02.08.06 20:39 Uhr
 1.402
 

Geistliches Oberhaupt des Iran droht USA mit Krieg

Ayatollah Ali Chamenei, das geistliche Oberhaupt des Irans, drohte in einer Erklärung vom Mittwoch den USA wegen ihrer Unterstützung Israels mit einem "vernichtenden Schlag".

Weiterhin forderte Chamenei mehr Geschlossenheit der islamischen Länder. Er sieht es als die Pflicht des Iran, Libanon und Palästina zu unterstützen.

Auch Irans Präsident Ahmadinedschad gab den USA und Großbritannien Mitschuld für die zivilen Opfer im Libanon und forderte, dass die beiden Staaten aus dem Sicherheitsrat ausgeschlossen und vor Gericht gestellt werden.


WebReporter: drfaustus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Krieg, Geist
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2006 20:51 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wären die islamischen Länder "geschlossener", wie er sagt, würde es den Israelis da unten nicht halb so gut gehen.

Kommt es zu einem direkten Eingriff der Iraner in den Libanon-Konflikt/Krieg könnten die Amis mit ihren besten Freunden den Israelis (und vielleicht macht Blair ja auch noch mit) die Atomanlagen der Mullahs zerstören. Dann hätten die wenigstens nen Grund dazu und keiner würde was dagegen sagen.

Man hätte keinen Atomkonflikt mehr und alle können nach hause gehen.

-ENDE-
Kommentar ansehen
02.08.2006 21:02 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Krieg: haben die Iraner schon gewonnen, weil die Amis sich über diese Drohung totlachen werden. Und das, obwohl sie vom Krieg selbst keinen blassen Schimmer haben, wie sie ja immer wieder unter Beweis stellen...
Kommentar ansehen
02.08.2006 21:56 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Befreit doch den Irak von der US-Besatzung.
Kommentar ansehen
02.08.2006 21:58 Uhr von 4rM1n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vernichtenden Schlag??? Die iranischen Mullahs stecken alles an Geld, was in den Staatskassen reinkommt gleich in die eigene tasche!
Wenn sie sich direkt in dem Konflikt einmischen, riskieren sie ihre eigene Exsistenz! Die USA würde das Mullah-Regime aus dem Iran jagen!
Sie werden sich NIEMALS DIREKT in einem Krieg einmischen!
Aber Sprüche klopfen können sie!
Kommentar ansehen
02.08.2006 21:58 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chamenei in seiner blumigen Sprache: "Die islamische Welt und die muslimische Jugend sollten wissen, dass aufopferungsvoller Widerstand die einzige Antwort auf die Aggressionen des zionistischen wilden Wolfes und des großen Satans ist." - Hunde die bellen, beißen nicht. Hoffe ich mal stark. Denn ich gehe mal davon aus, das er nicht seine lächerliche Armee meint. Sondern tausende junge Märtyrer mit viel Sprengstoff dabei. Und dem sehnlichen Wunsch aus der öden Wüste direkt ins Paradies zu kommen. Der Mullah sollte dann aber eine Atombombensichere Anlage aufsuchen.
Kommentar ansehen
02.08.2006 22:19 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ötschi: Wenn dich jemand angreift, wehrst du dich dann nicht ?

Wenn jemand dein Eigentum zerstört, willst du ihn dann nicht stoppen ?

Wenn jemand dein Leben mit Gewalt verändern will, wirst du ihn dann nicht bekämpfen ?



Israel macht heute das mit der Hisbollah, was der Iran mit jenen machen wird die ihr Territorium wiederrechtlich betreten, bombadieren oder annektieren wollen !!!


Du denkst der Iran ist eine leichte Beute, aber denke dran, die Iraner sind keine Araber !!!
Kommentar ansehen
02.08.2006 22:44 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darf sie aber nicht haben: denn, wer weiß, was diese wahnsinnigen shoa leugner und sharia vollender damit machen werden. Man man man...
Kommentar ansehen
02.08.2006 22:50 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Ich sehe deinen Beitrag jetzt einfach mal als Plädoyer für den israelischen Militärschlag an (anders habe ich ihn nicht verstanden).

Zu deiner Frage: "Wenn jemand dein Leben mit Gewalt verändern will, wirst du ihn dann nicht bekämpfen ?"

Unter Umständen werde ich ihn bekämpfen, aber nicht auf die Weise auf die es vielleicht Israelis oder US-Amerikaner tun.
Und jetzt komm nicht mit "Die Terroristen verstehen keine andere Sprache..."
Das konnte man in letzter Zeit schon genug von anderen Pro-Israeli-Vertretern hören.
Das Problem wird einfach nicht bei der Wurzel bekämpft und dadurch muss das libanesische Volk leiden, das ja nun wirklich nix für zwei entführte Soldaten kann, die nur als Vorwand Grund für die Bombardierung waren. Die Israelis wollen was ganz anderes als ihre zwei Soldaten. Die wollen einfach die Kontrolle da unten behalten (falls die jemals irgendwer hatte). Das mit dem Atomkonflikt und dem Ahmadinedschad und den verrückten Mullahs, die überall zum heiligen Krieg aufrufen, war den Israelis einfach zu heiß. War doch früher oder später klar, dass das eskaliert.

Chamenei kann trotzdem soviel reden wie er will. Wenn sich der Iran einmischt, was er wahrscheinlich nicht tun wird, dann kommt er für die Israelis und ihre Cowboy-Freunde als gefundenes Fressen. Du hast recht: Die Iraner sind nicht leicht zu besiegen. Es wird ein paar unschöne Szenen geben - auf beiden Seiten. Aber die Ausgangslage wird auf kurz oder lang für Israel besser sein. Solange der Iran dann keine Atombombe mehr bauen kann.
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:02 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach einäschern und gut iss Lieber jetzt als nie, den Iran einäschern. Noch warten bis die Henker und Steiniger ne Bombe haben? Ne Danke, steinigen können die wen se wolllen, aber mich nicht! Und auch keine Hand abhacken mit den Beil, das blutet immer so. Das Mittelalter iss schon lange vorbei, da waren solche Techniken Standart.

MFG
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:03 Uhr von Gumbex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit;xmaryx]!!! fertig aus!!! hoffentlich findet mal im iran ne revo. statt und dann sollte mal ein geistig begnadeterer mann an die macht und kein so realitätsverweigerer mit nem kriegsdrang. kann mir nicht vorstellen das da so ein großteil für krieg mit usa ist wahrscheinlich nur die üblichen 20% an fanatiker wie damals beim hitler.

achja find die usa-regierung,israelische-regierung,brd-regierung auch für den arsch sind auch alles so unsoziale machtgeile hosenscheißer die keine eier haben aber sich sonst wie profilieren müssen. die alle realitätsfremd leben und kein bezug zum normalen volk hab bei ihren millionen schweren villen weit weg von allem. das volk darf die scheiße mal wieder ausbaden was die gehirnamputierten vollaffen sich ausdenken. den fällt dann nichts besser ein als krieg zu machen und dafür bekommen die noch millionen.

so schaut es aus.
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:08 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig Zitat N24: "Der britische Premier Tony Blair sagte, wenn der aktuelle Libanon-Konflikt gelöst sei, müsse man im Anti-Terror-Kampf über ein neues Konzept nachdenken."

Das ist doch mal der Witz des Tages!
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:09 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel hat ca. 200 Atombomben, Iran z. Zt. keine das kann sich in wenigen monaten gewaltig ändern.

lol*

mfg
Deniz1008
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:31 Uhr von Svenö
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gumbex
Du bist ja ein ganz ein toller.

Aber jetzt zu dem was ich sagen wollte.
Wenn man das Regime im Iran "beseitigen" würde, dann könnte man sich endlich wieder westlich orientieren. Für die Leute die es nicht glauben wollen oder nicht wissen: (Auszug aus Wikipedia)
"Mit Reza Schah Pahlavi (Reza Chan) begann 1921 unter dem Einfluss von Großbritannien eine politische Neuorientierung Persiens in Richtung Westen."
Allerdings gab es Anfang 1979 eine islamische Revolution.
(weiterer Auszug aus Wikipedia)
"Der Schiitenführer Ruhollah Chomeini kehrte aus dem französischen Exil zurück, etablierte sich als oberste Autorität des Staates und transformierte das Kaiserreich Iran bzw. Persien (offizielle Bezeichnungen des Landes bis 1979) in eine „Islamische Republik“. Seine Politik war geprägt durch eine fundamentalistische, stark antiwestliche Linie."

Und genau seit diesem Zeitpunkt gibt es Probleme mit dem Iran.
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:33 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. israel hat um die 100 bomben, wenn du schon zahlen nennen willst. spielt keine rolle ob 100 oder 200, gebe ich zu, aber die werden sie auch erst benutzen, wenn sie selber mit massenvernichtungswaffen angegriffen werden.

2. krieg ist scheisse, wer krieg will ist ein idiot. aber wer den frieden will muss ich auf krieg vorbereiten.

3. ich kann nachvollziehen, dass die israelis nach ungezählten raketenangriffen auf unschuldige menschen die schnauze voll haben un dzurückschlagen.
nur muss man auch mal sehen, dass sie damit nur den extremisten die leute in die arme treiben. einen bessere werbung für die hisbollah kann keiner machen als die israelis es mit diesem krieg tun.

meiner meinung nach wird es da unten keine ruhe geben, bis es nicht mal so erbärmlich knallt, wie sich das keiner hier vorstellen kann. dieleute müssen wirklich scheisse fressen um wieder zu vernunft zu kommen, und selbst dass hilft manchmal einfach nicht ...
Kommentar ansehen
03.08.2006 00:28 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse: Die Hisbollah ist eine terroristische Vereinigung, und die haben keine Rechte.
Terroristen müssen vernichtet werden, auch wenn der Preis dafür sehr hoch ist.

Wenn man sie nicht vernichtet, wird der Preis wesentlich höher sein.
Kommentar ansehen
03.08.2006 00:52 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: die Schuldfrage sehe ich auch so, nur die beschissene Religion soll sich aus der Politik raushalten.
Ohne Religion hätten wir eine wesentlich friedlichere Welt.
Und ob ich den großen Guru Allah, Gott oder Turnschuh nenne ist doch völlig egal.
Wenn man dort unten die Pilgerstätten in die Luft sprengen würde wäre außer Sand nichts wichtiges mehr da.
Kommentar ansehen
03.08.2006 01:44 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ötschi: "Ich sehe deinen Beitrag jetzt einfach mal als Plädoyer für den israelischen Militärschlag an (anders habe ich ihn nicht verstanden)."

Wie wäre es dann mal damit den guten Sitten zu folgen und nachzufragen ob man es korrekt verstanden hat, statt wilde Behauptungen aufzustellen und darauf auch noch eine Aussage aufzubauen ?!




@berliner pflanze
"Terroristen müssen vernichtet werden, auch wenn der Preis dafür sehr hoch ist."

Wenn du von einer militärischen Vernichtung sprichst, hoffe ich für dich das du mal in die Lage kommen wirst wo Terroristen in deiner unmittelbaren Umgebung wohnen und deren Feinde dich mit wegsprengen und es mit deinen Worten begründen !!!
Kommentar ansehen
03.08.2006 02:44 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: "Wenn du von einer militärischen Vernichtung sprichst, hoffe ich für dich das du mal in die Lage kommen wirst wo Terroristen in deiner unmittelbaren Umgebung wohnen und deren Feinde dich mit wegsprengen und es mit deinen Worten begründen !!!"


Die Terroristen würden in dem Fall in kauf nehmen, oder sogar wollen, dass Du stirbst um sagen zu können, dass die Anderen böse sind.
Folglich hätten die Terroristen genausoviel Schuld an Deinem Tot wie der Gegner.
Kommentar ansehen
03.08.2006 09:00 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: drehe Deine tollen Fragen mal um. Paßt auch perfekt für Israel ... ich würde mich auch als Israel wehren, wenn ständig Raketen in mein Land fliegen und Menschen töten, wenn Selbstmordattentäter Kinder und Frauen in der Luft jagen und jedes Land ringsrum von meiner Vernichtung spricht.

Lässt man die Terroristen in Ruhe, wächst lediglich deren Waffenvorrat mit der Zeit bzw. die Waffen werden schlimmer wie man jetzt sieht. (z.B. höhere Recihweite) Die einzige Chance ist also die Terroristen in gewissen Abständen in die Steinzeit zurückzubomben. Allerdings beginnt das Drama immer von vorne, da es genug Länder gibt, die absichtlich den Terror mit Geldern fördern.

Im Übrigen hat nicht Israel damals das Land alleine weggenommen ;) England hat Transjordanien gegründet und deren Herrscher (Araber) hat sich später noch mehr vom ehemaligen Palästina geholt. Also ist der Ärger auch teilweise hausgemacht. ;) Das interessiert aber auch kein Schwein mehr, nur die Leute in der Region wissen das noch.

Einzige Lösung meiner Meinung nach eine stablie große Schutztruppe an die Grenze zum Libanon und Gaza muss weg. Ist eh extrem klein die Ecke und dann gibt es wenigstens dort unten keinen Ärger. Dann kommt natürlich gleich wieder ... oh man kann den armen Leuten doch kein Land wegnehmen. Wenn Euch Krieg da unten lieber ist....
Kommentar ansehen
03.08.2006 10:49 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange dieses,ach so tapfere islamistische terroristenpack,ungestraft irgendwo auf dieser Welt wehrlose menschen umbringen können,wird es keine ruhe geben.
Es wird zeit das endlich mal richtig zurrückgeschlagen wird.Wenn es sein muss mit brutaler Gewalt.Das ist die sprache die verstanden wird
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:18 Uhr von Andre86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso immer die Anti-Amerikanische Schiene? Was mich immer so aufregt das hier bei jeder Diskussion Anti-Amerikanisches Blabla zum Vorschein kommt. Ich glaub langsam hier sitzen nur "Ex-Kummunisten" denen es eingetrichtert wurde das Amerika der Feind ist. Wo wären wir denn heute wenn es die USA nicht geben würde. Alleine Deutschland, hier sehe es wahrscheinlich aus wie in der sibirischen Steppe. Die Russen hätten nach dem Zweiten Weltkrieg hier alles Platt gemacht, wenn die USA nicht so für einen Wiederaufbau und die Demokratiesierung Deutschland plädiert hätten. Zum anderen wird auch immer der wirtschaftliche Aspekt genannt. Hallo? Wenn in den USA die Wirtschaft zusammenbricht dann geht hier auch alles den Bach runter. Amerika ist in Sachen Wirtschaft Orientierung für alle. Und nein ich bin kein Amerikaner. Ich bin Deutscher, aber ich finde man sollte manche Dinge objektiv betrachten.

Und wenn Ihr so Anti-Amerikanisch seid: Macht das Internet aus und löscht euer Betriebssystem. Alles samt "Ami-Erfindungen".

Naja, schönen Tag noch
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:28 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Svenö: Das Problem gab es schon als die USA den Schah von Persien eingesetzt hatten.

Nicht nur die Radikalen mischen da unten seit Jahrzehnten kräftig mit.

@ogma
Natürlich haben alle Seiten daran Schuld, aber man kann wohl kaum sagen wie die Pflanze es tat, das es legitim ja sogar nötig sei Unschuldige zu töten um die Fanatiker erwischen zu können.
Das würde auch mit einschließen das die jagt nach den Fanatikern unter den Israeli legitim sei und das täte dann auch hier das töten unter den Zivilisten für richtig erscheinen.

Und das töten von Unschuldigen war noch nie legitim oder richtig !

@summertime

Auch du solltest deine verallgemeinernde Ader langsam mal abbauen, aber du willst ja offenbar der "Schlächter vom Dienst" bleiben.

"oh man kann den armen Leuten doch kein Land wegnehmen. Wenn Euch Krieg da unten lieber ist...."

Euch ? Ist jeder Israelkritiker ein Palästinenser ? Dann gäbe es mittlerweile hunderte Millionen von ihnen.

"Im Übrigen hat nicht Israel damals das Land alleine weggenommen ;) England hat Transjordanien gegründet und deren Herrscher (Araber) hat sich später noch mehr vom ehemaligen Palästina geholt.................."

Erstens ist das altbekannt und schon oft genug von mir im Forum geschrieben worden, aber das interessiert dich ja nicht, hauptsache du kannst klugscheißen.
Zweitens hat die UNO damals das Land eingeteilt und von dieser Einteilung hat die palästinensische/arabische Seite bis heute am meisten verloren und Israel sich das meiste einverleibt.

Und drittens, wenn du meine Worte lesen und verstehen tätest, anstatt bei der ersten Israelkritik gleich auf stur zu schalten, wüsstest du seit Monaten schon das ich NICHT dafür bin die Terrororganisationen aufrecht zu erhalten oder gar zu schützen.

Fanatismus muss in jeder Form bekämpft werden, egal ob auf der arabischen oder der israelischen Seite. So lange es Radikale gibt, wird es keinen Frieden geben, weil es immer gegensätzliche Strömungen verursachen wird.

Und die radikalen Kräfte wird man nur auf Dauer los, wenn man die Gründe, die Ursachen für ihre Entstehung beseitigt !


Und in NahOst ist das Problem eindeutig die Zweistaatenlösung.
Es muss eine Einstaatlösung geben !
Juden und Araber (Palästinenser) müssen zusammen und zwar gemeinsam EINEN Staat gründen.
Kein Palästina und kein Israel, sondern IHREN Staat.
Und solange das nicht geschieht, wird es immer Terror geben.
Kommentar ansehen
03.08.2006 13:51 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andre86: Schonmal drüber nachgedacht, wie sich die USA in den letzten Jahren aufführen und vor allem, welche Motive dahinterstecken? In den zweiten Weltkrieg haben die sich doch auch erst eingemischt, als die Sieger feststanden und die Wahrscheinlichkeit groß war, daß es was zu holen gibt.
Kommentar ansehen
03.08.2006 15:09 Uhr von nebelfront
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem ist das internet wie wir es heute nutzen keine amerikanische erfindung, sondern eine britische. die amis haben nur die grundlage für forschungs-und militärzwecke geschaffen. das world wide web, und damit das öffentliche "netz" wurde von tim berners-lee erfunden, seines zeichens engländer.
Kommentar ansehen
03.08.2006 15:55 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Geschichtsbuch sollte: man aber schon einmal gelesen haben bevor man solche Aussagen trifft!
Leute, leute, Pisa hat doch recht!

"In den zweiten Weltkrieg haben die sich doch auch erst eingemischt, als die Sieger feststanden und die Wahrscheinlichkeit groß war, daß es was zu holen gibt."

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?