02.08.06 16:17 Uhr
 4.902
 

Beim Urinieren in den Main gestürzt - vier Monate danach wurde die Leiche entdeckt

Bei einer Rast auf einem Parkplatz an der A 3 bei Helmstadt begab sich ein Autofahrer nur mal eben kurz zum Urinieren, so die letzten Worte zu seiner Ehefrau. Nach stundenlangem Warten machte sie sich auf die Suche - ohne Erfolg.

Dieser bis vor einer Woche rätselhafte Vorgang erhielt durch einen Leichenfund im Main, nahe Marktheidenfeld, eine mögliche Erklärung. Nach einer DNA-Überprüfung ist der Tote inzwischen einwandfrei als der Bremer Autofahrer identifiziert worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist der Hergang des Sturzes in den Fluss auf einen Unfall zurückzuführen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Leiche, Monat
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2006 16:28 Uhr von tram05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: hat die Frau so lange gewartet?
Ich wäre schon nach 10 Minuten gucken gegangen, denn solange muss man echt nicht pinkeln.
Kommentar ansehen
02.08.2006 16:46 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tram05: da muss ich dir recht geben... stundenlang gewartet?! dumm?

naja, selbst wenn sie nach 10Minuten geguggt hätt, war der Mann wahrscheinlich schon tot.
Kommentar ansehen
02.08.2006 18:13 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann vorkommen: Herzinfarkt beim Pinkeln, betrunken wird er ja sicher nicht gewesen sein. Aber ich hätt auch schon eher mal nachgeschaut. Grad bei einem Herzinfarkt hätte ihm vielleicht noch geholfen werden können. Er muss ja nicht sofort ertrunken sein.
Kommentar ansehen
02.08.2006 18:25 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... traurig: Schade dass sowas passiert, .. aber mir stellt sich genauso wie euch die Frage: Warum "stundenlanges warten".
Die Quelle wurde richtig ausgewertet, nur sollte vielleicht noch erwaehnt werden dass er ( uind auch sie ) ueber 65 Jahre alt waren.
Kommentar ansehen
02.08.2006 18:34 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
merkt mans mal wieder selbst Pinkeln kann gefährlich sein..
Kommentar ansehen
02.08.2006 19:00 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was die frau wohl: zwischenzeitlich gedacht hat ;) klingt für mich nach so ner "bin mal eben kippen kaufen"- geschichte.

aber natürlich ist es traurig, da sieht man mal wieder, dass es jederzeit und überall, von einem moment auf den anderen, vorbei sein kann.

p.s. ja, ich weiß, ich schreibe alles klein... neue rechtschreibung :)
Kommentar ansehen
02.08.2006 19:10 Uhr von Moerb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift nicht ganz richtig: Also die Überschrift lässt den ganzen Ablauf des Vorfalls falsch vermuten, da sie teilweise falsch ist. Ich wohne dort in der Nähe und von dem Parkplatz, wo er austreten wollte, ist es zum Main noch ungefähr 15-20 Kilometer. Der Herzinfarkt kommt auch nicht in Frage, da der Mann später noch auf einer Bundessraße in Richtung Wertheim gesehen wurde. Auch die Suchhunde der Polizei haben diese Spur entdeckt, jedoch verläuft sich diese einige Ortschaften später. Der weitere Weg des Mannes ist zwar zur Zeit nicht genau klar, jedoch geht die Polizei davon aus, dass der Tod nicht durch ein Fremdverschulden herbei geführt wurde.
Kommentar ansehen
02.08.2006 19:35 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat zwar: nicht direkt mit dem thema zu tun, aber wo hier schon über stumpfe sterbensarten diskutiert wird, fallen mir spontan die cowboys ein... zumindest in den western wars immer eine ehre, beim sex mit einer prostetuierten zu sterben

vielleicht lag das aber auch am frauenmangel, so das man wenigstens beim tot, bei einem weiblichen wesen sein wollte.. das merken sich dann wenigstens alle

sehr philosophisch das ganze ^^

und zu dem armen herrn, der sich "verpisst" hat.. naja
sehr tragisch :(
Kommentar ansehen
02.08.2006 21:33 Uhr von bastibaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ironie: Das ist ja schon eine komische ironie beim wasserlassen zu sterben
Kommentar ansehen
02.08.2006 22:18 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was war denn eigentlich falsch am Wort ´Pinkeln´ im Original-Titel...?
Kommentar ansehen
03.08.2006 00:52 Uhr von DarkMajesty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glob: mach dir nix draus, schreib auch immer klein in den kommentaren. solange des net in den news passiert. ;)
Kommentar ansehen
03.08.2006 05:29 Uhr von Moerb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bastibaer: Du hast noch immer nicht kapiert, dass die News falsch wiedergegeben wurde. Anders kann ich mir nicht dein dummen Kommentar erklären.
Kommentar ansehen
03.08.2006 09:43 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich sag eigentlich nie "Ich begebe mich nur mal eben kurz zum Urinieren"... sorry, aber in der News klingt das so, als sei es tatsächlich ein Zitat.

Ach ja, und die Quelle wurde falsch wiedergegeben, die Formulierung des letzten Absatzes ist - ähm - suboptimal, daher die Bewertung.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?