02.08.06 16:36 Uhr
 789
 

Neuer Investor für "4711" gesucht

Der US-Konzern Procter & Gamble will sich unter anderem von den Parfüm-Marken "4711" und "Tosca" trennen. Nach Unternehmensangaben passen jene Marken nicht zu der globalen Strategie, die Procter & Gamble verfolgt.

Ein neuer Besitzer ist aber noch nicht gefunden. Zuletzt wechselten die betroffenen Marken 2003 mit der Wella-Übernahme durch Procter & Gamble ihren Besitzer.

Der US-Riese erwartet durch den Verkauf keine Auswirkungen für die circa 40 betroffenen Mitarbeiter.


WebReporter: never.ever
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Investor
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2006 16:57 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal: wie blöde diese Unternehmen sind. Kölnisch Wasser ist ein Deutschland ein Begriff, in der Welt wohl nicht. Also stampfen wir es ein... Weil es ist noch nicht kalr ob sich ein Käufer findet.
Kommentar ansehen
02.08.2006 22:02 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 40 Mitarbeiter? Das scheinen dann allerdings wirklich kleine Fische zu sein.
Kommentar ansehen
03.08.2006 12:22 Uhr von www.tratschtante.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Parfume: Für Parfume brauchst du auch nicht viele Mitarbeiter...
Besonders, wenn du wie bei 4711 nix an deiner Rezeptur veränderst ist das komplett maschinell herstellbar. Da brauchst du nur nen paar Mann, die gucken, dass nix schiefläuft und sonst nur den Maschienen bei der Arbeit zu gucken..
Tosca wird wahrscheinlich noch nen paar Chemicker haben, die versuchen was neues zusammen zu brauchen.. Der größte Anteil wird da Marketing sein ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?