31.07.06 19:48 Uhr
 167
 

Weltsicherheitsrat fordert Stopp der Urananreicherung im Iran in vier Wochen

Der Weltsicherheitsrat hat mit 14 Ja- und einer Nein-Stimme den Iran dazu aufgefordert, die umstrittene Anreicherung von Uran innerhalb von vier Wochen einzustellen. Dies ist das Ergebnis einer dreimonatigen Verhandlung. Dagegen stimmte nur Katar.

Sollte der Iran die Anreicherung des Urans nicht unterlassen, werden wohl wirtschaftliche und diplomatische Sanktionen erfolgen.

Der Iran meinte dazu bis jetzt nur, dass sich der Sicherheitsrat besser mit dem "Staatsterrorismus" von Israel beschäftigen sollte.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Iran, Woche, Stopp, Urananreicherung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2006 22:35 Uhr von bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir: doch grad was ein, so wie Schuppen aus den Haaren...
Unterstützt nicht der Iran die Hisbollah? Finanziell und so?

Da kommt dem Iran der ganze Trouble Libanon/Isr. ja ganz recht, so von wegen Ablenkung von seiner Atom- und sonstigen Politik, bspw. bzgl. drei Buchstaben von der Weltkarte tilgen (das mit den drei Buchstaben ist ne Anspielung von mir auf Landkarten, wo Israel mit "Isr." abgekürzt wurde/wird, weil das Land zu klein ist, um den Landesnamen auszuschreiben).
Wen interesssiert denn heute noch der Iran? Prime Time - Schlagzeilen machen jetzt andere Örtlichkeiten....

Erinnert mich an diverse Ereignisse in der Geschichte, als zur Ablenkung von innenpolitischen/sonstigen Problemen bspw. mal kurz ein "kleiner Krieg" vom Zaun gebrochen wurde...
Ok, das war jetzt wohl etwas überspitzt ausgedrückt. Und dieser versteckte Vorwurf gegen den Iran ist wohl auch nicht haltbar.
Oder vielleicht doch? Wer weiss, wer weiss...
Ich zumindest nicht *ggg*

Hasta Luego
Kommentar ansehen
31.07.2006 22:47 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du siehst den Vorgang komplett verkehrtrum Und überhaupt, die Amis provozieren doch grad hochaktuell wieder den Iran, "ANzureichern"!

Immerhin wurden grad mal an irgendwelche Nachbarn grössere Mengen an "ABgereichertem" Material geliefert, die sicher demnächst an den Iran oder paar seiner Freunde weitergeleitet werden sollen... ;-)
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:40 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn sie nicht aufhören? was dann? sollte der iran atomkraftwerke in größeren mengen bauen können ist es für ihn ein weiterer schritt zur absoluten selbstständigkeit. öl fördern sie ebenfalls selbst.
gut wir kommen mit sanktionen und der iran sagt: barrel öl für 250$. wer möchte kaufen, wer hat noch nicht, wer will nochmal?
und dann sind die westlichen wieder die gea**chten
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:52 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange im Iran ein Wahnsinniger Präsident ist, darf der Iran kein Uran anreichern.

Eine Weise Entscheidung, ich hoffe nur, das dann die Sanktionen schnell erfolgen, ohne ewiges Gelaber.

Keine Macht den religiösen Fanatikern.

@nester:
Abgesehen davon, das der Iran nicht der einzige Öllieferant ist, der Iran ist ohne den Export von Erdöl nicht überlebensfähig, die westliche Welt schon eine gewisse Zeit.
Und selbst wenn der Iran den Ölpreis in die Höhe treiben sollte, wäre das ein Grund uns erpressen zu lassen?
Nein.
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:58 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Berliner_Pflanze: Genau!!

Bist mir zuvorgekommen *grins*

Hasta Luego
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:06 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
veto: ein veto langt doch. gegen die verurteilung israels vor der uno gab es doch auch nur eine gegenstimme und diese reichte aus die verurteilung zu verhindern.
also laßt den irren sein akw bauen.
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:06 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner Pflanze: Du übersiehst da etwas grundlegendes.

Der Iran ist nicht verpflichtet sein Öl an den Westen zu verkaufen.

Es gibt auch andere, die dem Iran das Öl mit Kusshand abkaufen würden, China beispielsweise täte das SEHR gerne nehmen.

Ich persönlich würde mir die Kunden anders aussuchen bei all dem Stress, selbst wenn man keine Bombe mehr bauen dürfte/würde.
Denkzettel und fertig !


Außerdem auch wenn der Iran die Hisbollah unterstützt was nicht akzeptabel ist, hat der Iran schon recht.

Von Israel und den USA lassen sie sich auf der Nase rumtanzen, keiner kann oder darf etwas gegen diese beiden Staaten sagen oder unternehmen, aber gegen die "Feinde" der beiden darf, ja sogar muss die UN etwas tun ?

Auf der einen Seite wo Krieg ist macht keiner was und da wo Frieden herrscht wird mit Krieg gedroht wenn keiner folgt ?

Es tut mir leid, aber die UN ernstnehmen fällt dabei recht schwer !
Selbst aus Sicht eines Europäers !
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:13 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse: Hab ich nicht übersehen.

China bezieht bereits Öl aus dem Iran, allerdings braucht China nicht soviel Öl, wie die westliche Welt derzeit vom Iran bezieht.

Würde China mehr Öl kaufen als es benötigt, würde das zwangsläufig zu einer Senkung des Ölpreises führen.
Auch nicht schlecht, oder?
Kommentar ansehen
01.08.2006 01:08 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Wieso sollte es erpressung sein wen die Iraner an den Westen kein Öl mehr verkaufen? Das is Iranisches eigentum und die können damit tun und lassen was sie wollen. Wen du irgendetwas einem Kunden lange zeit Verkaufst und dan den verkauf unterbrichst weil du an den Kunden ned mehr liefern willst kann er auch nicht sagen du erpresst ihn...
Und auserdem.... Sanktionen sind doch totaler Schwachsinn, darunter leidet nur das Volk und nicht die Regierung -.-
Wobei.. beim Iran wirds nichts helfen... die sind doch jetzt in diesem Shanghai Bündniss da mit Russland und China oder? Is ja auch sone Handelsorganisation woher Iran jetzt seine Sachen bezihen kann!
Kommentar ansehen
01.08.2006 11:43 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: bist du arzt?

zum thema:

wer nimmt den weltsicherheitsrat nach der letzten woche eigentlich noch ernst? andere staaten erfüllen resolutionen seit jahrzehnten nicht und die uno nimmt das einfach so hin. der iran wird genau das gleiche tun, schon allein um die uno zu provozieren.
Kommentar ansehen
01.08.2006 12:02 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tutnix: Würde mal sagen, die UNO leidet unter einer Art "posttraumatischen-koreanischen-Ruanda-Syndrom"...

Im Korea-Konflikt in den 50ern gut zugeschlagen, aber zu welchem Preis und in Ruanda quasi vor Ort tatenlos bei den Schlächtereien zugeschaut...

Überspitzt ausgedrückt:
Folglich bleibt man besser im HQ in New York sitzen... redet und quält Papier. Oder mischt sich nur da ein, wo das geringstmögliche Risiko (politisch, militiärisch usw.) zu erwarten ist, wo man selbst keine auf´n Deckel bekommen kann. Und falls es doch riskant werden sollte... Die Busse stehen mit laufenden Motoren bereit (siehe Libanon vor ein paar Tagen... ok, ob die Motoren bereits liefen, weiss ich nicht... Aber die hatten auf einmal ganz schnell zumindest Teile ihrer Leute draussen).

Ok, mein Vorwurf gegen die UNO hier ist vielleicht nicht ganz korrekt (vor allem weil ich ja, wie die meisten hier wohl auch, nicht die diversen Hintergründe kennen, die den UNO-Leuten wohl bekannt sind), aber irgendwie scheint es zumindest so zu sein.

Hasta Luego
Kommentar ansehen
01.08.2006 16:59 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Der Welt"sicherheits"rat aller waffenhandelnden Nationen verkommt immer mehr zum Instrument amerikanisch-jüdischer Wirtschaftsinteressen. Da scheitert eine Verurteilung Israels, wie zuvor schon dutzende Resolutionen im Nichts verpufft sind.. aber gegen den Iran ist man sich einig....
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:26 Uhr von 4rM1n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sanktionen??? Der Iran kommt schon seit 27 Jahren mit aller Art Sanktionen klar! Die Religiösen schaffen es immer wieder seit so vielen Jahren die studentische Gegenbewegung abzuwehren, die Opposition im Ausland nicht zu Wort kommen zu lassen und die Bevölkerung ruhig zu halten!

Weitere Sanktionen würden heißen, daß wir hier in Europa auch dazu bereit sind für Benzin 3 Euro pro Liter zu zahlen!
Kommentar ansehen
04.08.2006 16:42 Uhr von Andre86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Leichtwasserreaktoren kein Strom: Wenn Teheran sein Atomprogramm nur zu friedlichen Zwecken nutzen wolle,ergibt es keinen Sinn, jetzt schon mit der Urananreicherung zu beginnen. Das Argument Teherans, Iran benötige Kernbrennstoff zur Stromerzeugung, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht schlüssig.Man muss erst Leichtwasserreaktoren haben, um nuklearen Brennstoff zu benötigen.

Das kann übrigens jeder Atomphysiker bestätigen!

Deshakb, ganz klar sie wollen die Bombe!!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?