01.08.06 19:11 Uhr
 4.867
 

Mel Gibsons Judenhetze: US-Medien sehen darin sein Karriereende

Wie bereits bei SSN berichtet wurde, leistete sich Mel Gibson unter Alkoholeinfluss einen Ausraster, in dem er Polizisten als "Drecksjuden" bezeichnete und weitere antisemitische Äußerungen von sich gab. Der Sender ABC entzog Gibson bereits einen Auftrag.

Gibson sollte für die Funkanstalt eine Serie über den Holocaust drehen. Die Medien werfen Gibson vor, nun sein wahres Gesicht als Judenhasser gezeigt zu haben. So etwas wird in den Vereinigten Staaten nicht verziehen.

Die Medien gehen davon aus, dass Gibson seiner eigenen Karriere durch den Zwischenfall das Grab geschaufelt hat. Schon sein Film "die Passion Christi" wurde kontrovers diskutiert und dem Schauspieler wurde auch damals vorgeworfen ein Antisemit zu sein.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Karriere, Medium, Jude, Karriereende, Mel Gibson, Judenhetze
Quelle: www.lycos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2006 19:25 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht kann mir ja mal jemand erklären was an dem film antisemitisch ist? (das mein ich ernst)
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:28 Uhr von exekutive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach was: das haben sie schon tausendmal über gibson gesagt/geschrieben..

und? sein vater leugnet doch auch seit jeher öffentlich den holocaust und das hat bisher seinem sohn auch noch nicht geschadet

ich finde gibson ist nen toller schauspieler und daran ändert seine meinung bzw politische postition auch nichts

immerhin weis der herr einiges, wie zb. sein kommentar aus fletchers visonen, das die erde von den 13 mächtigsten familien regiert werden.. und das ist nunmal fakt.. da können politiker und länder und regime rumschreien wie sie wollen.. es gibt nur diese 13 familien, die ihre macht über den globus gezielt verteilen

deswegen schütz der adel auch seine seit jahrtausende bestehende blutslinien.. aus spaß machen sie diesen ganzen scheiß garantiert nicht
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:29 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
update: "Der 50-Jährige habe wegen seines Alkoholproblems professionelle Hilfe gesucht, sagte Gibsons Sprecher der US-Zeitschrift "People". Zu Art oder Dauer der Therapie gab er keine Einzelheiten preis." Quelle: http://www.rp-online.de/...

Gibson sollte sich in Grund und Boden schämen.
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:36 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, hätte ich nicht gedacht vom Mel: Aber als ich las daß er angeblich Messen auf seinem Grundstück abhielt dachte ich mir schon er hätte ein klein wenig an der Waffel. Bei Stars muß man ein bißchen vorsichtig sein, weil die fast alle irgendwo einen kleinen Hauer haben ... das gehört zum Beruf glaub ich.

Ob es nun nur der Alkohol war oder nicht kann ich leider nicht beurteilen. Ich erinnere mich noch an einen ähnlichen Vorfall als Harald Junke - Gott Bacchus hab ihn seelig - mal wieder hackedicht war und in diesem Zustand einen dunkelhäutigen Hotelangestellten auch mit rassistischen Äußerungen beschimpfte. Junke hatte sich hinterher, als er wieder nüchtern war, allerdings wieder dafür entschuldigt. Ich hatte damals nicht den Eindruck daß Junke ein praktizierender oder latenter Rassist wäre.

Junke war allerdings ein bekannter Alkoholkranker, Mel hingegen nicht.
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:39 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, nachdem: ein Politiker der Israelis den Gegner als "Tiere" bezeichnet hat, da darf auch ein Schauspieler die Israelis verunglimpfen.
Aber es sollten eben die Israelis und insbesondere deren regierung/Streitmacht angemeckert werden, und nicht die Bevölkerung oder noch besser die Glaubensgemeinschaft.

Aber ich habe gestern eine Mail von einem Ex-Kollegen bekommen, der Jude ist. Er hat mir eine Mail aus den USA weitergeleitet, in der Bilder von einer Demo in London abgebildet sind. Der dazu verfasste Text sagt aus, dass die Moslems die Welt unterjochen wollen.
Nicht gesagt wird, dass die Bilder aus dem Februar stammen und von vielen moslemischen Menschen abgelehnt werden.

Ich habe meinem Ex-Kollegen einen Link auf die Seite eines Engländers syrischen Ursprungs geschickt, der über die damaligen Demonstrationen (ausgelöst durch die Karikaturen) schimpft.

Der ganzen Lage täte ein klarer Kopf auf allen Seiten gut ...
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:43 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciao: Er sollte sich schämen, weil er erkannt hat, dass er ein Alkoholproblem hat, und sich deshalb behandeln lässt?

Wieso?
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:45 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holylord: er sollte sich schämen, weil er sich so abartig daneben benommen hat und weil er jetzt alles feige auf den alkohol abschiebt.
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:51 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scham? Der Film ist geschichtlich unhaltbar, extrem schlecht gesprochen (völlig falsche Sätze im Aramäischen!) und stellt Juden klischeehaft als eine Masse dar.

Ich fand den Film nicht unbedingt antisemitisch sondern nur stumpf.
Allein die Folterszene war eher ermüdent und völlig überzogen.
Wer sowas dreht muss schon ziemlich durchgeknallt sein.

Schämen wegen der antisemitischen Ausfälle? Karriereende? Glaube ich nicht. Wenn ein Studio oder eine Privatperson eine Film finanziert, werden Leute ihn sich auch ansehen.

Ausserdem sind die Beschimpfungen aus dem Vernehmngsprotokoll bereits gestrichen.
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:53 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Gibson war auch lange Zeit alkoholkrank. Außerdem hat er sich inzwischen für seine Äußerungen entschuldigt. Was man davon hält, ist eine andere Frage.

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:57 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich denke seine Karriere ist beendet! Denn merke ,du darfst alle Beschimpfen Christen Moslems Hindus nur nicht die Juden ;). Außer du hast 100 Millionen auf dem Konto und somit genug Geld für eigene Projekte.
Kommentar ansehen
01.08.2006 20:01 Uhr von rollhome
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maches mal: sagen kinder und besoffene die warheit
Kommentar ansehen
01.08.2006 20:05 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, sie sagen nicht das richtige, weil sie verallgemeinern genau wie die meisten jüdischen Leute auch bei den Moslems verallgemeinern.
Das wäre genau so dass man wegen den USA einen hass auf alle Christen hat ...
Kommentar ansehen
01.08.2006 20:06 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stekemest: Sorry, das wußte ich nicht. Naja, dann kann man schon mal ein Bett in der Betty-Ford-Klinik für Mel herrichten.
Schade, in den Mad Max-Filmen hatte ich ihn noch gemocht. Hoffentlich fängt er sich wieder und säuft sich nicht wie einst Junke um den Verstand. Den leichten Weg hatte er verpaßt. Jetzt bleibt ihm nur noch der schwere Weg.
Kommentar ansehen
01.08.2006 20:52 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei der ganzen dämlichen Stimmungsmache: zum Thema Israel und Mel Gibson kann ich nur eines sagen, ich schaue mir jetzt der Patriot an.

Mit wem der Film ist dürfte klar sein !


PS:
Wäre nicht gerade solch ein Hype wegen dem NahOst-Konflikt losgetreten worden, hätte es keinen Menschen interessiert was Gibson geflucht hat.
Kommentar ansehen
01.08.2006 21:07 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
judenhaß hat nicht unbedingt was mit israel zu tun: "drecksjude" ist als beschimpfung zwar ziemlich daneben (ausser wenn der adressat n neonazi ist ^^), aber viel interessanter wären die "weiteren antisemitische Äußerungen".
in "passion christi" seh ich nichts antisemitisches. ist doch nur n total schlechter langweiliger jesus-gore-streifen. kontrovers diskutiert wurde der wohl eher von wenigen. ich hatte zu tun damit, die augen offen zu halten. und ich hab mir die dvd nachmittags angeschaut...
Kommentar ansehen
01.08.2006 21:17 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit by zornworm: Behalte solche Gedanken doch bitte für dich.
Kommentar ansehen
01.08.2006 21:53 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
horror: mel gibson wird erfolgreicher denn je werden.
seinen nächsten film will jeder sehen, alleine um zu sehen wie antisemetisch weit er diesmal geht.
dieser vorfall war propaganda....upps ich meinte werbung auf ganzer linie.
die sollten das nicht so breit treten, in ein paar tagen schreit kein hahn mehr danach.......
wer erinnert sich noch an vorfall zidane/ materazzi? aus den augen aus dem sinn.

@lanzelot, du fandest die folterszene in "passion christi" ermüdent......bist einer von den durchgeknallten die tagtäglich die horrorfilme reinziehen und nichts mehr abschrecken kann, ich habe den film meiner familie erspart obwohl brutale gewalt allgegewärtig ist weil einige leute halt total abgestumpft sind.
Kommentar ansehen
01.08.2006 22:01 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld: Selbst wenn ich sternhagelvoll bin, geb ich nicht so nen Dreck von mir.
Es wäre nur gerecht, wenn seine Karriere damit beendet wäre. Sowas passiert eben mit Schauspielern, denen der Erfolg zu Kopf steigt und sie deshalb denken, sie könnten sich alles erlauben. Da ist Mel Gibon nicht der erste und wird auch nicht der letzte sein.
Ich muss dazu sagen, ich mag einige seiner Filme sehr, z.B. Braveheart. Aber wer sich so ein tiefes Loch buddelt, der kann nur rein fallen.

Grüße
India
Kommentar ansehen
01.08.2006 22:04 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kantonanton: Behalt doch bitte dein dummes Geschwätz für dich, ja? Das will hier wirklich keiner hören.
Kommentar ansehen
01.08.2006 22:19 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India: Ja, kann ich nur beipflichten
Kommentar ansehen
01.08.2006 23:05 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie: Gerade die Leute die an Verschwörungen glauben sollte besonders vorsichtig sein!!

Wenn das alles stimmt, dann gute Nacht.

IRONIE!!!
Kommentar ansehen
01.08.2006 23:31 Uhr von xORED
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibson Jesus und Co KG: Er hat doch eh schon den Fehler gemacht in Passion Christi mitzuspielen . Da die meisten Filme in Hollywood von Juden produziert werden war die Karriere , schon nach Bekanntgabe dass Mel Gibson die Hauptrolle in diesem Streifen spielt , beendet.

Man will doch in seiner jüdischen Gemeinde der Vollbonzen nicht der sein , der dem Antisemit Gibson eine Rolle anbietet , oder ?

PS: Wenn ich mir die kriegerische Ausseinandersetzung bei und in Israel anschaue (Zivile Verluste , Mord! an den UN-Soldaten ) und dem Mann zugute halte will dass er gut einen in der Krone hatte , find ich die Story ein bisschen aufgeblasen . Wenn man sich unsere heimischen Neos anschaut was die im Suff raushauen - da wird ein Polizist "Drecksjude" noch nicht mal in die Anzeige packen.

Die eigentliche Beleidigung ist ja nur zustande gekommen weil man das Video / Protokoll veröffentlicht hat. Meine Meinung ist die Neos ( wobei ich Gibson jetzt nicht in dieser Rolle sehe ) können im Keller sagen was sie wollen ( das ist ja auch ihr gutes Recht ) solange Sie nicht mit der gestreckten Rechten Hand durch die Stadt marschieren .

Ich bin Tolerant gegenüber jeder Haupt- oder Minderheit. Solange die Rechten nicht im Stechschritt das Strassendecke abnutzen , die Muslime fuer den Jihad werben usw. sollen sie doch machen was Sie wollen , solange es nicht die öffentliche Sicherheit betrifft.
Kommentar ansehen
02.08.2006 07:58 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
India.Arie: genau :) Aber selbst bei Karriereende hat er noch genug Geld.
Kommentar ansehen
02.08.2006 08:23 Uhr von Rixa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: nfc.
Kommentar ansehen
02.08.2006 08:27 Uhr von maXallion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann Polanski ja froh sein, das er nur ein kind missbraucht und nicht gegen die juden gehetzt hat, sonst wäre seine karriere wohl auch am ende gewesen

/kranke welt
//boykottiert alle polanski filme

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?