02.08.06 08:26 Uhr
 211
 

Ligapokal/Halbfinale: HSV unterliegt Werder Bremen

Durch einen 2:1-Sieg über den Hamburger SV hat Werder Bremen das Finale des Fußball-Ligapokals erreicht und sich die Prämie von rund 1,2 Millionen Euro gesichert.

Die Tore fielen erst nach dem Seitenwechsel. In der 50. Minute brachte Mohamed Zidan Werder Bremen in Führung, die der Hamburger Neuzugang Boubacar Sanogo 20 Minuten darauf ausglich.

Danach schwächte sich der HSV selbst, als Nigel de Jong nach Foul an Frings die Rote Karte sah. In der 82. Spielminute erzielte dann Torsten Frings das entscheidende Tor.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bremen, Hamburger SV, SV Werder Bremen, Halbfinale
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2006 23:44 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird schon gemunkelt, dass Werder mit dem Geld bessere Argumente hat, um Per Mertesacker sofort zu verpflichten.
Kommentar ansehen
02.08.2006 09:41 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HSV wieder durch DFB betrogen: Man hat schon Werder einmal gegen den HSV bevorzugt. Wunderlich es ist nicht, dass es wieder so ist. Damit hat sich meine längere Vermutung bestätit, dass die Schriri die Order haben , Mannschaften mit vielen Deutschen Spielern oder Nationalspieler zu bevorzugen und da weiß jeder, das Bremen an oberster Stelle ist.

Schon letzte Saisin hat Merk die direkte CL des HSV verhindert und BRemen da reingebracht, und diesmal war es der Ligapokal.

Erstaunlicherweise hängt es nicht an den Schiri, es ist der DFB.#

Was hat man wieder diesen Trotteln beigebracht bei der Schiriversammlung.

Der Deutsche Fußball ist legal korrupt , indem man nicht Fair ist.

Die Rote Karte gegen De Jong war ein Witz, aber rückblickend versteht man es.

Wenn also Bayern und Breme wieder oben stehen, dann dank den Schiris , die den Auftrag haben sie zu pushen.
Kommentar ansehen
02.08.2006 09:43 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheorien: sind doch was feines
Kommentar ansehen
02.08.2006 09:53 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kantonanton: Der HSV ist immer nur dann glücklich mit dem Schiedsrichter, wenn er bevorteilt wird. Das geht schon seit Jahren so!
Kommentar ansehen
02.08.2006 10:00 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kantonanton: es tut schon wirklich weh Kommentare wie den Deinen zu lesen. Zum einen wegen der grauenhaften Rechtschreibung, Interpunktion und sämtlichen anderen Regeln die man beim verfassen von deutschen Texten beachten sollte.
Zum anderen weil man deutlich merkt das Du ein HSV Fan bist und alles durch eine Blaue Brille siehst.
Ich selbst habe das Spiel nicht gesehen, habe mir aber von Leute denen ich Fussballkompetenz zuspreche sagen lassen das es eine eindeutige Rote Karte war.
Immer gleich auf die Schiedsrichter zu hacken ist auch ein beliebtes Mittel seit dem Skandal im letzten Jahr.
Manche sind halt nicht belehrbar.
Selbst wenn es so wäre, dass der DFB gesagt hat es sind die Mannschaften zu bevorzugen die viele deutsche Spieler in ihren Reihen haben, dann fände ich das gut, denn nur so kann man den deutschen Fussball auf dem Niveau halten wo er bei der WM war. Was war das schön als es in der BL hiess "Max 2 ausländische Spieler" heute muss man ja teilweise schon gucken ob noch 2 deutsche auf dem Platz stehen...
Soviel zu meinem Senf
Kommentar ansehen
02.08.2006 10:45 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne lösung: wäre es immerhin etwas, wenn man die Schirirs der innereuopäichen Länder austauscht. Landseigene Schrisi sollten nicht im eigenen Land pfeiffen, so kann der DFB schwer Einfluss nehmen auf einen z.B: Graham Paul oder Riley aus England.
Kommentar ansehen
02.08.2006 11:02 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@last: Eben nicht. Ich bin kein Fan und symphatisiere mit Schalke.
HSV, Bremen udn Bayern gucke ich an , weil diese die momentanen Topclubs sind.

Ich gucke mehr Fußball an, als irgendwelche Leute die im Fußball tätig sind.

Klar, wenn es ein Fan so sagen würde, dann ja. Ich bin aber keine Fan und gucke mir soviele SPiele wie es geht.

Es ist Recht unwahrscheinlich, dass die 4 Mannschaften die ich beobachte und gerne gucke am gleichen SPieltag spielen. So kann ich oft mindestens 2 Spiele (Sonntag, Samstag) angucken.

Und wem da nichts auffällt, versteht wenig vom Fußball.

Es ist wie ein roter Faden, das sich so hinzieht, und leider immer noch gegeben ist.

Wenn Uli Hoeneß zu Magath sagt : Nenne mir drei Deutsche SPieler , den ich zum Saisonende holen soll, dann nicht deshalb weil er ein Patriot ist , sondern weil er im Gegensatz dazu Gegenleistungen in Form von Schirientscheidungen vom DFB erhalten wird.

Naja, trotzdem können wir uns glücklich schätzen. Wir haben die spannendste Liga und mindestens 4 Mannschafte können um die MEisterschaft spielen und darüber hinaus andere Mannschaften wie Stuttgart,Dortmund , Berlin etc. könnten mit etwas Glück auch dazu gehören.

Dank der gleichverteilten Gelder ist die Blui attraktiv und die Mannschaften eher auf gleichem Niveau als in anderen Ligen.

Einst war ich Bayern Fan, aber wer den Fußball liebt, kann nicht mehr Fan von diesem Club sein.
Dieser Club will diese Attraktivität der Buli schmälern und hat nur egoistische Zwecke im Kopf.

So forciert geradein Rummenige die nicht gleiche Verteilung von Geldern und dies wird das dazu führend , dass höchsten 2-3 Mannschaften um den Titel spielen, wie es in den anderen Ligen der Fall ist.

In Frankreich ist die Liga sowas von tot. Da gibt es nur Lyon und sonst nichts. Zum Glück haben wir nicht diese Liga.


Umso trauriger ist dann deshalb die Bevorzugung von Bayern besonders.

Immerhin, dieses Jahr müssen die Schiris schon wirklich oft zugunsten Bayern und Bremen pfeiffen, damit die sich oben halten können, mal sehen wie es kommt.

Am 11.August ist Showtime.
Nie war dei Buli so spannend wie es dieses Jahr wird, weil die Bayern nicht mehr die großen sind, die eigentlich propagiert wird.
Kommentar ansehen
02.08.2006 11:46 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kantonanton: Also wie man die Politik von Bayern in Frage stellen und gleichzeitig mit Schalke symphatieren kann verstehe ich zwar nicht, aber egal...

Ich frage mich auch, wie Vereine die ja nur da oben mitspielen weil die Schiedsrichter für sie pfeifen (schon Schwachsinn an sich) auch International relativ Erfolgreich spielen können... Bremen kam zwar nicht über das Achtelfinale hinaus in den letzten beiden Jahren, aber zumindest letztes Jahr kommte man wie ich finde sehr überzeugen gegen einen starken Gegner.
Es war damals großes Pech und der Fehler eines Einzelnen, dass man nicht ins Viertelfinale gekommen ist.

Die Diskussion mit "Der DFB verschiebt Spiele" etc. find ich einfach nur lächerlich, entschuldige...
Kommentar ansehen
02.08.2006 11:55 Uhr von DobbyDumm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kantonanton: Ich glaube, du merkst gar nicht, dass du schon völlig in einer Verschwörungstheorie steckst. Was du da von dir gibst, entbehrt jeder Grundlage.
Kommentar ansehen
02.08.2006 12:44 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dobbydumm: Klar, nichts ist bitterer als mal einfach die Wahrheit zu sagen.

Diejenigen Vereine mit Nationalspielern werden eben bevorzugt, das ist Fakt.

Wenn der gefoulte gestern nicht Frings wäre sondern z.B. Wome, hätte es höchstens eine gelbe Karte gegeben.

Schalke ?
Die Poltik Schalkes ging auf. Man muss schon ein gewisses Risiko eingehen um zu gewinnen und das hat Schalke getan.
Sonst haben sie mehr oder weniger immer gute ablösefreie Spieler geholt.
Damit haben sie sich oben etabliert und gehören zu den großen Vereinen der Buli.

Schlake hat wie Bayern als einzige Mannschaft viel Tradition , ein schönes Stadion , viele Fans. Es stimmt also alles rund herum und das wird Erfolg garantieren.

Bremen hat keine Zukunft, sie müssten erstmal ein gutes Stadion bauen. Wer will dort schon Fußball spielen ?
Kein Wunder , dass Bremen obwohl Werder in der CL spielt, die Leute den CLub verlassen.(Kristajic,Micoud,Ailton ... obwohl Bremen MEister geworden ist..)
Viele gingen eben zu Schalke oder andere Vereine, weil man weiß, dass in Schalke sich langfristig was aufgebaut hat.
Kommentar ansehen
02.08.2006 12:59 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kantonanton: Uihh, da verbiegt aber einer die Tatsachen.
<<Wenn der gefoulte gestern nicht Frings wäre sondern z.B. Wome, hätte es höchstens eine gelbe Karte gegeben.<<

Wome spielt aber auch für Werder. Wenn Du sagst, dass der DFB Werder bevorzugt, dann kann das ja wohl nicht an Wome oder Frings hängen.

Schalke ?
Die Poltik Schalkes ging auf. Man muss schon ein gewisses Risiko eingehen um zu gewinnen und das hat Schalke getan.
Sonst haben sie mehr oder weniger immer gute ablösefreie Spieler geholt.

Klar, wenn ein guter Spieler kurz vor der Vertragsverlängerung stand hat Rudi Ratte dem solange Kohle in den Arsch geblasen, bis der Schalke unterschrieben hat. Aber Schalke ist ja ein Traditionsclub und Arbeiterverein. Die dürfen das. Hätte bayern das Gleiche gemacht, dann hieße es überall: Scheiß Bayern.

<<Damit haben sie sich oben etabliert und gehören zu den großen Vereinen der Buli.<<

Jetzt haben sie eine unmotivierte Legionärstruppe und können sich, weil sie das ganze Geld weggeblasen haben und nur noch verschuldet sind, außer Altintop und Abel nur Leute aus ihrer zweiten Mannschaft holen.

Schalke wird dieses Jahr gar keine Rolle spielen. Keine Substanz, kein Zugehörigkeitsgefühl, kein Biss, nur Söldner. Wahrscheinlich verfehlen die sogar den UEFA-Cup.

Aber dann können Leute wie Du ja jede Woche wieder irgendwelche Verschwörungstheorien in dioe Welt loslassen.

<<Bremen hat keine Zukunft, sie müssten erstmal ein gutes Stadion bauen. Wer will dort schon Fußball spielen ?<<

Ich schätze Werder wird noch CL spielen, wenn Schalke längst wieder in der zweiten Liga ist.
Kommentar ansehen
02.08.2006 13:47 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@helmut: Gut erkannt Respekt, da habe ich mich widersprochen.

Nein, dass der gefoulte Frings war und nicht Wome , machte es für den Schiri noch einfacher.

Dieser Foul war keinesfalls Rot und wenn es Wome gewesen wäre, dann hätte wenn ein fairer Schiri gewesen wäre auch keine Rote gegeben.

Erstmals werden generell Stars von Schiris vorsichtiger behandelt.

Dann kommen noch die Nationalmannschaftspieler hinzu , auf denen natürlich besonders Rücksicht genommen wird.


Ein Wort zu Schalke und bAyernpoltik. Wenn es bei Schalke nicht aufgeht, dann haben sie sich selbst geschadet.
Bayern aber schadet alle andere Vereine v.a die kleineren und das ist ein gewaltiger UNterschied.
Kommentar ansehen
02.08.2006 13:52 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@helmut: Man muss immer die äußeren Umstände beachten und diesemal war es wieder eine DFB Manipulation.

Werder kann das Geld gut gebrauchen um noch Per Mertesacker ,einen weiteren N-Spieler einzukaufen. Wäre doch ein Jammer wenn er nur bei Hannover spielt als N-Spieler und nciht bei Werder wo er direkt CL spielen kann.

Der Schiri hat bemerkt, dass Hamburg dieses Spiel gewonnen hätte.
Hamburg war gegen Ende klar die bessere MAnnschft und war um Drücker.

Käme es zum Elfmeterschießen, hätte Hamburg auch sicher gewonnen ,denn Reimke ist kein Elfmeterheld.

Was blieb also übrig um die Hamburger zu schwächen ?
Für einen Foul der höchstens Gellastig war, eine rote zu geben.

Naja, ich hoffe für Hamburg, dass sie die CL Teilnahme hinkriegen, wovon ich ausgehe , und es dann denen in der Buli zeigt wer das bessere Team ist.

Also , es war eher der Fall der SChieberei des DFB und nicht nur ledgliche Rücksicht auf Deutsche NAtionalspieler , die sich verletzen könnten.
Kommentar ansehen
02.08.2006 13:57 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pardon: Es war eine Schieberei des DFB zusatzlich gestützt durch den Schutz von Nationalspielern, also dass es Frings war und keiner andere machte es noch leichter.

Es war eine perfekte Kombination vom beiden.
Kommentar ansehen
02.08.2006 13:59 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kantonanton: Bayern hat an Bremen für Ismael bezahlt, Schalke hat an Bremen für Ailton, Ernst, Kristajic nicht bezahlt. Verdienen tut ein Verein übrigens nicht unbedingt, wenn er einen (bekannten) Spieler ablösefrei holt. Lattek drückte es beim Doppelpass mal so aus: Was man bei der Ablöse spart, legt man beim Gehalt wieder drauf. Diese Gehälterund so sind ja auch wohl mit ein Grund für die derzeitigen Probleme von Schalke.
Schalke hat Bremen und Stuttgart in den letzten Jahren bestimmt mehr geschadet als es die Bayern getan haben. und welchem kleinen Verein sollen die Bayern geschadet haben?
Kommentar ansehen
02.08.2006 14:19 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochmal anton: Gut, es ist bekannt, dass wenn zwei das Gleiche sehen, das sie dann nicht immer das Selbe sehen. Ich habe das Spiel gesehen. In der ersten Halbzeit hat der HSV furchtbar gespielt. Ich hasse es, wenn Mannschaften nur mit einem Stürmer antreten, so nach dem Motto: Hauptsache hinten dicht machen, vorne hilft der liebe Gott. Bremen war klar besser und hätte eigentlich schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen. Auch bis zum Führungstreffer war Bremen klar besser. Dann haben sie sich zu sehr zurückgezogen und sich zu sehr aufs verteidigen konzentriert. Nicht schön. In diese Phase ist der verdiente Ausgleiche gefallen. Dann hat Bremen allerdings wieder besser gespielt. Deiner Analyse, das Hamburg zum Zeitpunkt des Fouls am Drücker war, kann ich nur widersprechen. Das habe ich anders gesehen.
Zum Foul: Die Karte konnte man geben, allerdings wäre die Situation ca. 5 Minuten vorher als Klingbeil (der schon Gelb belastet war) den Ball mit der Hand mitnahm, eher eindeutig gelbwürdig gewesen und hätte damit zum Platzverweis führen müssen. Wenn der Schieri es nur darauf angelegt hätte, einen Hamburger vom Platz zu nehmen, hätte er es da ja machen können, da stand es, meiner Erinnerung nach, auch schon 1:1.
Ich glaube nicht, das Werder das Geld brauchen würde um Mertesacker zu kaufen. Die haben zwei Jahre in Folge CL gespielt und dabei schon gut verdient. Abgesehen davon begeht Werder mit seinen Gehältern auch nicht so Harakiri wie das andere Vereine tun: Die hätten schon noch genug, auch um 6 Millionen zu zahlen. Es ist einfach ein Kosten-Nutzen-Geschichte, also ob Mertesacker soviel wert ist.
Wenn der DFB Werder begünstigen wollte, hätte man ja WM-Spiele in Bremen austragen können (anstatt in Hannover), dann hätte Bremen auch ein größeres Stadion bekommen. Ich denke einfach Deine Theorie ist unhaltbar.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?