01.08.06 14:51 Uhr
 246
 

China: Nach drei Tollwut-Todesfällen wurde Tötung von 50.000 Hunden angeordnet

Nachdem in einer südwestlichen Provinz von China drei Personen an Tollwut starben, haben die Behörden entschieden, dass die Hunde in der Region getötet werden sollen. Die Besitzer konnten dies selber tun oder der Polizei überlassen.

Für jeden getöteten Hund bekamen die Besitzer als Entschädigung etwa 60 Cent. Dabei wurden die Tiere zum Teil erhängt oder durch Elektrokution umgebracht.

Bei Hunden, die gegen Tollwut geimpft waren, wurden keine Ausnahmen gemacht, da die Impfung nicht vollständig vor der Krankheit geschützt haben soll. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres waren in der Region 360 Personen von Hunde-Bissen betroffen.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Hund, Todesfall, Tötung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2006 14:43 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine sehr radikale Maßnahme die wohl nur in einem Land wie China durchführbar ist; wie hätte man wohl in Deutschland ein solches Problem gelöst?
Kommentar ansehen
01.08.2006 14:57 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh lägga: Da gibts ja demnächst wieder Nachschub für die Restaurants.:-)))


Mfg jp
Kommentar ansehen
01.08.2006 15:10 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erhängen? wieso erschießen sie die nicht einfach...erhängen is ja mal asi
Kommentar ansehen
01.08.2006 15:30 Uhr von nefalina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fass es einfach nicht!! Mannomann! Werden demnächst auch vorsichthalber ganze Stadte ausgerottet, falls ein Einwohner an einer tödlichen Infektionskrankheit leidet?
Natürlich muß dringend etwas für die Tollwutbekämpfung getan werden. Aber so?
Ich schließe mich meinem Vorredner an: Erhängen ist pfui!
Ich habe selbst einen traumatisierten Hund aus einer spanischen Tötungsstation. Wüßte mal gerne, wie solche Leute noch in den Spiegel schauen können.
Da werden die Hunde nicht nur erhängt, sondern auch aus fahrenden Autos geworfen, beim Aale- Angeln als zappelnde Fischköder benutzt und bei der Jagd als Lockmittel für Wildschweine mißbraucht.
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
01.08.2006 15:58 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nefalina: Vielen Dank...das wollte ich auch gerade schreiben.

Stimme dir vollkommen zu.
Kommentar ansehen
01.08.2006 16:29 Uhr von respawner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erhängen ist ja fast noch harmlos: Wenn man Bereichte sieht wie in China mit Hunden und Katzen (und anderen Tieren) umgegangen wird (lebendig gekocht, 36h-Transporte ohne Pause in winzigen Käfigen...), dann ist das erhängen schon relativ harmlos. Und wir importieren noch die Fälle für billige Schuhe und Plüschspielzeug.
Kommentar ansehen
01.08.2006 18:36 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmmm Ich find das irgendwie nicht so schlimm, dass man die Hunde hängt. Ist immerhin noch billger als ihn zu erschießen^^
Kommentar ansehen
01.08.2006 20:35 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: typisch für den Horizont des Homo Sapiens.

Also ehrlich gesagt fänd ich es auch nicht schlimm wenn dich jemand erhängt. Und mich würde es auch nicht mal jucken wenn, dich und deine Familie, jemand ganz langsam und qualvoll umbringt.

Kost ja weniger als ne Kugel, oder?

Selbst heulen wenn man sich den Nagel einreisst, aber dann son Mindfuck von sich geben.

Menschen...immer wieder dasselbe mit diesen dümmsten SäugeTIEREN die es gibt (es gibt auch Ausnahmen, nur leider sind die extrem in der Unterzahl).

Hauptsache mich trifft es nicht...
Nach mir die Sinnflut...usw usw

Die Sprüche sind bestimmt auch von dir gelle @delauer?
Kommentar ansehen
02.08.2006 01:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: diese tötung "vorsichtshalber". dann müssten menschen mit hiv oder hepatitis oder vogelgrippe auch vorsichtshalber umgebracht werden. schwachsinn, solche aktionen genauso wie die keulung der vogelbestände, die dummerweise innerhalb eines gewissen kreises eines falles von vogelgrippe zu hause sind, ohne selbst einen fall oder karnkheitszeichen zu zeigen. unsinn hoch 100000000000000000
Kommentar ansehen
02.08.2006 04:38 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Korrekt ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?