01.08.06 15:57 Uhr
 2.328
 

Essen ohne Reue - Ist bald eine Impfung gegen Fettleibigkeit möglich?

Über eine Milliarde Menschen mit steigender Tendenz haben weltweit Übergewicht. Um so intensiver wird geforscht, um dieses Leiden zu mindern. Die Wissenschaftler unterdrücken mit neu entwickelten Antigenen die Wirksamkeit des Hormons Ghrelin.

Dieses Hormon bremst den Abbau von Fett im Körper. An Ratten haben Forscher mit dem Versuchsimpfstoff Vakzin schon Erfolge erzielt. Geimpfte Tiere setzten weniger Fett an.

Die Forscher machen aber wenig Hoffnung, dass man sich in naher Zukunft gegen zuviel Gewicht impfen lassen und sich gewissermaßen schlank spritzen lassen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Essen, Impfung, Fettleibigkeit, Reue
Quelle: www.gesundheitpro.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2006 15:25 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da will ich nicht wissen was das für Nebenwirkung hat. Aber ein Markt ist das sicher und darum wird auch geforscht. Und ich könnte wetten, dass sich dann nicht die impfen lassen würden, die eine krankheitsbedingte Fettleibigkeit haben sondern die, die wegen den irrigen Schönheitsidealen ihre Pfündchen loswerden wollen.
Kommentar ansehen
01.08.2006 17:27 Uhr von Verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: dieser Meinung schliesse ich mich an .

denn die meisten sind einfach zufaul um etwas Sport zumachen oder auf Ihre Nahrung zuachten.
Wenn man dann noch die möglichkeit hat sich das kostengünstig von dannen impfen kann dann gute nacht ... die vertreiber werden sich eine goldene Nase verdienen....
Kommentar ansehen
01.08.2006 21:20 Uhr von DiscoBox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal ganz unter Männern Um wieviel attraktiver würdet ihr denn eine Frau wie diese hier http://www.express.de/...
finden, wenn sie gerade mal ihre Schwimmröllchen los wäre ? Wohl kaum ein stück... solche Frauen würden auch dann nur von solchem Typ Mann geliebt werden, von dem sie es auch jett ohnehin schon werden. Bringt uns das ein Stückchen vorwärts ? Nein. Denn mag ja sein, dass durch einen "Impfstoff" die Pfunde puzeln würden; an der Tatsache, dass das einem auch die Restliche Ausstrahlung (z.b. Gesicht) in den Sand setzt, ändert das 0. Oder schonmal eine 150-Kilo-Frau mit Carmen Electra Gesicht gesehen ?
Kommentar ansehen
01.08.2006 22:35 Uhr von VeRoNiCa86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt viele hübsche dicke, oder findest du alle schlanke frauen hübsch? ahja die figur stimmt, dann einfach ne tüte überm gesicht beim poppen oder? sorry aber so sehen es echt die meisten hirnis... es gibt viele schlanke frauen die sich des zeug spritzen würden damit se überhaupt kein gramm fett am körper haben,so wie wenn se sich hinhocken und über ihre "falte" am bauch rumheulen
Kommentar ansehen
01.08.2006 22:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine gute idee: bringt wohl mehr nachteile oder ist nur von leuten zu bezahlen die entsprechend verdienen.
Kommentar ansehen
02.08.2006 02:26 Uhr von DiscoBox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@veronica: Ich weiß nicht, ob bei dir gleich eine alergische panikattacke ausgelöst wird, wenn man mal einen männlichen ton anschlägt, aber eigentlich meinte ich es genauso wie du... einfach fett weg bringt es einfach nicht ,es muss einfach alles stimmen und zueinander passen - wer hat denn gesagt, dass es nicht "dicke" gibt, die auch , wenn nicht sexuell anreizend , einfach auf ihre Art hübs sind? Und eben genau das von dir beschriebene "hja die figur stimmt, dann einfach ne tüte überm gesicht beim poppen" , was dann in solchen Situationen auftreten könnte, kritisiere ich ja gerade!

Man man man.. einfach mal erst genau lesen, und falls nötig, dann erst mit dem femininen sammlerinnen-rassenverteidigungssystem anfangen durch die Gegend zu schießen.

Frauen in der Blüte ihres Lebens, kann man dazu nur sagen, man man man ! ;-)
Kommentar ansehen
02.08.2006 03:21 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechter titel? finds bissel zwiespältig einerseits in der überschrift "bald eine Impfung möglich?" zu schreiben obwohl dann im text steht "die wissenschaftler machen aber keine hoffnungen auf ne baldinge umsetzung"
Kommentar ansehen
02.08.2006 04:26 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre so schön Ich habe seit je her auch mit meinem Gewicht zu kämpfen - momentan bin ich normalgewichtig und habs ganz gut im Griff, aber so eine Impfung.. das wärs doch.. zumal ich gern esse!

Brauchen die noch Testpersonen? Ich melde mich freiwillig.
Kommentar ansehen
02.08.2006 07:42 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann versinkt Amerika im Meer: und welche Auswirkung hat die Wasserverdrängung?

Ich denke daß diese Impfung mißbräuchlich auch von Magersüchtigen verwendet werden wird.
Kommentar ansehen
02.08.2006 10:23 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstaunlich: was die Menschen alles tun,
um nicht auf natürliche Weise abnehmen zu müssen.

Lassen sich aufschneiden und sich den Magen verkleinern,
nehmen dubiose Appetitzügler und tuen überhaupt alles,
um nicht auf natürliche weise vom übergewicht runterzukommen.

Trotz aller Entschuldigungen und Selbstverarschung ist es bei den meissten Fehlernährung und Bewegungsmangel.

Ernährungsumstellung ist oft viel effektiver als Diäten usw.
Kommentar ansehen
02.08.2006 10:39 Uhr von nightbreezer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin nicht dafür: Wenn die übergewichtigen sich nicht bewegen und weniger
essen ist das doch deren Problem. Krankheitsbedingt ist das
nur in wenigen Fällen. Es liegt halt daran, dass die einfach zu
Faul sind Ernährung umzustellen und Sport zu treiben.
NB
Kommentar ansehen
02.08.2006 12:39 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4400: das gabs doch leztens ind ieser pro7 serie. das problme war nur dass das ghrelin so weit gebremst war, dass das fett schneller abgebaut wurde als man es zu sich nehmen kann. man kann sich ja vorstellen was dann passiert: verhungern in kürzester zeit. aber ich denke die möglichkeit gab es schon vrdammt llange. hat sich dieser nebenwirkungen wegen aber wohl noch keiner zugetraut...
Kommentar ansehen
02.08.2006 16:01 Uhr von washbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es lebe die tolleranz: schön zu lesen wie intollerant hier einige im forum sind. wenn alles so einfach wäre, dann hätten wir keine dicken, keine raucher, keine alkoholiker und auch keine schwachmaten wei @Killa Shark und konsorten.
Kommentar ansehen
02.08.2006 16:46 Uhr von ba-seele
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anstatt: so einen mist zu erfinden, da auch noch zu forschen und wieder neue wunderpillen herzustellen sollte man sich mal lieber damit abfinden und "dick sein" gesellschaftsfähig machen. kein dicker ist glücklich, könte es aber sein! leute die jetzt mit "die können doch ne vernünftige diät machen, ernährungsunstellung, blah blah" kommen haben absolut keine ahnung. wenn IRGENDETWAS dauerhaft helfen würde, dann würde es keine dicken mehr geben!!
Kommentar ansehen
02.08.2006 20:53 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ waschbaer: Wer hier wohl der Schwachmatikus ist? 8)
Weisst du überhaupt, was das bedeutet?
wohl kaum.

bist du auch so ein kleiner Dicker ohne Freundin,
der sich hier auf den Schlips getreten fühlt?

Naja, wer keine Argumente hat, muss wohl
ausfallend werden (und wenn das nicht intolerant ist...)

Zum Thema hast du offensichtlich nichts anzubieten.

und zum Thema Toleranz guck mal hier:
http://www.ignoranz.ch/...

vielleicht geht dir da mal ein Licht auf,
was Rechtschreibung und Orthografie angeht.

Damit wir uns nicht falsch verstehen:
ich hab nichts gegen Dicke.

Aber das ewige Gejammer von denen,
die abnehmen wollen und nie ernsthaft
etwas dafür tun ist wirklich anstrengend.

Abnehmen ist nun mal nicht einfach.
Ohne eigenen Willen funktioniert das nicht.
Aber die Bequemlichkeit lässt die Leute
eher zu Mittelchen und OP´s greifen,
als es mal mit natürlichen Methoden zu versuchen.
Kommentar ansehen
03.08.2006 10:27 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist aber seltsam: Ich mag mich ja irren, aber wie blöd können/müssen Menschen eigentlich sein, damit man ihnen täglich aufs Neue alte Forschungen als neu verkaufen kann? Es gab bereits in den 80´ern des vergangenen Jahrhunderts Forschungen in diesem Bereich. Teilweise sogar mir sehr gutem Erfolg. Allerdings wurden diese dann nicht weiter verfolgt, weil es noch keinen vollgefressenen Markt dafür gab.

Es wäre ja absoluter Blödsinn für eine geldgeile Nation ein bereits bekanntes Mittel oder Verfahren an den Mann zu bringen, das sich in kleineren, unbedeuteren Forschungen bereits bewährt hat. So könnte man den Verfressenen nicht einreden Unsummen an Forschungsgeldern verbraten zu haben und das ´neue´ Mittel daher tausende Dollar pro Milliliter kosten wird.

"Verdammt noch mal - wo bleibt blos der Asteroid?!"
Kommentar ansehen
04.08.2006 14:44 Uhr von Kira_chan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielschichtig: @Discobox

Also, ich finde Deinen Beitrag durchaus nicht so eindeutig zu lesen, wenn Veronicas Interpretation auch nicht das war, was Du gemeint hast. Wenn man genau hinguckt sagst du nämlich "Das Fett loswerden alleine bringt es nicht.. Es gibt ja keine Frau mit 150 Kilo und nem hübschen Gesicht (Bsp. Carmen Elektra)" also .. jetzt mal ganz frei zitiert. Heisst aber wenn man es rückwärts betrachtet, wer schon mal 150 Kilo wiegt wird auch nicht interessanter wenn er dünner wird... ergo... wer einmal dick war ist wohl von Natur aus eh unansehnlich - ergo: nur hässliche Menschen (oder die ohne Ausstrahlung) werden dick.
Ich weiss dass du das nicht gemeint hast... könnte man aber auch so verstehen. Zuviele sehen das genau so.

Um Deine Frage zu beantworten: Ja, ich kenne Frauen mit 150 Kilo und aussergewöhnlich schönen Gesichtern.
Die Geschmäcker sind ja himmelseidank verschieden. Dasselbe gilt auch für die Abhängigkeit der sexuellen Attraktivität vom Gewicht, die ist nicht so eindeutig wie einem die Werbung und einige Kommentatoren hier gerne erzählen würden. Es gibt Männer (und Frauen), die haben gerne einen nicht so zerbrechlichen Partner, und dann gibt es noch die.. Halleluja... denen ist das einfach Wurst. Die finden es irgendwie viel wichtiger, ob sie mit nem netten schlauen Menschen im Bett liegen... dumm f... nämlich gar nicht gut. Die haben weder mit Dünn noch mit Dick nen Problem, nur mit Doof. Die sind mir am liebsten.

Auch der Zusammenhang zwischen Gewicht, Sport und Ernährung ist nicht annähernd so einfach wie "iss weniger und beweg dich ordentlich, dann siehste bald aus wie Barbie". Circa 80% des Körperumfangs sind nämlich genetisch, da kan man Radfahren und Möhrenknabbern wie man will (das gilt ja auch genauso umgekehrt für die - auch nie ernst genommenen - chronisch untergewichtigen. )
Keine Einwände habe ich natürlich dagegen, die restlichen 20% mit Bewegung (sollte jeder machen, ob dick oder dünn und die doofen sowieso) oder gesunder und interessanter Ernährung zumindest etwas zu beeindrucken, dann lebt man auch viel länger, unabhängig vom Gewicht (ehrlich!)

Aber all diejenigen, die hier so gerne pauschalisiert und herablassend über Probleme reden, die sie ja hoffentlich selber gar nicht haben: Ich wünsche Euch mal von ganzem Herzen dass das so bleibt, denn die Ablehnung die Euch vor allem von anonymer Seite entgegenschlagen wird wenn sich da mal was dran ändern sollte, die wünsche ich noch nicht mal Leuten, die ich eigentlich nicht mag.

Viele Grüsse, ich geh jetzt mal was ESSEN

kirachan

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?