03.08.06 11:06 Uhr
 10.473
 

Charity-Lady oder Abzockerin - Ute Ohoven und ihre Spenden-Galas

Tim Mälzer äußerte sich hoch verärgert über die als "Charity-Lady" bekannte Ute Ohoven. Auf einer Gala zugunsten der Unesco ersteigerte der Fernsehkoch eine Luxusuhr für 51.000 Euro. Er erkundigte sich bei der Unesco über den Verbleib seiner Spende.

Dort erfuhr er, dass von insgesamt 67.800 Euro, die auf der Gala eingenommen wurden, nur 11.000 Euro dort ankamen. Die Differenz steckte sich größtenteils der Partyveranstalter in die Tasche. Ohovens Stiftung besitzt kein Unbedenklichkeitszertifikat.

Dieses Gütesiegel besitzen seriöse Spendensammler eigentlich. Bereits 2005 wurde ein Manager der Ohoven-Stiftung wegen Betruges verhaftet. Teilweise soll das Geld auf den Galas völlig unkontrolliert in Sektkübeln aus dem Saal getragen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spende, Abzocke, Charity
Quelle: www.bbv-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 10:36 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja- irgendwovon muss man ja die aufgespritzten Lippen seines Töchterchens bezahlen- mir war diese geltungssüchtige Person schon immer suspekt.
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:48 Uhr von dark dust
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sack Reis: In China fällt ein Sck Reis um... das is ne Scheiss news
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:57 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher kein Sack Reis: Es mag sicher etliche News hier geben die den "Sack Reis" verdienen würden aber diese ist es mit Sicherheit nicht.
Solche Machenschaften gehören aufgedeckt und an die Öffentlichkeit gebracht. Es geht hier schliesslich um Geld das Bedürftigen zukommen sollte und nun bei Leuten gelandet ist die eh schon mehr als genug davon haben. Sowas ist wirklich moralisch verwerflich und schändlich. Für sowas habe ich wirklich null Verständnis. Einen auf "ich helfe Menschen in Not" machen und damit sich sein positives Image aufbauen und dann abzocken. Doppelpfui !!! .
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:00 Uhr von superbulle75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sack Reis: Die Nachricht ist schon "wichtig"! Denn sollte es sich bewahrheiten, wäre es ein schwerer Fall des Betrug.

Wenn du mal auf die Idee kommen solltest etwas Geld für eine Sache zu spenden und du bekommst später heraus, dass nur ein Bruchteil an der eigentlichen Stelle ankommt, würdest du es auch nicht so toll finden.

Aber so wie du dich ausdrückst, würdest du nie spenden. Daher hast du wiederrum recht, die News interessiert dich nicht!
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:03 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Wenn laut Quelle die Überprüfung der Unbedenklichkeit für Spendensammler drei bis sechs Monate dauert, aber diese Stiftung seit fast einem Jahr kein entsprechendes Zertifikat vorweisen kann, dann sollte man doch stutzig werden.
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:10 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gewiss kein Sack Reis: wenn die werte Frau Ohoven da nicht einwandfreie Benefiz-Sachen am Laufen hat, wirft das ein schlechtes Licht auf die Unesco.
Gut, dass Mälzer da nachfragte, und diesen Missstand auch zur Sprache bringt.
Benefizgalas sind nciht dafür da, dass sich die Partyveranstalter eine goldene Nase verdienen, sondern den bedürftigen geholfen wird.
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:15 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant! Nun wissen wir wenigstens woher das Geld für die Designer-Klamotten der Ohoven-Ladys stammt, mit denen sie auf Promi-Parties so gerne protzen.
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:24 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Diese beiden fleischsackartigen Silikonmonster müssen den ganzen Mist ja irgendwie bezahlen, den sie in sich hineinspritzen.

Soll sich der Mälzer mal nicht so haben.

Wer ist denn auch schon so endlos dämlich und kauft sich eine Uhr für 51.000 Euro...?!?

Der sollte mal lieber einen Finanzberater einstellen!
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:40 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: Klar ist es nicht wirklich sinnvoll eine Uhr zu dem Preis zu kaufen, aber wenn man es sich leisten kann und der Erlös auch noch - theoretisch - einem guten Zweck zufließt, dann ist das doch völlig okay.
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:08 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: *Wer ist denn auch schon so endlos dämlich und kauft sich eine Uhr für 51.000 Euro...?!?*

Ich glaube, du hast den Sinn dieser news nicht erfasst.
Der gute Tim hat die Uhr nämlich nicht etwa gekauft, sondern er hat das Geld guten Glaubens gespendet und eine Uhr als Belohnung dafür erhalten.

salu2 r.j.
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:09 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: es geht wohl weniger darum, dass er sich ne neue Uhr kaufen wollte, sondern die Unesco mit viel Geld unterstützen wollte!
Und so ein Verhalten ist löblich, leider macht Schlauchbootlippe-Ohoven mit der Kohle, was sie will...
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:13 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur strafe sollte man ihr das zeugs wieder aus der lippe holen :-)

da wird frauen fett ausm ar... abgesaugt und unter die lippe gespritzt.
und ich dachte immer ich küsse eine frau auf den mund
:-(
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:29 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle wurst: wenns brenzlig wird war sie es nicht, aber wenn kohle fliesst dann schon
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:37 Uhr von phalancs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kommentare: @bmx302:
>wenn die werte Frau Ohoven da nicht einwandfreie >Benefiz-Sachen am Laufen hat, wirft das ein >schlechtes Licht auf die Unesco.

??? Den Satz muss man nicht verstehen. Was hat denn die Unesco damit zu tun? Wenn DU einen Unfall mit Deinem BMW baust wirft das ein schlechtes Licht auf BMW???

@necissite:
Dein Beitrag iost nicht minder dämlich, das haben die Vorredner allerdings schon genügend erklärt.

Zur News: Das ist eine Frechheit wenn das stimmt. Dann gehören diese Ohovens echt verboten...
Kommentar ansehen
03.08.2006 14:06 Uhr von i.kant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genauso: schätze ich die deutsche high-society ein ... dieses elendige Lumpenpack hat doch den Schuss nicht gehört ... den Ladys wird das Silikon ins gehirn gelaufen sein ...

Das ist nicht "moralisch verwerflich" oder sonst ein schwachsinn ...
sich in den Medien als Wohltätigkeits-Michelinmännchen präsentieren, reichen Deutschen Honig ums Maul schmieren und die Asche behalten ...
das ist absolut unterste Schublade und sollte Mindestens(!!!) mit enormen Geldstrafen belegt werden die der Familie Ohoven und Konsorten die Hosen auszieht und sie Ihre Bude, Ihre Autos usw. verkaufen können.
Die sollte man soweit ausziehn das sie das geld das sie hinterzogen haben selbst verdient hätten ...

Eine meiner meinung nach angemessene Gefängsnisstrafe von min. 2 Jahren OHNE Bewährung ist in unsrem staat ja leider nicht realisiebar wenn es um medientaugliche scheißkerle/ischn geht ....
Kommentar ansehen
03.08.2006 14:18 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BALD, aber Bald, scheißen wir in euer Kaviarteller und pissen in euer Champagnerglas. Schauen euch dann schmunzelnt zu, wie ihr es für Delikat bezeichnet. Bin nicht Neidisch.

EINIGKEIT GLEICHHEIT BRÜDERLICHKEIT

Ihr Reichen werdet es Bitter zu Spüren bekommen!

GERECHTIGKEIT
Kommentar ansehen
03.08.2006 16:02 Uhr von evilinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, ja: man braucht sich ja nur mal das arrogante hochnäsige gelaber von ihrer Tochter anhören, dann weis man das diese Menschen in ihrer eigenen von Luxus überfluteten Welt leben für deren erhalt sie alles tun würden.Vom realen Leben mit sind die meilenweit entfernt, mich kotzt nicht an das ich so wenig Geld hab, aber mich kotzt an das solche Leute einen auf wohltätig tun, aber im grunde den Hals nicht voll bekommen können, während andere mehr schlecht als recht über die Runden kommen . Dabei denken sie keine Sekunde darüber nach, das sie ihre heuchlerischen Wohltätigkeitsgalas gar nicht veranstalten müßten wenn sie selbst nicht so gierig wären
Kommentar ansehen
03.08.2006 16:41 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würstchenkoch: Mälzer will sich wohl unbeliebt machen.
Dieser Würstchenkoch soll erstmal richtig kochen lernen und gefälligst sein Schandmaul halten.
Denn da kommt nie was anständiges raus. Nur dumme Blasen.
Kommentar ansehen
03.08.2006 17:25 Uhr von Kloputze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: du hast es dir wohl zur aufgabe gemacht, hier nur die dämlichsten kommentare abzulassen...
klar, soll die silikon-ente doch noch mehr geld einstecken, das eigentlich für notleidende kinder gedacht ist...
was mälzer kochfähigkeiten damit zu tun haben, muss man wohl net verstehn.
kleiner tipp: kauf dir die bravo und sperr dich auf dem klo ein, das trägt mindestens genau so viel bei wie dein dumems kommentar
Kommentar ansehen
03.08.2006 19:54 Uhr von Don_Vito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Wie heißt du eigentlich richtig ?
Chiara vielleicht?
Kommentar ansehen
03.08.2006 22:13 Uhr von matze72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, was sollte man auch anderes erwarten. Halte von diesen Veranstaltungen sowieso nichts, wenn sie Spenden wollen, brauchen sie nicht unbedingt zu solchen Bussi, Bussi Partys gehen.
Die Partys kosten wer weiß was, sollen sie die Kohle lieber gleich spenden.
Kommentar ansehen
03.08.2006 23:13 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kloputze: Du nix verstehen.
Mälzer = gaaanz schlechter Koch
und viel dumm reden

Na ? jetzt verstanden ?
Na also
Kommentar ansehen
03.08.2006 23:59 Uhr von Kloputze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enny: er ist sogar so ein schlechter koch, dass er eine eigene sendung auf vox hat... das hab ich schon verstanden (woher du weißt, dass sein essen nicht schmeckt weiß ich auch net)
aber ich hab nicht verstanden, was das mit der news zu tun hat...
dass nur 11.000Euro bei unesco angekommen sind ist fakt, da kann der mann sonst noch soviel scheiße labern. jedoch muss man ihn loben, weil er geholfen hat, diesen betrug der frau ohoven aufzudecken.. weiß nicht was das mit "unbeliebt machen" zu tun hat.

du verstehen?
Kommentar ansehen
04.08.2006 08:44 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kloputze: Wie soll enny das vertsehen?

Mal es ihm auf.
Soll helfen.
Bei Kindern die noch nicht lesen können.
Kommentar ansehen
04.08.2006 08:59 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich, hat denn vorher keiner mal nachgefragt, wo das Geld hingeht?
Ich meine nicht nur die Promis.
Die macht das doch schon fast ihr ganzes Leben, pi mal Daumen.

@Chorkin: hast leider auf der ganzen Linie Recht

P.S. Diese News mit einem Sach Reis zu vergleichen ist einfach nur dumm.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?