02.08.06 16:34 Uhr
 222
 

Israelisches Militär warnt per Telefonanruf vor Bombardierung

Laut einem Militärsprecher warnt das israelische Verteidigungsministerium die Bewohner im Libanon oder Palästina per Telefon, bevor es Stellungen in der Nähe von Wohnhäusern bombardiert.

Tatsächlich gibt es Zeugen, die von solchen Anrufen berichtet haben. Der Palästinenser Omar Mamluke wurde demnach von einem Anrufer informiert, dass sein Haus in ein paar Minuten angegriffen werden würde.

Binnen 30 Minuten schlugen Raketen in das genannte Wohnhaus. Durch die Vorabwarnung seien jedoch keine Menschen zu Schaden gekommen, heißt es. Andere Bewohner wiederum klagen, die Israelis würden wahllos Warnungen aussprechen, um Angst zu schüren.


WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Militär, Telefon, Bombardierung
Quelle: www.latimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2006 17:48 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, dreißig Minuten ??

"Hallo, sie haben dreißig Minuten, das Land zu verlassen, bevor wir sie und alle anderen töten.
Falls sie überleben, kehren sie bitte nicht vor dem Jahr 2050 zurück."
Kommentar ansehen
02.08.2006 19:25 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll und dann? hallo, unschuldiger.
wir geben ihnenh 30 minuten ihr haus zu verlassen bis wir es sprengen. sie sind zwar unschuldig und wir scheinen das ja zu wissen sonst würden wir sie ja nicht vorwarnen, aber es könnte ja sein, dass irgendwann einmal in ferner zukunft ein hisbolla ihr ehemaliges heim als stützpunkt gebraucht..


und überhaupt: telefon???
da gibts noch heile leitungen und/oder sendemasten??
Kommentar ansehen
02.08.2006 19:31 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nester: die Hisbollah oder die Selbstmordattentäter warnen die Israelischen Zivilisten nicht.......
Kommentar ansehen
02.08.2006 19:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Griesgram_DU: Es macht wohl keinen großen Unterschied ob da jemand vorwarnt oder nicht, wenn es jedes Mal unschuldige Menschen erwischt !
Kommentar ansehen
02.08.2006 20:03 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@griesgram: haste recht.
aber so gesehen sind die einen terroristen und die anderen ein souveräner staat.
als terrorist geht es darum unschuldige zu töten. ich weiß hört sich markaber an.
israels "aufgabe" hingegen ist es NUR den terroristen zu schaden.
stattdessen feuern sie bewusst auf zivile wohnsidlungen. vorwarnungen hin oder her: da läuft was falsch.
Kommentar ansehen
03.08.2006 14:05 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Nachsichtig Mein Respekt, ISRAEL!
Kommentar ansehen
03.08.2006 21:31 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: Wenn das Telefon klingelt und dann ist so ein SKL-Los-Drücker dran ist ja schon schlimm genug.
Aber wenn sich statt dessen der Nachbar meldet und sagt "in 30 Minuten sprengen wir deine Butze" - das hat was.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?