
Natürlich stoffen alle. Die mit guten Ärzten werden nicht erwischt. Die mit den besten Ärzten haben die besten Chancen zu gewinnen.
Oder hält irgend jemand es für "normal" und "menschlich machbar", über einen Zeitraum von drei Wochen täglich 200km mit einem Schnitt von 40 km/h abzureißen, inklusive Bergen ??
AUFWACHEN !!
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:27 Uhr von Flashback0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Dopingexperte Franke: "Soviel Dreck habe ich lange nicht gesehen""

Sagte er, als er nach seinem Urlaub in seinen Reisekoffer sah.



Sorry, war ein spontaner Gedankengang

Nicht Böse sein.

oO
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:43 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stofffreie: Ich denke absolut, dass noch genügend Dopingfreie Fahrer die Tour bestreiten. Mit dem richtigen Training und der richtigen Ernährung, ist das sicher möglich. Schließlich sind das Profis. Es gibt viele Dinge, die für Nicht-Profis/Experten unvorstellbar sind..aber dennoch sind sie möglich. Man schaue sich nur mal ein paar Sendungen, wie ´Ripleys unglaubliche Welt´ oder ´Wetten, dass..´ an (es gibt noch einige solcher Sendungen).
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:50 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besenwagen und zeitüberschreitung: @johnnyboy:

ja hast recht damit das einige tour fahrer nicht dopen.
achte aber mal darauf wer die zeitgrenze nicht einhalten kann uns zu spät ins ziel kommt und somit ausscheidet, oder noch besser lese am nächsten tag wer sehr frühzeitig vom "besenwagen" aufgesammelt werden musste weil er riesigen rückstand hatte und auch sonst fix und fertig war.
sogar favoriten haben enttäuscht, der grund war das der dope nicht zum exakten zeitpunkt gewirkt hatte.
Kommentar ansehen
04.08.2006 23:51 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt da ja mittlerweile wieder Neues zu dem Fall. Der Experte hat sich zurückgemeldet und ist Ullrich ordentlich übers Maul gefahren...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?