03.08.06 11:48 Uhr
 483
 

Passau: Urteil wegen zehnfachen Katzenmordes - "Einstiegsdroge" für Schlimmeres?

In Passau wurde jetzt ein 28-jähriger Mann, der zugegeben hatte, zehn Katzen getötet zu haben, zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Der Mann war ertappt worden, als er eine elfte Katze angezündet hatte, das Tier konnte noch gerettet werden.

Das psychologische Gutachten gegen den Mann fiel alarmierend aus. Offenbar hat er die Tiere aus purer Lust und Machthunger getötet. Der Gutachter sprach von einem potenziellen Mörder. Das Töten der Tiere sei quasi als Einstiegsdroge zu sehen.

Wenn ihn dies eines Tages nicht mehr befriedige, sei zu befürchten, dass er sich menschliche Opfer suche. Der Mann fuhr auf der Suche nach dem Kick viele tausend Kilometer, um Katzen zu finden - seinen Job als Kurierfahrer vernachlässigte er dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Katze, Einstieg
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 11:32 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist das verkommene Leben dieses Psychopathen noch besser beschrieben- da kann einem nur Angst und Bange werden- wie soll man mit solchen Leuten verfahren, den kann man doch nach drei Jahren nicht freilassen.....
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:25 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nur mal zum Vergleich: Ein Mann der 10 Katzen tötet bekommt vier Jahre. Ein Mann, der 303 mal eine Frau mißbraucht hat auch. In welchem Verhältnis steht das denn
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:28 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank einfach nur krank: Der Typ gehört weggesperrt.

Und den Schlüssel bitte wegwerfen,ganz weit weg.

Mfg jp
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:35 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir: In keinem Verhältnis.

Beweist aber nur Menschen sind nix wert.

Das Raubkopierer Beispiel sagt doch alles.

Arme Gesellschaft.

Mfg jp
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:38 Uhr von Fusselkopf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herausragendes Urteil: Es wird ja immer viel über das Deutsche Rechtssystem gemekert aber dieses Urteil ist wirklich bahnbrechend. Ich hoffe das es Schule macht und das alle Tierquäler (auch wenn sie nicht psychisch krank sein sollten) mit solchen Strafen belegt werden.

Bisher wurde das quälen und töten von Tieren ja lediglich als Sachbeschädigung verurteilt. Ich hoffe das sich dies jetzt endlich ändern wird.
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:56 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
missbrauch ist was anderes: das kannst du nicht vergleichen
Kommentar ansehen
03.08.2006 15:32 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer weiss: was der Typ noch für Taten begangen hat die niemals aufgeklärt werden.
Das weiss der Typ nur ganz allein.

Ich hoffe sein Gewissen bringt ihn um.

Mf
Kommentar ansehen
03.08.2006 19:01 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Heute mit dem falschen Bein aufgestanden, oder wie kommt es daß du in deinen Kommentaren immer wieder Beleidigungen vom Stapel lässt?
Kommentar ansehen
15.01.2012 19:21 Uhr von Lenzilein009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Unterschied zwischen einem Menschen und einem Katzenleben?
Beide können vergleichsweise ähnlich Schmerzen empfinden.
Der Typ gehört sein Leben lang weggesperrt...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?