03.08.06 14:28 Uhr
 1.310
 

Irland: Stadt will verfallene öffentliche Toilette für 300.000 Euro verkaufen

Ein Eigenheim kostet in Irland im Durchschnitt an die 300.000 Euro. Für diesen Preis will die an der Atlantikküste gelegene Stadt Lahinch eine ausgemusterte Toilettenanlage verkaufen.

Ein Lokalpolitiker gibt zu, dass es bemerkenswert sei, dass eine Toilette so viel Geld bringen könne. Da das "Klohäuschen" aber auf dem besten Aussichtspunkt eines bekannten Strandes zum Surfen steht, könnte es soviel Geld einbringen.

"Möglicherweise war es der begehrteste Ort der westirischen Küste, um zu pinkeln", kommentiert die Immobilienhändlerin Nicola Leyden die atemberaubende Aussicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Stadt, Kauf, 300, Toilette, Irland
Quelle: today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 13:35 Uhr von la_iguana
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mit welcher architektonischen Weitsicht ehemalige Stadväter wohl die Toilette dorthin gebaut haben? Die mussten doch bestimmt noch Wasser hinauf pumpen.
Kommentar ansehen
03.08.2006 15:26 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll jemand mit einem so veralteten und verschissenem klo anfangen ;)
Kommentar ansehen
03.08.2006 16:04 Uhr von Mike Adore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht? Ich mein andere zahlen hunderte Euro für ne Briefmarke oder ner Ü-Ei Figur.


Wenn die es verkaufen können okay. Gibt immer genug "Idioten" die meinen sowas würde sich lohnen.
Kommentar ansehen
03.08.2006 20:55 Uhr von istdochsowiesoegal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal so´n gedanke: komisch, hab mir heute im bezug auf öffentliche gedanken wegen nötigung gemacht...

ich benutz ein klo im einkaufszentrum... ich zahle für diesen "service". eine serviceleistung wird in d mit z.zt. 16 % märchensteuer berechnet.

ich hab noch nie einen von denen buch führen gesehen. eine quittung werde ich bald sicher mal verlangen, mit ausgewiesener mwst!

mal ehrlich... kann sich einer vorstellen was so ein "service" innerhalb einer stunde in einem einkaufszentrum einer großstadt verdient???

für mich ist p***** gegen bezahlung auf öffentlichen toiletten, geschlechtsneutral, nötigung!
Kommentar ansehen
03.08.2006 21:59 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung: "Die schönste Aussicht beim Pinkeln landesweit, für nur 2,50 Euro"
Tja, sowas muß man einmal erlebt haben, deshalb gäbe es wahrscheinlich Warteschlangen an diesem Klo; der neue Besitzer muß es halt richtig vermarkten......
Kommentar ansehen
04.08.2006 18:31 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nutzungsänderung Souvenirladen mit Eis und so weiter....
Kommentar ansehen
05.08.2006 23:54 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja die Spinnen die Römer (äh Iren).....
die sollen doch die Toiletten mal schön da oben stehen lassen:-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?