03.08.06 18:18 Uhr
 2.489
 

Neues Audi TT-2.0-Coupé: Sportlicher als der BMW Z4 und auf Porsche-Niveau

Das neue TT-2.0-Coupé des Autoherstellers Audi besticht durch pure Sportlichkeit. Das Fahrwerk ist hart abgestimmt und der 200 PS starke 2,0-Liter-TFSI-Motor des Einstiegsmodells gut bemessen.

So konnte der Pylonen-Parcours im TT-2.0-Coupé auch schneller absolviert werden als im BMW Z4. Der Audi reihte sich sogar zwischen den beiden Porschevertretern Boxter und Cayman ein, was eine Bestätigung des sportlichen Eindrucks bedeutet.

Der Audi besticht durch sein präzises Handling und die gute Versorgung des Fahrers mit Informationen zum Straßenzustand. Einzig das vielleicht etwas zu harte Fahrwerk des ab 31.900 Euro erhältlichen Fahrzeugs gibt Anlass zur Kritik bei ruhiger Fahrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lighthousekeeper
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sport, BMW, Porsche, Audi, Coupé, Coup, Niveau, Audi TT
Quelle: www.automotorundsport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 16:54 Uhr von Lighthousekeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Händlern wird der TT ab September zu sehen sein. Er ist TT ist behutsam weiterentwickelt worden. Ich bin mal gespannt, ob er seinen Erfolg fortführen kann. Seine Front gibt schon einen Ausblick aufs Design kommender Modelle und der ausfahrbare Heckspoiler ist ein netter Zusatz.
Kommentar ansehen
03.08.2006 18:51 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha "...besticht durch pure Sportlichkeit. Das Fahrwerk ist hart abgestimmt..."
"Einzig das vielleicht etwas zu harte Fahrwerk ... gibt Anlass zur Kritik..."

Ja was denn jetzt? Soll der Wagen sportlich sein oder eben nicht? Erst wird das Fahrwerk gelobt weil es ja in einem Sportwagen so sein soll, dann ist es Kritikpunkt.

Weiterhin:

"So konnte der Pylonen-Parcours im TT-2,0-Coupé auch schneller absolviert werden als im BMW Z4. Der Audi reihte sich sogar zwischen den beiden Porschevertretern Boxter und Cayman ein..."

Welcher Pylonen-Parcours? Welcher Z4, also welche Motorisierung? Wie viel schneller? Und wer reiht denn TT zwischen den Porsche-Modellen ein? Die Tester? Audi?

Fragen über Fragen... Außerdem wird die News im Kommentar weitergeschrieben, was soweit ich weiß nicht zulässig ist.

Kommentar ansehen
03.08.2006 19:17 Uhr von Lighthousekeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rakim-LG: "Ja was denn jetzt? Soll der Wagen sportlich sein oder eben nicht? Erst wird das Fahrwerk gelobt weil es ja in einem Sportwagen so sein soll, dann ist es Kritikpunkt."

Der Sinn von Shortnews ist es, andere User über die News, die man woanders gelesen hat, in verkürzter Form zu informieren. Diese Bewertung ist also keine Bewertung meinerseits, sondern einfach eine Wiedergabe der Quelle. Hätte ich diese Passage, die ich übrigens selbst blödsinnig finde, weggelassen, dann wäre die ursprüngliche Aussage verfälscht gewesen.

Mit der Aussage, dass es sich um einen Testbericht handelt, brauche ich doch wohl nicht die vorhandenen Zeichen verschwenden, denn es dürfte jedem klar sein, dass es sich um einen solchen handelt.

Und wenn er sich doch nicht sicher ist, kann er unschwer an der Quelle sehen, dass es sich um einen handelt. Womit auch deine Frage nach den Urhebern der Bewertung geklärt wäre.

Soviel Mitdenken darf ich doch von einem Leser erwartenm, oder? Ich kann doch nicht als Quelle automotorundsport angeben und dann im Text nochmal darauf hinweisen, dass der Test von automotorsport durchgeführt worden ist.

Und ich habe in meiner Meinung die News nicht weitergeschrieben, meine Absicht war lediglich, den Lesern meiner News noch eine Zusatzinformation mit auf den Weg zu geben, nämlich dass der TT ab September im Handel sein wird (Diese Information steht nicht in der Quelle!).

Der Rest ist einfach meine persönliche Meinung und für diese ist das Feld "Meinung des Autors zum Thema" doch wohl gedacht, oder liege ich da falsch?

Und zu deinem Kritikpunkt, der mir eine 4-Punkte-Bewertung eingebracht hat:

Was willst du denn eigentlich? Auf der einen Seite sollte der ganze unnütze Kram wie Quelle usw. im Text nochmal wiederholt werden und andererseits soll die News noch präziser sein, was mehr Zeichen erfordert.

Denk mal drüber nach... Und bevor du mir vorwirfst, zu unpräzise zu schreiben, solltest du erst einmal die Quelle durchlesen und nachschauen, ob in der Quelle wirklich mehr steht als in meiner News. Über den Motor des Z4 stand zum Beispiel nichts drin.

Gruß
Kommentar ansehen
03.08.2006 19:23 Uhr von sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen: das dies eine ausführliche sowie informative News in kürze ist.
Kommentar ansehen
03.08.2006 19:50 Uhr von Lighthousekeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sandkastengeneral: Vielen vielen dank für die schützenhilfe!

Gruß,
Lighthousekeeper
Kommentar ansehen
03.08.2006 20:24 Uhr von Erazor32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Der TT 2.0 wird sich ganz bestimmt nicht neben Boxter und Cayman einreihen können, dafür hat er viel zu wenig PS (und von der Qualität mal ganz abgesehen)!
Kommentar ansehen
03.08.2006 21:04 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Zitat aus der Quelle

"Getreu der Marken-Philosophie stimmt Audi den TT lieber zu hart ab, als auch nur den Hauch eines Zweifels an der Sportlichkeit des Fahrzeuges zu erlauben. Vertorkeltes Kurvenverhalten wäre aus Sicht der Marketing-Strategen das Schlimmste, was man einem Ingolstädter Coupé nachsagen könnte. So schüttelt der steifbeinig abrollende TT seine Passagiere bei langsamer Fahrt durch - egal, ob in Stellung Normal oder Sport."

Auto-Motor-Sport lässt keineswegs erkennen ob das jetzt gut oder schlecht ist - das bleibt dem potentiellen Käufer selbst überlassen. Erst du hast in deiner News mal etwas positives, dann etwas negatives daraus gemacht.

In dem Punkt dass über den Motor des Z4 nichts zu erfahren ist gebe ich dir recht, wohl aber darüber um welche Pylonen-Gassen es sich handelt (ISO-Wedeltest und VDA-Ausweichgasse) sowie darüber inwiefern der TT zwischen Boxster und Cayman eingereiht wird - bei den Zeiten für eben genannte Gassen nämlich.

"Und wenn er sich doch nicht sicher ist, kann er unschwer an der Quelle sehen, dass es sich um einen [Testbericht] handelt. Womit auch deine Frage nach den Urhebern der Bewertung geklärt wäre."

Ja, das klärt aber auch nicht ob die Tester oder Audi den TT zwischen Boxster und Cayman positionieren. Auch Testberichte enthalten Informationen darüber was die Pressestelle des Herstellers sagt. Wie gesagt, da ist o.g. Auszug aus der Original-Quelle wesentlich informativer.

Wegen deines Kommentars: ich hab noch einmal nachgelesen und was da drin steht findet man in der Quelle tatsächlich nicht. Allerdings finden sich eben Tatsachen die wie eine Fortführung der News wirken und nicht wie eine eigene Meinung. Z.B. das mit der Markteinführung und das mit dem ausfahrbaren Heckspoiler. Wenn man dir böses wollte könnte man dir auch vorwerfen dass du deine eigene Meinung als Tatsachen verkaufst. "Gibt Ausblick auf kommende Modelle" z.B., oder das mit der behutsamen Weiterentwicklung.

Und wegen

"Was willst du denn eigentlich? Auf der einen Seite sollte der ganze unnütze Kram wie Quelle usw. im Text nochmal wiederholt werden und andererseits soll die News noch präziser sein, was mehr Zeichen erfordert."

Ja, es soll kürzer und präzise sein. Dabei aber bitte auch verständlich. Und da fehlte mir in dieser News eben ein bißchen was. Denn wer diese News liest fühlt sich gezwungen die Quelle zusätzlich zu lesen
um alles zu verstehen.

Insgesamt bereue ich meine Beurteilung nicht, denn ich denke man hätte diese News besser formulieren können. Aber wenn du willst lass meine Bewertung meinetwegen löschen, geht ja nicht gegen dich persönlich. Ich hätte es halt anders geschrieben.
Kommentar ansehen
03.08.2006 23:53 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus 2.0 soviel Saft rauszuholen, ist natürlich schon beachtlich. Allerdings scheint der wohl nicht der Verkaufsschlager zu werden, zu teuer...
Kommentar ansehen
04.08.2006 01:36 Uhr von sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mich verliebt :-): ich fahre einen audi tt mit 165kw. der fahrspass sucht seinesgleichen. geiles heck. insgesamt ein hingucker der im unterhalt nicht teurer wie ein "golf" ist. leider ist der audi tt generell ein "sehr anfälliges fahrzeug". von premiumanspruch kann keine rede sein. da gehen sachen kaputt von denen du noch nie gehört hast --> kombiinstrument, klappernde hutablage, klappernde sitze, durchgebrannte sitzheizung, pop up ventil, spurstangenköpfe etc.

dazu kommen überzogene werkstattpreise bei denen ich denke, ich finanziere das komplette audizentrum für einen monat alleine. na gut die 90000 er inspektion ging inzwischen. sechs jahre altes auto da wird audi wohl freundlicher. mein nächstes auto wird mit sicherheit nicht der hier vorgestellte tt! die instrumententafel sieht sehr gut aus und ich denke der haptische eindruck wird wieder einmalig, aber ich stecke audi kein geld mehr in den hals. es gibt zuviele probleme bei zuvielen audi tt fahrern. ich werde mir einen alfa brera bestellen, da weiß ich dann wenigtens warum ich in der werkstatt stehe!

so long
Kommentar ansehen
04.08.2006 08:15 Uhr von a-silver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besticht: wiederhole dich nicht so oft
Kommentar ansehen
05.08.2006 11:46 Uhr von JOergZdarsky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darf ich mal lachen: Das Design ist ja wohl ein schlechter Witz?! Da spricht ja die pure langeweile der Designer, einfach Ansätze vom alten TT und der aktuellen Produktlinie des Ax bis Ay herangezogen zu haben, Bände....

Und sportlicher als der Z4 (Motor?) und Konkurrenzprodukt zum Porsche (Modell?), das glaub ich beides aber kaum...
Kommentar ansehen
05.08.2006 14:58 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: "Dass der bullige und trotzdem sparsame Zweiliter-Turbo die Vorderräder antreibt, registriert man nur in engen Kurven, wenn die 200 PS zu vehement abgefeuert werden; dann muss ASR mäßigend eingreifen, und die Lenkung vermeldet zarte Antreibseinflüsse."

Ja, wers glaubt...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?