03.08.06 10:17 Uhr
 3.642
 

Mel Gibson muss möglicherweise für sechs Monate ins Gefängnis

Am 28. September steht Mel Gibson wegen Alkohols am Steuer vor einem Gericht in Malibu (Kalifornien). Dem Schauspieler wird auch zur Last gelegt, eine unverschlossene Flasche Alkohol im Wagen mitgeführt zu haben.

Nun drohen dem 50-Jährigen sechs Monate Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft lässt dabei noch die Äußerungen während der Festnahme außer Acht. Gibson hatte gegenüber den Polizisten antisemitische und sexistische Beleidigungen ausgesprochen.

Gibson hat mittlerweile für seine verbalen Ausfälle um Verzeihung gebeten. Er hat sich für eine Entziehungskur entschieden.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Monat, Mel Gibson
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2006 11:14 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird er systematisch vernichtet egal, was er macht.

Tja, Herr Gibson, man sollte selbst im höchsten Vollrausch nichts gegen eine gewisse Glaubensgruppe (im Folgenden GGG genannt) sagen. Hätte er doch besser einen Neger (Achtung: der Gebrauch dieses Wortes stellt ein Stilmttel dar - Hyperbel?) überfahren, dann wäre er mit einer Entschuldigung davon gekommen. Aber einen Angehörigen der GGG! Jetzt wird er in Grund und Boden gestampft. R.I.P.

So, und nun noch zu meiner eigenen Sicherheit: GGG, ihr seid die Besten, die Schönsten, die Prächtigsten, ich liebe Euch, führt mich, seid mein Meister! Heil GGG!
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:20 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@natsukawa: Bleib bitte bei den Tatsachen. Ihm drohen bis zu (bis zu steht in der Quelle) 6 Monaten Gefängnis, weil er betrunken Auto gefahren ist. Dieser Aspekt fällt hier ja manchmal fast unter den Tisch. Je nach Schwere der Tat und ob man rückfällig ist, kommt man da, durchaus zu Recht, in den Knast.
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:31 Uhr von Rixa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
volltrunken bei: 140 statt der erlaubten 65 Stundenkilometer unterwegs
und eine offene flasche alkohol im auto ....

das muss bestraft werden.
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:46 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Max ! krall´ Dir den letzten V8 und hau´ ab in die Wüste ...

(c:
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:53 Uhr von duwurst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte: gerade in den USA kann man frei seine Meinung sagen...
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:57 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Natsuwaka: ich gebe dir vollkommen recht.

Wer etwas gegen die GGG ( ich führe deinen Ausdruck hier einfach mal weiter ) sagt, schaufelt sich sein eigenes Grab. Denn Sie sind heilig, und stets die Opfer.

Goodbye, Mr. Gibson.
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: den Star und einen meiner Lieblingsschauspieler so untergehen zu sehen. Hoffentlich fängt er sich wieder.
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:20 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: da kommen sie wieder die Verschwörungstheoretiker. Ich frage mich ob man in bestimmten Instituten (nachfolgende IA genannt) auch schon Internet hat? Anscheinend ja ;)

Am besten nochmal genau die Quelle lesen warum er verurteilt wird ;)
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:42 Uhr von S @ W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 Monate Haft oder ne Kaution von 50.000 Dollar hinterlegen warscheinlich siehts eher so aus.
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:03 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil: Nochmal als Kurzinfo für die mit einer Leseschwäche (Leider kann man hier ja keine Bilder malen):
Die Staatsanwaltschaft läßt die Äußerungen NOCH außer acht. Das Thema verbale Entgleisungen wird dann wohl später behandelt? Ob es in den USA ähnliche Gesetze zum Thema Volksverhetzung gibt wie bei uns, kann ich nicht sagen.
@ duwurst
Und was hat er für eine Meinung abgeben sollen: Ich dachte man darf sich hier besaufen und dann Auto fahren.
@paraknowja
Nochmal lesen
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:17 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denk mal: er wird wohl eher eine Kaution hinterlegen, als dafür in den Knast zu gehen. Und jep Gibson ist am Ende, vielleicht geht er ja jetzt wieder nach Australien, da kommt er ja auch eigentlich her.
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:19 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der arme: >ironie on<
da wird in den USA ein einfacher verwirrter Mann von der Justiz verfolgt, nur weil er besoffen Auto gefahren ist.
Typisch für die Amis
>Ironie off<

Ich würde sagen, nicht sechs Monate in Knast, sondern solange in Entziehung bis dieses Problem erledigt ist.
Zu bezahlen von Mel
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:45 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mel ist reich: der kommt nicht in den Knast, schon deswegen nicht, weil er sich die Freiheit x-mal kaufen kann.
Kommentar ansehen
03.08.2006 14:00 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@natsukawa: was du hier ablässt ist der pure rassismus, versteckt hinter etwas seichter ironie... und das ist traurig.

Was kann die von dir mit GGG bezeichnete Gruppe dafür dass Gibson besoffen durch die gegend fährt und mit rassistischen Schimpfwörtern polizisten beleidigt? Er wird auch weder von jüdischen polizisten noch von jüdischen staatsanwälten oder richtern verklagt sondern fürs besoffen rumfahren.

aber hey, natürlich sind die juden schuld dass sie beleidigt werden, ich versteh dich... und jetzt huschhusch zurück an deinen Stammtisch, deine kahlrasierten Freunde in Springerstiefeln warten.
Kommentar ansehen
03.08.2006 15:00 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht hat er ja wen hier jemand mal die geschichte verfolgt hat kann mel nur zustimmen.....

nur sein pech dass es gerade in amerika war^^ ironie/off

Kommentar ansehen
03.08.2006 15:44 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erdbewohner: << wen hier jemand mal die geschichte verfolgt hat kann mel nur zustimmen.....<<
Ich erlaube mir mal oben aus der News zu zitieren: Am 28. September steht Mel Gibson wegen Alkohols am Steuer vor einem Gericht in Malibu (Kalifornien).

Du findest es also gut, dass MG besoffen Auto fährt?? Sachmal wie bist Du denn drauf?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?