01.08.06 16:38 Uhr
 316
 

Computer sind sicher: Davon gehen 80 Prozent der deutschen Surfer aus

Fragt man deutsche Surfer nach der Sicherheit ihrer Computer, so gehen 80 Prozent davon aus, dass ihre PCs sicher seien. Über Risiken und Schutzmaßnahmen im Onlinebereich fühlten sich dreiviertel aller befragten Umfrageteilnehmer hinreichend informiert.

Diese Studie wurde jetzt von der TNS Infratest mit den erhobenen Daten von 50.000 Haushalten sowie 1.000 Teilnehmern eines Onlinefragebogens durchgeführt.

Weiter offenbart die Studie, dass 87 Prozent der Surfer Antiviren-Programme nutzen. 60 Prozent der Befragten hielten ihr Antiviren-Programm via automatischer Aktualisierung auf dem neuesten Stand. Quelle für Neuigkeiten aus der PC-Welt seien Bekannte und Freunde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetZero
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Prozent, Sicherheit, Computer, Surfer
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2006 16:01 Uhr von NetZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm... da wägen sich einige Leute aber ganz schön in Sicherheit, die es eigentlich garnicht sind. Weiter Aufklärungsarbeit zu leisten, ist hier ganz besonders wichtig. Eigentlich ist Deutschland noch immer IT-Entwicklungsland, finde ich. Das merkt nur keiner... ;-)
Kommentar ansehen
01.08.2006 16:59 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fühlten sich informiert: "Über Risiken und Schutzmaßnahmen im Onlinebereich fühlten sich dreiviertel aller befragten Umfrageteilnehmer hinreichend informiert."

Ja was denn ? Wissen oder denken zu Wissen.

Es gibt immer noch zuviele PC Deppen im Land.
Und täglich werden es mehr.
Ist das nicht ne Marktlücke ? Sowas wie ´fahrender PC Spezialist´. Da kann man doch bestimmt Geld mit machen.
Kommentar ansehen
01.08.2006 17:02 Uhr von Verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jap: und damit wird schon schön Geld gemacht mit Internetführerscheinen und Co aber ob es auch hilft is recht fraglich ... da gibts viele User die einfach zu naiv Surfen so wie Sie es von Arbeit z.B gewöhnt sind nur wird da der Schutz von Profis durchgeführt...
Kommentar ansehen
01.08.2006 17:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stelle eher fest dass viele 3 Viren- und 2 Firewallprogramme gleichzeitig draufmachen, heulen weil dann gar kein Internet mehr geht und sich dann von einem 12-jährigen den PC so hinschrauben lassen, dass irgendwas wieder geht.
Macht man den Leuten dann eine gute und sichere Installation drauf sind sie jedoch nicht zufrieden.

Die Leute brauchen immer Programme, die alle 10 Sekunden in grossen Lettern eine Datei prüfen, einen Mailanhang checken und alle 5 Sekunden eine Warnmeldung bekommen - z.B. ob der Drucker nun wirklich drucken darf.
Dann sind die meisten Leute im Glauben ihr PC sei sicher.
Kommentar ansehen
01.08.2006 17:17 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich wie man mit nem Router, der Windowsfirewall, Firefox und etwas Ahnung vom Internet Viren auf seinen PC bekommen kann XD

Das einzige was einen da befallen kann sind viren, die in Dateien enthalten sind, die man runterläd. Filme, .exe Dateien etc... Wer das von nicht vertrauenswürdigen Seiten macht ist selbst Schuld.
Kommentar ansehen
01.08.2006 18:03 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nicht auf alles klicken, was blink!
damit hat man, wuerde ich jetzt mal behaupten, 70 Prozent der Gefahren vor der Tuer...

Dann noch virenschutz drauf, den un Win Up to Date halten. WinFirewall aus (iss eh nur Muell und wie alle Personal-/Softwarefirewalls reisst se nur mehr Loecher ins System), Adminaccount nur nutzen, wenns was zu administrieren gibt, sonnst unter eingeschraenktem Useraccount arbeiten.
Wissen, was man wo runterlaed, saugen nicht ueber P2P, oder wenn, dann mit hoechster Vorsicht.

Merke immer wieder, dass die einfachsten Grundlagen bei meinen Bekannten nicht sitzen...
Und dann werden auch noch ueber google WareZ-Seiten gesucht und mit dem IE (!!!) angesurft...
Und wenn dann der Rechner nicht mehr will, darf ich anruecken unds wieder richten, weil ich ja Ahnung hab, so die Aussage. Wenn ich dann aber mit meiner Ahnung Ratschlaege erteile, werden die immer in den Wind geschossen...
Kommentar ansehen
02.08.2006 01:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der pc: ist so sicher, wie ihn sein besitzer macht. und sicher sind weit über 50 prozent der rechner unzureichend geschützt.,

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?