02.08.06 18:23 Uhr
 4.283
 

Indien: "Krebs durch Cola" - Pestizide in Softdrinks nachgewiesen

Coca-Cola und PepsiCo behaupten zwar, ihre Softdrinks seien nicht schlecht für die Gesundheit, in Indien wurde jetzt bei Tests allerdings etwas anderes festgestellt.

Das Zentrum für Wissenschaft und Umwelt (CSE) stellte krebserregende Stoffe in den Getränken fest, so viel, dass der genehmigte Wert um das 200-fache übertroffen wurde.

Zwar gibt es Gesetze, die so etwas verhindern sollen, diese seien "aber noch nicht in Kraft getreten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Indien, Krebs, Cola, Pestizide
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr
Masern-Ausbruch in Rumänien: 32 Tote
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2006 19:50 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joa: dazu machen die extrem süßen getränke auch das hirn zu matsch bzw. schädiigen es...

naja was solls, cola bzw süße sachen sind zu geil^^
da nimmt man die "kleinen" nebenwirkungen doch glatt in kauf.. aber bei krebs hört der "spaß" dann doch auf

ist sicher nur noch eine frage der zeit, bis cola auf einer stufe mit zigaretten oder alkohol gestellt werden^^

dann gibts dafür aufkleber wie "cola trinken verursacht krebs,hirnschwund,kaputte zähne sowie leberschäden"

wer brauch da noch ne zutatenliste ^^
Kommentar ansehen
02.08.2006 19:56 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur in Indien: Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas in Deutschland festgestellt werden kann. Hier sind die Gesetze viel heftiger und genauer als da. Ausserdem wäre der Skandal denke ich auch um einiges größer.

Zwar schon krass, aber bei uns mache ich mir da keine Sorgen
Kommentar ansehen
02.08.2006 21:00 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seriöser Test?
DAS wäre mal wirklich ein Skandal, und ich bezweifle STARK dass dies wirklich wahr ist!
Kommentar ansehen
02.08.2006 21:36 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: man sich die indischen abfüllanlagen ansieht ist das auch keine große überraschung
Kommentar ansehen
02.08.2006 22:43 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
indische cola: coca cola nimmt den bürgern dort zudem noch das eh schon rare trinkwasser weg. nach neubau eines werkes sank der grundwasserspiegel im 200 km-umkreis um ca 35 meter ab. die pumpen der bevölkerung kommen nun auch nicht mehr an das lebenswichtige wasser, ran, somit sitzen die normalen bürger im umkreis des werkes jetzt immer öfter auf dem trockenen.
Kommentar ansehen
02.08.2006 22:54 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ foxymail: Dafür haben die Inder dann doch Cola, bekommen Krebs und sterben früher. Das minimiert die Bevölkerung und schafft wieder mehr für die, die überleben. Um es genau zu sagen: Cola ist für mich das ekelhaftste Getränk, das ich kenne. Lieber verdurste ich, und das, obwohl wir hier in Hildesheim ein Riesenwerk haben. Das kann das zeugs meinetwegen behalten!
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:19 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webshreck: meine meinung über coca-cola ist die gleiche wie deine, seit den vorfällen sieht der coca-cola konzern sowieso keinen cent mehr von mir, auch nicht für ihr bonaqua, fanta,...
zur herstellung eines liters cola werden übrigens 3 liter wasser verbraucht. und die armen inder, die ums werk wohnen können sich von ihrem lohn nur keine cola leisten.
Kommentar ansehen
02.08.2006 23:28 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übertrieben: ahh ja? du boykotierst den ganzen CocaCola Konzern? Das denke ich nicht, schau mal wer da unter einer decke steckt.
Aber nein, du führst einen Boykott gegen CC aus, aber hast zu 100% Produkte bzw Geräte aus China o.ä. zu hause. Du weißt schon dass die jetzt ihre Großstädte drastisch bewässern müssen für die Olympiade und dass deswegen die Bauern usw Durst leiden müssen o.ä.

Oder du weißt dass Nestle ( und die ham so fast alles unter ihrem hut ) mal eine Kampange in Afrika hatten fuer Muttermilchersatz: Jedoch wollten die Frauen nicht so viel ausgeben und verdünten die Milch was zur Erkrankung von Säuglingen führte (ich will des hiermit nicht abwerten)


Bleibt mal auf dem Teppich, überall gibts Fehler (etc, usw) aber ob diese auch beabsichtigt sind, ist eine andere Frage!

post scriptum: oder willst du wirklich auf konsumgüter verzichten und/oder sogar als veganer leben? ;)
Kommentar ansehen
03.08.2006 00:36 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Inder wieder keine Ahnung von nichts, demnach Fehler in der Recherche, nur Dreck in den Abfüllanlagen (typisch 3. Welt Land) und damit einen auf Besserwisser machen wollen.

/Ironie off

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!
Kommentar ansehen
03.08.2006 09:25 Uhr von melman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegen cola! ;): das pappsüsse gesöff trink ich schon lange nicht mehr. jeder der ein bisschen auf seine gesundheit achtet, zieht sich nicht soviel zucker rein. zucker sollte man bewusst als genussmittel sehen. ganz abgesehen von den anderen angeblich schädigenden inhaltsstoffen..bäh! ;)
Kommentar ansehen
03.08.2006 09:27 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Kampangne von Pepsi is des.

Die machen Cola schlecht damit sie mehr absetzen in Indien da dort ein Coca-Cola monopol besteht.
Kommentar ansehen
03.08.2006 10:32 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ real wipeout: also erstens fehlt mir nix, wenn ich auf produkte des Coca-Cola-Konzerns verzichte, das papp-süsse zeug kann ich eh net ab. 2. unterstütze ich sowieso lieber produkte aus deutschland, zudem sie meiner meinung nach noch besser schmecken, z.B. Afri-Cola.(gut Cola wird zum Teil auch in Dtl. produziert, ist für mich aber keine dt. Produkt) 3. ich denke nicht, daß ich irgendein Produkt des Coca-Cola-Konzerns im Haus habe.
Ich würde ja nix sagen, wenn der Cola-Konzern sich wenigstens um die nun auf dem trockenen sitzenden Menschen kümmern würde, aber die werden zum teil erschossen, wenn sie aufmucken.
Sicher kann man nicht nur lebensmittel von "fehlerfreien" Unternehmen kaufen, aber warum soll ich einen Konzern unterstützen, der immer wieder Menschenrechte verletzt und seine Kunden nach strich und Faden verarscht?
Kommentar ansehen
03.08.2006 11:59 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Test in D wäre anders ausgefallen: denn hier hätte "The Coca COla Company" einfach viel Geld bezahlt und gut wärs.

So gehts in den Industrieländern nunmal, aber in Indien hat auch keiner was von den Tests gewusst bis sie auf den Markt kamen und schwupps konnte Cola nix mehr dagegen tun.

Tja scheint so als wenn in der "§. Welt" die Korruption nich so gut klappt.

Ausserdem, wer will den Müll von CC trinken?
Ich meide es 100% den mein wasser kommt entweder aus Dtl. oder aber von Danone^^ dennen gehört ja Vittel!

Und übrigens wird Cola IMMER in USA hergestellt und das Pulver wird überall hintransportiert und dann mit Wasser gemischt somit stellen sie´s nich wirklich hier her.

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
11.08.2006 22:43 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher kommen die Pestiziede denn her?
Kann es durch das Wasser sein, das dem Cola Grunstoff im Land zugemischt wird?
Bestimmt.....

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?