01.08.06 08:33 Uhr
 514
 

Brigitte Bardot fleht um Gnade für einen in Texas zum Tode verurteilten Mann

Brigitte Bardot hat in einem offenen Brief an den texanischen Gouverneur um Gnade für den zum Tode verurteilten Farley C. Matchett gefleht. Der Angeklagte soll wegen Mordes am zwölften September hingerichtet werden.

Brigitte Bardot setzt sich für den Angeklagten ein, da dieser nicht vorsätzlich, sondern in Notwehr sein Opfer erstochen habe. Er sei kein Gangster, kein Kindervergewaltiger und auch kein Serienmörder, so die 71-jährige ehemalige Schauspielerin.

Neben dem Gouverneur von Texas bat sie auch den US-Präsidenten um Gnade für den Angeklagten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Texas, Brigitte Bardot
Quelle: www.cnn.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2006 02:22 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so! wird aber dem Gouverneur von Texas aber trotzdem wohl sch***egal sein.
Kommentar ansehen
09.08.2006 23:29 Uhr von gpu2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist er schuldig: muß er gebraten werden(elektrischer Stuhl) ist er unschuldig, muß er sofort entlassen werden. Nur ob die Frau Bardot das richtig beurteilen kann, wage ich zu bezweifeln. Auch alternde Schauspielerinnen suchen noch ihre Plattform.
Allerdings irren sich ja die US-Gerichte wohl öfters!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?