31.07.06 18:58 Uhr
 2.127
 

Washington: Seit dem heutigen Dienstag nächtliche Ausgangssperre für Jugendliche

Jugendliche im Alter von 16 Jahren und darunter haben in Washington seit dem heutigen Dienstag von 22:00 Uhr bis sechs Uhr am Morgen Ausgangsverbot. Sie dürfen abends nicht mehr auf die Straße.

Mit dieser strengen Anordnung reagiert der Stadtrat auf die wachsende Jugendkriminalität. Ausnahmen gibt es auch nicht an den Wochenenden und für Besucher der US-Hauptstadt.

Ausgehen dürfen lediglich Jugendliche, die sich in Begleitung eines Erziehungsberechtigten befinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlondeTussi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Dienst, Washington
Quelle: www.baden-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2006 19:11 Uhr von realfortran
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die amis werdens nie begreifen, ob sie mal anfangen aus ihren fehlern zu lernen? sie bekämpfen immer nur das resultat aber die ursache scheint sie nicht zu interessieren....
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:21 Uhr von Alchemistin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
NIcht nur ein Problem der Amis würde ich sagen.
Möglichst werbewirksame Symptom-Bekämpfung ist eine Lösung, zu der Politiker in aller Welt nur allzu gerne greifen.

Nur, dass "die Amis" eben nicht nur am falschen Ort ansetzen, sondern dieser Ansatz oft auch noch unverhältnismässig ist. Diesmal trifft die unverhältnismässige Reaktion ihrer Regierung aber wenigstens mal die Amerikaner (bzw. einen Teil davon) selber.

Kommentar ansehen
31.07.2006 19:29 Uhr von bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Rubrik 1: Politik / Ausland / Venezuela ??
Beim letzten Begriff wohl bissle verrutscht...

Wenn mich nicht alles täuscht, gibts sowas ähnliches auch in Deutschland. So in Bezug auf Kneipen, Diskos, Alk-Ausschank etc. Nennt sich da Jugendschutzgesetz.

Aber selbst das wäre nicht notwendig.

Wenn die Eltern ihren Sprösslingen eine entsprechende Erziehung angedeihen lassen würden...

Btw.: Als ich U-16 war, hiess es abends 20:00 Uhr ab ins Haus. Ausnahmen gabs im Sommer. Da wars 21:00. Aber in den Ferien war auch mal 22:00 drin (was normalerweise unter der Woche "Bettruhe" bzw. "Licht aus"bedeutet hat, damit ich ausgeschlafen in die Schule komme... Ok, hab dann oft heimlich mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen... Lampe ging ja nicht, weil das hay man an der Türe gesehen... war scho ne lustige Zeit.. was man sich da als so hat einfallen lassen müssen).

Und? Geschadet hats nix.


Aber das Beispiel USA zeigts mal wieder... wo Eltern / Bürger versagen muss zwangsläufig die Staatsmacht eingreifen. wobei ich manchmal der Ansicht bin, das viele gerne viel auf die Staatsmacht abwälzen.. (Ggf. nur, um dann drüber zu meckern *LOL*)

Hasta Luego
Kommentar ansehen
31.07.2006 22:25 Uhr von Buster_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Sollte man hier auch einführen. Wenn ich ansehe wieviel Kinder Nachts besoffen in Berlin rumlaufen, frage ich mich auch manchmal ob es keine Eltern mehr gibt.
Ok, ist etwas übertrieben aber in den USA kann ich mir die Hilflosigkeit der Polizei gegen Jugendbanden gut vorstellen.
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:56 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ursachen bekämpfen ja aber das ginge nur bei der nächste Generation, bei dieser ist es zu spät.

Ein guter Vorschlag und er wäre in Berlin auch angebracht.

Das einzige Problem wird die Kontrolle dieser Verordnung sein.
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:59 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
als ich 15 war: durfte ich zu schulzeiten bis 22 uhr draußen bleiben. in den ferien bis mitternacht. wenn ich aber erst nach 0 uhr nach hause kam, wurde meine mutter sauer.
zu lange, findet ihr? dann überlegt mal: mit 16 beendet man die 10. klasse. sofern kein abitur gemacht wird, fangen viele jugendliche mit 16 ihre ausbildung an. und bei vielen ist ausbildungsort nicht gleich wohnort. meine schwester hat mit 16 die 10. klasse beendet und begann dann eine ausbildung - in einem anderen bundesland, über 400 km von zuhause entfernt. sie hatte ein zimmer in einer pension und niemand befahl ihr, um 22 uhr im bett zu liegen. warum also hätte meine mutter mir solche vorschriften machen sollen? mit 16 habe ich auch öfter bei meinem damaligen freund übernachtet. auch da gab es keine kontrolle, wann und ob ich überhaupt ins bett ging.

ich muss allerdings dazu sagen, dass diese regelung auf vertrauen beruhte. meine mutter wusste, dass sie mir vertrauen konnte und schulisch gab es auch nie probleme, ich war immer klassenbeste.

eine generelle ausgangssperre bis zu einem alter von 16 jahren finde ich unpassend. man erwartet von 16-jährigen, dass sie erwachsen und selbständig sind, sie sollen arbeiten gehen und ihr leben selbst in die hand nehmen, man lässt sie autos fahren, etliche haben sicher mit 16 eigene wohnungen - aber man schreibt ihnen vor, wann sie zu hause sein müssen?
bis einschließlich 14 halte ich eine solche regelung für möglicherweise angebracht, weil wohl fast alle 14-jährigen noch zu hause leben. aber bei 16-jährigen ist das unangebracht.
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:42 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bin ich der Exot hier? Mir ist nie gesagt worden wann ich zu Hause zu sein hatte, man wollte lediglich wissen wo ich war, wie ich mich zu verhalten hatte, wusste ich selber.
Kommentar ansehen
01.08.2006 01:12 Uhr von _GG_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele scheinen es nicht zu wissen, aber in Deutschland gibts auch sowas - und zwar alle unter 18 dürfen sich ab 12 (bis ich glaube 5) nicht mehr auf der Straße alleine blicken lassen, sonst wird man von der Polizei nach Hause gefahren. Also, erstmal nachdenken, dann meckern.
Kommentar ansehen
01.08.2006 05:39 Uhr von HellCooper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gilt für öffenliche Einrichtungen wie Kino, Disco, etc., ansonsten könnte einige Leute ja nicht pünktlich zur Arbeit kommen weil sich schon um kurz nach 4.00 los müssen.

MfG Cooper
Kommentar ansehen
01.08.2006 08:51 Uhr von asmodai
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Normalität: Ist sowas nicht in allen totalitären Systemen völlig normal? Kriegsrecht, Ausgangssperre... demnächst vermutlich UN-Beobachter..moment.. haben die ja schon! *g
Kommentar ansehen
01.08.2006 14:38 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hast du was verwechselt, so eine Regelung gibt es in Deutschland nicht, also nachdenken ist bei dir angebracht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?